15.05.08 11:42 Uhr
 1.570
 

Film-Festival Cannes: Alljährlich ein Fest nackter Körper und Busenblitzer

Während der Dauer des Film-Festivals in Cannes sieht man dort alljährlich äußerst freizügig gekleidete Filmschauspielerinnen, Filmproduzenten und Paparazzi.

In Cannes ist es seit alters her schon immer so gewesen, dass mit den körperlichen Reizen nicht gegeizt wird. Jedenfalls nachdem in Cannes die Filmfestspiele zum zweiten Mal stattfanden (1954).

Vor 54 Jahren zum Beispiel war es die Französin Simone Sylva, die sich obenherum nackt an der Seite von Robert Mitchum präsentiert hatte. Welche mehr oder weniger prominenten Stars sich in diesem Jahr wieder einmal in freizügiger Weise zeigen werden bleibt abzuwarten.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, nackt, Busen, Festival, Körper, Fest, Filmfestival, Busenblitzer
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Rapper Kendrick Lamar behauptet, ein Ufo gesehen zu haben
"Abnormalitäten" in Gehirn: Robbie Williams war sieben Tage auf Intensivstation
David Duchovnys neue Freundin ist 33 Jahre jünger als er

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.05.2008 12:57 Uhr von aquarius565
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Seicht: seichter, Aguirre!
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:56 Uhr von radiojohn
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha! "...äußerst freizügig gekleidete Filmschauspielerinnen, Filmproduzenten und Paparazzi."

Wie? Fotografen im String Tanga?

Blödsinnig geschriebene "news".

r.j.
Kommentar ansehen
15.05.2008 15:48 Uhr von antiroh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@radiojohn: genau ich hau mich wech, das schau ich mir an, die Paparazzi in String u.s.w.
Überschrift gelesen und gewußt von wem.
Aber die formulierung einzigartig. wegschmeiß vor lachen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?