15.05.08 16:22 Uhr
 1.170
 

Supermarkt in England verkauft keinen Alkohol an Kunden mit Kindern

Sollten sie einmal in England Alkohol in einem Supermarkt der Tesco Gruppe einkaufen wollen, lassen sie besser ihre Kinder zu Hause. Das Unternehmen nimmt es mit dem Jugendschutz nämlich sehr genau und verkauft keinen Alkohol an Kunden, die ihre Kinder dabei haben.

Begründet wird dies damit, dass man den Alkohol den Kindern geben könnte. Auch wolle die Unternehmensleitung mit dieser Maßnahme einer Geldbuße aus dem Weg gehen. In England belaufen sich diese Strafen auf 10.000 Pfund bis hin zu einem dreimonatigen Lizenzentzug.

Kunden und Verbraucherschützer halten diese Maßnahmen jedoch für maßlos übertrieben. "Wenn jemand das gesetzlich vorgeschriebene Alter erreicht hat und dies auch beweisen kann, gibt es keinen Grund, ihm keinen Alkohol zu geben" so eine Sprecherin.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Kind, Verkauf, England, Alkohol, Kunde, Supermarkt
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederländische Polizei schickt Anti-Drohnen-Adler in Rente
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Kein Lokführer anwesend: Das sind die seltsamsten Ansagen der Deutschen Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 16:30 Uhr von Zahnpasta
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das habe ich: mich auch gefragt ob, dass überhaupt rechtlicht zu vertreten ist.
Jemanden der das "gesetzlich vorgeschriebene Alter" erreicht hat, keinen Alkohol zu verkaufen^^
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:38 Uhr von Neverfall
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Kriterien? wenn es dafür Festlegungen gibt finde ich das völlig in ordnung aber ich denke wenn die "kinder" dann so 14 jahre alt sind kann man den Alkohol auf jeden fall rausrücken...
Ein Verbot dazu find ich zwar etwas hart aber vertretbar, Politikern ist schon größerer unfug eingefallen...
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:39 Uhr von gofisch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
aha "Begründet wird dies damit, dass man den Alkohol den Kindern geben könnte."

ob das bei den briten üblich ist, die kleinen sofort im laden abzufüllen? da wartet unserer einer doch vornehm, bis sich die familie unter der heimischen brücke aufgesammelt hat... ^^
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:48 Uhr von Piece_of_Shit
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Irgendwann werden Erwachsene das Familienbuch in den Laden schleppen müssen beim kauf eines Bieres...
Kommentar ansehen
15.05.2008 17:13 Uhr von SiggiSorglos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
pfft: dann stell ich mich unweit des Ladens auf und biete meine Dienste als Kinderloser Singel an... gegen einen kleinen Obolus natürlich. :)
Kommentar ansehen
15.05.2008 17:56 Uhr von Gloi
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso: fällt mir da gerade wieder die News über den Reiseführer ein?
http://www.shortnews.de/...

Irgend wie kann ich die Supermarkt-Kette verstehen :-)
Kommentar ansehen
16.05.2008 08:32 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach - :) da gibt es noch mehr sinniges: im Britenland.

Wenn Ihr zB tagsüber mit Kindern in ein Restaurant oder eine Kneipe geht, die eine Bar mit Alkoholischem haben, dürfen Kids nicht in die Nähe der Bar kommen, sonst droht dem Wirt Strafe...- in machen Kneipen ist daher ein extra Familienbereich ausgewiesen.

Ergo sollten immer mehrere Erwachsene mit bei sein, damit der Zwerg nicht alleine ist.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?