14.05.08 20:34 Uhr
 188
 

Formel 1: FIA will das Budget der Teams zukünftig begrenzen

Wenn es nach dem Willen des Weltverbandes FIA geht, wird ab der kommenden Saison das Budget aller Teams schrittweise begrenzt. Ab 2011 soll dann jedem Team nur noch ein Budget von 110 Millionen Euro zugestanden werden.

Sollte der Motorsportverband diese Änderung durchsetzen, würden jedem Rennstall ab dem nächsten Jahr nur noch 175 Millionen Euro und im Jahr darauf 140 Millionen zustehen. Hierin sollen aber nicht die Gehälter, Ausgaben für das Marketing oder die Kosten für Motoren enthalten sein.

Die FIA möchte damit auch finanziell wenig gut situierten Teams wieder die Möglichkeit einräumen, in der Formel 1 mitzufahren. Die Rennställe selbst sind eher geteilter Meinung. Bei BMW steht man diesen Plänen eher positiv gegenüber, während Renault eine Begrenzung der Kosten generell ablehnt.


WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Team, FIA, Budget
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 19:55 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas hätte die FIA wesentlich früher einführen können. Damit wären die kleinere Teams, wie Super Aguri diese Jahr, nicht ausgeschieden.
Kommentar ansehen
14.05.2008 20:50 Uhr von Captain_Flint
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Endlich! Endlich wollen sie eine Budgetbegrenzung einführen!
Vielleicht wird es jetzt wieder interessanter, denn der momentane Zirkus ist mir einfach zu langweilig.
Leider ist es wieder eine halbherzige Lösung, denn wenn man so ein Paket schnürt, dann sollte man alle Kosten einfließen lassen. Bei den US-Kartserien, gibt es sowas schon lange, was dem Erfolg auch nicht abträglich war.
Jedenfalls ist eine Rennserie interessanter, wenn erst nach dem letzten Rennen der Sieger feststeht.
Kommentar ansehen
14.05.2008 22:45 Uhr von Darth Stassen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dagegen: Also ich bin absolut gegen eine solche Reglementierung. Wo bleibt denn der technische Wettbewerb, wenn man nicht mehr das einstzen kann, was man auch hat?
Die Formel 1 war schon immer mehr eine Werbeplattform und Teststrecke für die Automobilindustrie als ein richtiger Sport, und wenn es nach mir ginge, könnte sie das auch bleiben.
Kommentar ansehen
15.05.2008 07:44 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt immer wege um das zu umgehen, also wird es nicht viel bringen.....schade fuer die kleinen teams
Kommentar ansehen
15.05.2008 07:59 Uhr von vostei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der f1-zirkus ist zu einem künstlichen gebilde: geworden... - man sollte nicht "kleine" teams im auge haben, sondern die hersteller, damit meine ich jetzt nicht Daimler, BMW und Co (obwohl - die schon auch), sondern zB Porsche, Lotus, Ford etc pp - das ganze müsste so interessant sein, dass es im prinzip für alle leistbar wäre da mitzutun...

dazu bräuchte es ein reglement, welches sich um sicherheitsaspekte kümmert und offen ist für alle nur möglichen konzepte, was antrieb, brennstoff, mechanik, mechatronik und elektronik ist...

und fahrer sind nur personal - primär sollte es um möglichst vielfältige prototypen, um technik gehen, so war das jedenfalls früher mal...
Kommentar ansehen
15.05.2008 14:34 Uhr von specksn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für welchen kleineren Teams: den Bitte, da Super Aguri weg ist gibt es quasi keine kriselenden kleinen Teams mehr(Force India gehört einem indischen Milliardär und Toro Rosso zu 50% Red Bull)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?