15.05.08 13:08 Uhr
 2.620
 

Augsburg: Arzt bekam die Zulassung zurück, obwohl er ein Mörder ist

Ein heute 60 Jahre alter Arzt aus Augsburg hatte im Odenwald eine gut gehende Praxis, arbeitete als Orthopäde. Doch im Jahre 1984 tötete er seinen Vermieter und bekam dafür 17 Jahre Haft. Als er diese 2003 abgesessen hatte, beantragte er seine Zulassung erneut und bekam sie auch wieder zugesprochen.

Er eröffnete nach seiner Entlassung in Augsburg eine Praxis. Ein Grund für die Wiederzulassung war auch, dass sein Opfer kein Patient gewesen war. Damals verwendete er ein Medikament, um sein Opfer zu betäuben. Danach tötete er das Opfer, welches an seinem Blut ertrank. Motiv war ein Versicherungsbetrug.

Nun steht der Arzt erneut im Verdacht gemordet zu haben: Die Staatsanwaltschaft Erding verdächtigt ihn, einen Finanzbeamten aus dem Kreis Erding mit einem Schuss in den Kopf getötet zu haben. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arzt, Mörder, Augsburg, Zulassung
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 12:13 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gruselig, meine beiden Heimatstädte... aus Augsburg komme ich, in Erding lebe ich. Zufälle gibts... Bitte die sehr ausführliche Quelle lesen.
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:13 Uhr von MiefWolke
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und weiter ??? Pädophile dürfen auch in Kindergärten nach ihrer Haft arbeiten, kam schon vor.

Zur News:

Wiso soll er nicht wieder seine zulassung bekommen wenn der Mord in keinem zusammenhang mit seinem Beruf steht.
Aber ich würde nicht zu dem Arzt gehn :)
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:49 Uhr von Para110
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Unwahrscheinlich dass er nach diesem Vorfall noch sonderlich viele Patienten haben wird - zumal sein Ruf ihm wohl vorraus eillt...
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:51 Uhr von nemesis128
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
das eine hat mit dem anderen doch gar nichts zu tun. Warum sollen sie ihm denn die Zulassung verweigern?
Verbrecher, die ihre Strafe abgesessen haben kochen im Restaurant dein Essen, reparieren dein Auto und bauen dein Haus. Das die Vorstellung vielleicht nicht so toll ist kann ich verstehen. Aber schließlich sollte ja möglichst jeder was arbeiten.
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:05 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat aus der Quelle "Nach seiner Entlassung erhielt der Augsburger Mediziner die Berufserlaubnis wieder, bestätigte jetzt die Regierung von Oberbayern. Bei der Regierung heißt es, auch für Mörder, die ihre Strafe verbüßt haben, gebe es eine zweite Chance."

<SATIRE ON>
Also da bin ich ja wirklich beruhigt, dass ein Mörder noch eine zweite Chance bekommt. Für die Opfer gilt das aber nicht.
</SATIRE OFF>
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:39 Uhr von Peacem4ker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Na und? Trotz eines Mordes kann der typ ja ein guter arzt sein... wenn wir dem verbieten zu arbeiten, ha tniemand was davon... klar... besteht immer die gefahr das er es wieder tut... aber das könnte er auch wenn er kein arzt wäre... wer keinen skrupel aht wen umzubringen, hat auch keine Skrupel sich solche medikamente illegal zu besorgen oder wie in diesem Fall eine pistole....

der Mord war ja anscheinend auch nciht wahllos, sondern er hatte schon nen anlass... er hat ja nicht zum spaß getötet... und solange ein patient ihm nix tut, brauch der ja nun auch keine angst haben umgebracht zu werden....
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:40 Uhr von sptx
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Zapp: In Deutschland wird bei Straftätern eine Resozialisation angstrebt. Wenn du "rache" für die Opfer willst musst du in die USA auswandern.
Das gleiche bei Sexualverbrechen. Eine Resozialisation wäre überhaupt nicht möglich wenn, wie zB. in den USA, ein öffentlich zugängliches Verzeichnis über Sexualverbrecher vorhanden wäre.
Kommentar ansehen
15.05.2008 15:06 Uhr von Cursty1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
bin ich jetzt ein doofer Oberlehrer, wen ich sage, die Formulierung klingt zum Schluss etwas seltsam? "Nun steht der Arzt...Nun sitzt er in..."aber recht amüsant, hat etwas von Wilhelm Busch Stil, ich muss immer denken."Witwe Bolte in der Kammer, hört im Bette diesen Jammer...""wieder tönt es "Meck, Meck, Meck" Plums nun sind sie beide weg"....
Abgesehen davon, will ich nicht wissen, wieviele Ärzte Leichen im Keller haben, alleine in Amerika, wo es offensichtlicher ist, und die Ärzte ihre Hände für Millionen versichern lassen und sich dann selber einen Finger abhacken (wurde nachgewiesen am Wickel des Schnittes). ich glaube da kann man bei 80% suchen und findet immer einen Betrug, oder zwei
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:03 Uhr von Noseman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sehe das durchaus problematisch: Es gehört einfach zum Berufsethos eines Arztes, Leben erhalten zu wollen.

Ein Mörder ist charakterlich ungeeignet. Es sollte auch nicht jeder Lehrer oder Busfahrer werden.

Wer Verantwortung für das Leben anderer Menschen trägt, muss auch die dazu nötigen voraussetzungen haben. In diesen Fällen ist das was ganz anderes als wenn jemand irgendwo am Schreibtisch sitzt oder ein Haus baut oder an der Kasse sitzt, wobei diese Berufe natürlich auch wichtig sind.

Deshalb sollte kein Mörder Arzt bleiben dürfen mE, erst recht nicht, wenn er wie hier sogar seine Kenntnisse mißbraucht hat, um zu morden!
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:49 Uhr von Goofy2666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
SUPER DEUTSCHLAND: ein killer-doc darf wieder arbeiten und wird wieder zum killer...
ein angeblich völlig rehabilitierter sexualstraftätr darf aus der klapse und vergewaltigt sein nächstes opfer...

ist deutschland nicht wirklich klasse?

wäre es, versucht aber mal euren führerschein wieder zu bekommen, wenn ihr vor 11 jahren besoffen erwischt wurdet, inzwischen therapiert seid, absolut trocken liegt, eine neue familie habt... there is NO chance without something stupid called "MPU"!

ist deutschland nicht wirklich klasse?
Kommentar ansehen
15.05.2008 20:31 Uhr von Janina 2000
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann mich Nosemann nur anschliessen, Es gehört einfach zum Berufsethos eines Arztes, Leben erhalten zu wollen.
Sehe ich genauso !
Kommentar ansehen
18.05.2008 00:41 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ 19Boxer42: Ach so, du meinst also, ein zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilter Kinderschänder darf nach Ablauf seiner Bewährungszeit wieder im Kindergarten arbeiten ???

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen
Japan: Drohne soll Workaholics an Feierabend erinnern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?