15.05.08 17:53 Uhr
 8.954
 

Scientology will angeblich "Straßen in den Bundestag bauen"

Der Journalist Fredy Gareis recherchierte fünf Monate lang undercover mit versteckter Kamera bei Scientology und besuchte auch Veranstaltungen sowie Kurse der Organisation. Nun erzählte er in einem Interview mit "stern TV" von seinen Erfahrungen.

Er erfuhr beispielsweise, dass es für Scientology ein riesiger Erfolg wäre, Berlin erfolgreich in Händen halten zu können, da Deutschland eines der Länder mit dem größten Widerstand gegen Scientology sei.

Scientology sei nach außen hin nicht an Politik interessiert, jedoch werde innerhalb der Organisation genau das Gegenteil erzählt, so Gareis. Man wolle "Straßen in den Bundestag bauen", zitierte der Journalist. Einige Politiker sollen laut einiger Sektenmitglieder außerdem nur auf ein Zeichen warten, um sich als Scientology-Anhänger zu outen.


WebReporter: Daedalus1337
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Straße, Bundestag, Scientology
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Pariser Gericht spricht Künstlerin frei, die sich nackt im Louvre zeigte
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab
Hamburger Uni legt als erste Regeln für religiöses Leben auf Campus fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 17:41 Uhr von Daedalus1337
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reiner Fanatismus, meiner Ansicht nach. Ich hoffe es kommt bald ein Verbotsverfahren gegen Scientology. Ein zweites Clearwater in Deutschland wäre eine wahre Katastrophe finde ich.

Naja - Xenu wird's schon richten ;-)
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:05 Uhr von J_Frusciante
 
+12 | -125
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:07 Uhr von müderJoe
 
+96 | -5
 
ANZEIGEN
Scientology gehört doch verboten! Wenn die an die Macht kommen, dann laufe ich mit ner MG in den Bundestag :>

Schließlich heißt es ja im Grundgesetz, dass jeder das recht hat sich notfalls mit allen Mitteln gegen eine Verfassungsfeindliche Persohn zu wehren.
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:09 Uhr von Sertac
 
+45 | -12
 
ANZEIGEN
müder joe: /signed

ist ja genauso wie mit der NPD ;)
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:17 Uhr von müderJoe
 
+35 | -0
 
ANZEIGEN
zur News: man sollte die Quelle lesen. Ich hoffe mal, dass die Parteien bekennende Scientologen sofort rausschmeißen. Das müssen sie wohl sogar, wenn sie nochmal gewählt werden wollen :>
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:41 Uhr von frederichards
 
+35 | -3
 
ANZEIGEN
Parteiausschluss von Scientologiemitgliedern: Wenn ein deutscher Politiker sich als Scientologe outet, wird dieser sicher aus der jeweiligen Partei fliegen. Das macht keine Partei mit, sich von dieser aggressiven Organisation unterlaufen zu lassen.

Es sei denn die niedersächsische CDU-Regierung, die arbeitet ja schon mit dem McKiensey-Netzwerk zusammen, um aus der Uni Lüneburg eine Elite-Uni für "Reiche und Wichtige" zu etablieren.
Kommentar ansehen
15.05.2008 18:48 Uhr von Jimyp
 
+15 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2008 19:02 Uhr von KillA SharK
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Scientology ist keine Religion: sondern eine INstitution um Menschen abhängig zu machen und ihnen das geld aus der Tasche zu ziehen.

Die rabiate Reinigungsfirma Scientology:
http://home.snafu.de/...

sehr interessante Doku zum Thema Scientology,
Gehirnwäsche, Ausplündern von Mitgliedern usw:

The Beginners Guide To L. Ron Hubbard
http://tinyurl.com/...

The Secret Life of L. Ron Hubbard:
http://video.google.de/...
Kommentar ansehen
15.05.2008 19:09 Uhr von müderJoe
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.05.2008 19:15 Uhr von Sje1986
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Nieder mit Scientology !!! Da hab ich lieber unsere Geldgeilen "Volksvertreter", als die Fantischen Verbrecher !!!
Kommentar ansehen
15.05.2008 23:02 Uhr von MadDogX
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Chance. So viel wie mittlerweile schon über die "geheimen" Machenschaften von $cientology nach außen gesickert ist, da kann man sich eigentlich kaum vorstellen, dass noch vermeintlich intelligente Menschen dort eintreten. Es sei denn die arbeiten mit Gehirnwäsche. Wenn man sich das Verhalten von so manchen amerikanischen $cientologen anschaut, könnte man das schon glauben.

