15.05.08 15:57 Uhr
 479
 

Europäer wollen ins All - Bereits ab 2013 Missionen geplant

Das deutsche Raumfahrtzentrum DLR und das Unternehmen EADS haben nun einen Plan vorgestellt, der Europa die Tür zur bemannten Raumfahrt öffnen könnte. Innerhalb von neun Jahren soll das Raumschiff ATV ("Automated Transfer Vehicle") entwickelt werden, das bis zu drei Raumfahrern Platz bieten soll.

Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg, denn bis 2013 soll zunächst einmal unbemannt in den Weltraum gestartet werden, ab 2017 dann mit Besatzung.

Einige Probleme seienjedoch noch ungeklärt: So müsse die Kapsel um ein Lebenserhaltungssystem ergänzt werden. Außerdem müsse für Notfälle ein Mechanismus entwickelt werden, der den Transporter absprengt. Und ob das Ganze eine oder doch eher zehn Milliarden kosten soll, steht noch in den Sternen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tomeck
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Mission
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Invasion der Roten Amerikanischen Sumpfkrebse in Berlin
Zirkulierendes Tumor-Erbgut ermöglicht Krebsfrüherkennung
Dubai entsalzt Millionen Liter Trinkwasser täglich aus dem Persischen Golf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 16:02 Uhr von Drogenberater
 
+6 | -12
 
ANZEIGEN
Unglaublich wofür noch alles Geld da ist. Als hätten wir keine anderen Probleme. ;o)
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:59 Uhr von jodta
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die Raumfahrt: ist aber immer noch besser als irgendwo einen Krieg anzufangen oder aufzurüsten. Es ist auch relativ wichtig sich diesen Markt offen zu halten. Die Zukunft, sollten wir eine haben, braucht diese Technologie.
Kommentar ansehen
15.05.2008 21:20 Uhr von jsbach
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wie schon jodka richtig schreibt, in der Vergangenheit könne wir schwelgen aber die Zukunft, dass bringt es. Und bevor wieder die Bundeskanzlerin mit dicken Scheck in Bananenrepubliken reist, dann lieber dafür ausgeben!
Kommentar ansehen
15.05.2008 22:32 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Abimelech: Jain.
Grundlagenforschung ist immer sehr langfristig ausgerichtet. Echte Forscher streben nicht primär schnellen Profit an sondern wollen die Menschheit an sich weiter voran bringen.

Natürlich muß immer abgewogen werden, welche Ausgabe sinnvoller ist. So hat es - wie z. B. in Nordkorea - keinen Sinn, an Atomkraft zu forschen, wenn das eigene Volk nicht mal mehr genug zu essen hat.
Kurz: Sozialer Friede muß stets über allen anderen Dingen stehen.
Kommentar ansehen
15.05.2008 22:57 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verwirrende Überschrift: Irgendwie fehlt in der Überschrift der Hinweis darauf, dass Europa bemannte Flüge ins All durchführen will.
Ins All fliegen die europäischen Raketen bereits seit 1975.

"Innerhalb von neun Jahren soll das Raumschiff ATV ("Automated Transfer Vehicle") entwickelt werden, das bis zu drei Raumfahrern Platz bieten soll."

Das ist so nicht korrekt, denn das ATV gibt es bereits und "Jules Verne" - so der Name - ist bereits am 25. April an der ISS angekommen:
http://www.astrium.eads.net/...

In den nächsten 9 Jahren soll die erste bemannte Mission geplant und auf den Weg gebracht werden.
Das ATV bildet "lediglich" die Basis zur Beförderung der Astronauten.
Das steht allerdings auch so in der Quelle.
Kommentar ansehen
16.05.2008 10:29 Uhr von tomeck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ pippin: bei insgesamt 900 zulässigen zeichen muss man prioritäten setzen.
der quelle-artikel hatte insgesamt wohl ca. neuntausend zeichen, da ist selektieren angesagt.

aber inhaltlich hast du natürlich recht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?