15.05.08 13:59 Uhr
 124
 

Studie: Rhesusaffenweibchen fressen unter Stress mehr als sonst

Das Team des Yerkes National Primate Research Center fand bei einem Versuch an Rhesusaffen heraus, dass erhöhter Stress auch in der Tierwelt zu einem größeren Hungergefühl führt. Diese Affen wurden für den Test ausgewählt, da sie in einer strengen sozialen Struktur leben.

Die Affenweibchen, die in der Hierarchie weiter unten standen, fraßen mehr und fetter als ihre höher gestellten Artgenossen. Grund für das Ergebnis scheint die erhöhte Konzentration des Hormons Kortisol unter Stress zu sein zu sein. Dieses Hormon könnte die Fettverteilung manipulieren.

Für den Test wurde das Fressverhalten der Tiere 21 Tage lang beobachtet.


WebReporter: L.Berto
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Stress
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 13:10 Uhr von L.Berto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll es in der Tierwelt anders sein als bei uns? Ist ja nur logisch, die Affen sind doch unsere nächsten Verwandten.
Kommentar ansehen
15.05.2008 15:01 Uhr von Innocenti
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Genau wie bei mir! wenn ich Stress hab fress ich mich kapott!
da ich auch in einer strengen sozialen Struktur lebe passt dass.
Kommentar ansehen
15.05.2008 15:02 Uhr von Innocenti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muhahahahahah!
Kommentar ansehen
15.05.2008 21:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Jeder empfindet das: Stresssyndrom anders: Ich esse da nicht sehr viel ...aber das Rauchen..oweia
Kommentar ansehen
16.05.2008 11:37 Uhr von quansuey
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: Super, aber ich glaube Du bist auch kein Rhesusaffenweibchen!
Kommentar ansehen
16.05.2008 11:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@quansuey " Jeder empfindet das Stresssyndrom anders....

Steht doch eigentlich alle drin :)
Kommentar ansehen
16.05.2008 15:56 Uhr von aquarius565
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt ist mir einiges klar! Meine frühere Freundin Alex war hübsch, aber wenn sie gestresst war, ass sie 10 mal soviel wie sonst. Tja, ihr Ende hab ich nicht mehr miterlebt, soll an Herzkrankheit gestorben sein. Armes Ding. 25 und schon 130 kilo bei 165 cm Körpergröße. Ehrlich das war kein Zuckerschlecken mit ihr. Sie ass wenn sie Kummer hatte, ass wenn sie Grund zur Freude hatte, ass zwischendurch fettes Döner mit Zwiebel. Sie litt laut ihrer Ärztin an schwerer Adipositas. Tja, ein halbes Jahr vor ihrem Herztod verließ sie mich.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?