Na, was sind eure Verbrechen?! o_O
Kommentar ansehen
16.05.2008 00:30 Uhr von guso
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
hahaha: vielleicht kriegen wir dann prominenten besuch von tom cruise der selbst hand anlget damit seine kranke sekte noch mehr bullshit labern und leute einschüchtern kann!
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:13 Uhr von Highmaster
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@1MWDEU1: wollen Sie mit Ihrer Sekte jetzt SN unterwandern oder wie? Eure Zentralen gehören enteignet und euere Mitglieder gehören aus dem Land gejagt. Ich weiß nicht warum Leute wie Ihr hier eine Daseinsberechtigung haben. Aber leider bekommen unsere Politiker nicht mal dieses kleine dreckige Übel in den Griff.
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:17 Uhr von MadDogX
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@Highmaster: Don´t feed the Troll. ;)
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:23 Uhr von Slaydom
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@1mwdeu1: du hast echt keine Ahnung was Scincetology wirklich ist oder????
Wenn du in dieser Sekte drin bist, tust du mir wirklich leid...
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:24 Uhr von Alfadhir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wieso wie bei der NPD ? wobei könnte schon stimmen man gibt dem volk einen feind (der in warheit eigentlich keine macht hat oder keine gefahr darstellt) um von den eigenen für das volk wirklich bedrohlichen umtrieben abzulenken so lief das schon immer. die hexenverfolgung ist nur ein beispiel aber trotz ihren alters ist diese methode noch extrem effektiv vieleicht auch ein grund dafür das man z.b. die npd nicht verbietet.
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:38 Uhr von Begosch.xy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
warum kann man die nicht verbieten? ich habe das gesehen: http://vimeo.com/...

gefährlich sind die!

und was zum lachen:
Lafayette Ronald Hubbard (* 13. März 1911 in Tilden, Nebraska; † 24. Januar 1986 in San Luis Obispo, Kalifornien) begann seine Karriere als Science-Fiction-, Pulp Fiction- und Self-Help-Autor. 1954 gründete er Scientology.

jetzt weiß ich auch, warum die mit xena in das all fliegen.... prust
Kommentar ansehen
16.05.2008 07:41 Uhr von pigfukker
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
scientologen - islamisten: suchts euch aus, beides *** und beide wollen an die macht - das eine wird siegen, dann gut nacht!
Kommentar ansehen
16.05.2008 09:17 Uhr von oneWhiteStripe
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@jimpy: wie zu erwarten kommt von dir nur bullshit.

die linken sind jetzt auch noch scientologen? ja genau! natürlich ist da keiner aus der CSU/CDU dabei. das müssen die linken sein, denn nur die linken wollen untergang deutschlands...*rolleyes*

wie verdammt viel panik muss man schieben um solche dummen kommentare wie die deinen zu schreiben?
Kommentar ansehen
16.05.2008 09:56 Uhr von Zuckerfee
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Halloooooo also jetzt beruhigt euch mal alle wieder. Was hier so alles hochkocht :-))

Religionen, egal welcher Couleur, erheben immer einen Machtanspruch gegenüber ihren "Schäfchen" (im wahrsten Sinne des Wortes) Wobei ich Scientology den Status einer Religion völlig abspreche.....
Gefährlich sind in diesem Zusammenhang nicht die Schafe, die beitreten, um sich ausnehmen und manipulieren zu lassen, gefährlich sind die oberen Etagen, die dann an den Hebeln der Macht sitzen (könnten) und damit unser Staatsgefüge beeinflussen (könnten)....

Ansonsten ist mir das völlig wurscht, ob jemand an geflügelte Wesen, Dreieinigkeit oder Vielgötterei und Wiedergeburt glaubt...jedem das Seine.
Kommentar ansehen
16.05.2008 10:23 Uhr von oneWhiteStripe
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Mitglied seit: 15.05.2008

und tschüss.....
Kommentar ansehen
16.05.2008 11:04 Uhr von Daedalus1337
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
> Haben Sie sich schon einmal versucht, aus dem Islam oder
> Christentum auszutreten, und was dann passiert ?

Ja habe ich. Dann ist aber urplötzlich Satan erschienen und hat mich geholt, seitdem schreibe ich meine Beiträge aus der Hölle.

Mal im Ernst: Ja ich bin aus der Kirche ausgetreten. Was ist passiert? Ich zahl weniger Steuern, sonst nix.

Trete du doch mal aus Scientology aus - nur für einen Monat. Dann wirst du sehen was die mit dir anstellen. Menschenrechte? Hahahaha! Nichtmal China überwacht ihre Mitglieder und belästigt ihre Gegner so extrem wie Scientology und das will was heißen.
Kommentar ansehen
16.05.2008 13:05 Uhr von evilboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ müderJoe: WAAS?? Du spielst wohl auf Art. 20 IV GG an, da steht aber etwas ganz anderes drin.

"Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist."

Was andere Abhilfe ist (BVerfG? Wahlen???) und Widerstand bedeuten soll, ist aber stark umstritten.
Kommentar ansehen
16.05.2008 14:56 Uhr von KillA SharK
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ 1mwdue1: worauf willst du mit deinem Geblubber eigentlich hinaus?
Aus deinem wirren Gefasel wird keiner schlau.
Das ist ja nichts neues, Tom Cruise macht auch immer öfter einen verwirrten Eindruck:
http://gawker.com/...

Als Scientology-Troll agierst du jedenfalls sehr ungeschickt.

Scientology ist in nicht die größte Organisation für seelische Gesundheit der Welt, sondern die größte Sammelstelle unqualifizierter Leute. Ihre Praxis ist eine ernste Bedrohung der Gesellschaft, medizinisch, moralisch und sozial. Ihre Anhänger sind bedauernswerte Verführte und vielfach seelisch krank.

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.05.2008 23:59 Uhr von markel
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@all: Religionen sind doch alle Mist!

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?