15.05.08 21:49 Uhr
 274
 

Düsseldorf: Feuerwehr rettet Mann aus dem 4. Stock mit Kran

Weil ein 200 Kilogramm wiegender Mann sich unwohl fühlte, sollte er ins Krankenhaus transportiert werden. Der Weg dorthin stellte sich allerdings als steinig heraus.

Weil er zu schwer war, die Wohnung im 4. Stock durch das Treppenhaus zu verlassen, sorgte ein Kran dafür, dass der Mann bis zum Rettungswagen kam.

Ein Sonder-Krankenwagen für Schwergewichtige mit Hebebühne fuhr ihn dann in das Krankenhaus.


WebReporter: sinsemilia
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Düsseldorf, Feuer, Feuerwehr, Stock, Kran
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig-Marathon: Amateur gewinnt, weil alle Favoriten sich verlaufen
Berlin: Frau setzte ihren Ex-Mann splitternackt in einem Wald aus
Spielehersteller Epic Games Inc. verklagt Spieler wegen Cheatens

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 21:58 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da werde ich mal einen: befreundeten Rettungsmann befragen, wie das in der Praxis gehandhabt wird und wer die ganze Aktion bezahlt...t
Kommentar ansehen
15.05.2008 22:18 Uhr von Pokey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Es wird genau so gehandhabt wie im Artikel angegeben. Das ist ein (leider) ganz normaler Vorgang.

Die Trage (i.d.R. Ferno oder Stollwerk) ist halt nur bis zu einem Gewicht von (ich meine) 125kg zugelassen.

Bei ein paar Kilo mehr drücken die Retter schon mal (auf eigene Gefahr) ein Auge zu. Aber 200kg sind definitiv verboten für die "normale" Krankentrage.Das gibt die Technik nicht her. Da biegen sich Rohre, Gurte könnten reißen. Daher wird der Spezialwagen gebraucht.

Der Kran ist dann notwendig, wenn auch die Traglast des Tragetuchs überschritten ist. Für die Retter gibt es kein "Höchstgewicht", aber bei zu schweren Patienten kann man durchaus eine Tragehilfe (ein paar Kollegen) anfordern.

Die Kosten für einen solchen Einsatz trägt übrigens komplett die Krankenkasse wie bei jedem anderen Transport auch.

Für "uns" Retter bleibt nur die Hoffnung, dass der jeweils nächste Patient nicht so "schwerwiegende Probleme" hat. :)
Kommentar ansehen
15.05.2008 22:19 Uhr von SK_BerSerKer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: als "gefühlter" Kölner könnte ich jetzt natürlich mit Düsseldorf anfangen aber....ich denke das gehört hier nicht hin...aber das ist schon krass....ich persönlich würde mir ja sorgen machen wenn ich nicht aus meiner eigenen wohnung käme...aber jedem das seine
Kommentar ansehen
16.05.2008 11:03 Uhr von Rivaner Joe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@pokey: die neuste ferno trägt bis zu 275 kg aber ob Ich die noch die Treppe runterschleppen möchte wage ich zu bezweifeln :)
Und wo finde Ich dann im RTW platz ?

@ news: leider ein immer häufigeres und schwergewichtiges Thema beim Rettungsdienst... und dies nicht nur bei alten Personen

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saudi-Arabien will Mega-City mit eigenem Rechtssystem bauen
Breite Mehrheit: Wolfgang Schäuble ist der neue Bundestagspräsident
Roman Polanski wird sexueller Missbrauch von Zehnjähriger vorgeworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?