15.05.08 12:54 Uhr
 349
 

Saarbrücken: Junge (9) sprang heimlich auf Eiswagen auf - Schwer verletzt

Ein neun Jahre alter Junge war am Mittwoch in Saarbrücken heimlich auf einen stehenden Eiswagen aufgesprungen und hatte sich auf die Stoßstange gestellt. Dort hielt er sich fest, als der Wagen weiterfuhr.

Während der Fahrt konnte oder wollte er sich offenbar nicht mehr halten und fiel herunter. Dabei landete er auf Kopf und Rücken und verletzte sich schwer.

Der Fahrer des Eiswagens hatte den Jungen nicht bemerkt und fuhr weiter. Die Polizei glaubt ihm dies derzeit auch.


WebReporter: JustMe27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Sprung, Saarbrücken
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Flughafen Amsterdam: Polizei schießt mit Messer bewaffneten Mann nieder
Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 13:11 Uhr von seciselector
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm wie kann man einen nicht bemerken wenn ein Junge vorne auf der Stoßstange steht sowas müsste man doch gesehen haben...

Die Jugend wird ja immer schlimmer um ein Nerverkitzel zu bekommen...

naja Hauptsache er wird wieder gesund und lernt daraus...
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:17 Uhr von nettesMädel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seciselector: Gibts nicht auch hinten so was wie eine Stoßstange?

Ansonsten kommt es auf die Größe des Wagens an. Ich kann mir schon vorstellen, dass man bei einem LKW da nichts mitbekommt.
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:22 Uhr von TParis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ nettesMädel: Dito.

Naja schön doof udn selbst schuld kann man nur über den jungen sagen. Wer sowas nicht lassen kann muss die Konsequenzen tragen.
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:09 Uhr von ZappZarappZappZapp
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@TParis: Der Junge war doch erst 9 Jahre alt und hat dies sicherlich ohne die möglichen Konsequenzen zu beachten gemacht. Schade, er zahlt nun einen hohen Preis für diesen Fehler.
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:48 Uhr von TParis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ZappZarappZappZapp: Also Kinder die ich kenne haben in diesen Alter den Verstand sowas nicht zu tun.
Kommentar ansehen
15.05.2008 17:39 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tparis: dann scheinst ja nicht viele zu kennen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Porsche 901 ist der älteste Elfer
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten
Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?