14.05.08 18:59 Uhr
 254
 

China übt erneut Kritik an Deutschland wegen Besuchs des Dalai Lama

Wie bereits bei SN berichtet wurde, wird in dieser Woche das religiöse Oberhaupt der Tibeter, der Dalai Lama, nach Deutschland kommen. Der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin und der Vizekanzler werden sich nicht mit Seiner Heiligkeit treffen, andere Politiker hingegen schon.

Die deutsche Entwicklungsministerin Heidemarie Wieczorek-Zeul wird den Dalai Lama empfangen. Dagegen will jetzt die chinesische Botschaft in Berlin Protest beim Auswärtigen Amt einlegen.

Für den chinesischen Botschaftsrat Junhui Zhang ist sowohl ein Empfang des Dalai Lama durch deutsche Politiker, als auch schon die bloße Erlaubnis der Einreise nach Deutschland nicht akzeptabel. Nach Zhangs Ansicht ist der Dalai Lama nicht nur Religionsführer, sondern er will auch Politik machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, China, Kritik, Besuch, Dalai Lama, Lama
Quelle: www.koeln.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama trifft Lady Gaga und rät ihr, noch mehr Geld zu verdienen
Berchtesgadener Alpen: Zeitlöcher und Spiegelwelten am Untersberg
Dalai Lama: Man soll aufhören, für Paris zu beten - Problem ist menschengemacht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 18:50 Uhr von Venomous Writer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich bin dagegen für die Opfer des Erdbebens in China zu spenden, auch wenn in der Region viele Exil-Tibeter leben.
Kommentar ansehen
14.05.2008 19:15 Uhr von kleiner erdbär
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
*ROFL* "nicht akzeptabel"...?!

ja nee, is klar...^^

irgendjemand sollte den jungs da unten mal klar machen, dass wir (noch...) nicht von china annektiert wurden und dass es sie deshalb auch nen feuchten dreck angeht, wen wir ins land lassen und wen nicht...
Kommentar ansehen
15.05.2008 00:07 Uhr von CHR.BEST
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Gibt es eigentlich noch Religionsführer die keine Politik betreiben?
Was dem Papst der Vatikan ist dem Dalai sein Schattenkabinett. Aber ich kann verstehen daß für kommunistische Kontrollfreaks eine abweichende Meinung ein Dorn im Auge ist.
Letztendlich stärkt diese im Ausland nicht nachvollziehbare "persona non grata" Politik allerdings die Position des Dalai Lama. Solange die Chinesen aber unser High-Tech brauchen sind sie wie Hunde die bellen aber nicht beißen.

Frankreich hat das kapiert und den Herrn Lama gleich zum Ehrenbürger von Paris ernannt. Man hat auch in Kauf genommen daß ein paar Supermärkte boykottiert wurden. In Deutschland wäre eine solch mutige Tat von unseren teuren ... sehr teuren ... Politikern undenkbar.

Dazu ein Zitat von den Simpsons - Rektor Skinner: "Jeder Schüler der streikt wird streng bestraft. Es sei denn ihr tut es alle, dann bin ich machtlos."
Kommentar ansehen
15.05.2008 10:56 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wirtschaft, wirtschaft über alles in der welt. ist das nicht der teil der deutschen nationalhymne der "verboten" ist? :)

oder hab ich da vielleicht was falsch verstanden? ein extrem erbärmliches bild dass unsere knaller in berlin da mal wieder abliefern!

china in den anus kriechen. damit ja keine absatzmärkte wegbrechen. *kopfschüttel*

nieten in nadelstreifen und nieten im bundestag. aber wir deutschen verdienen das anscheinend!

siiiiick.

und seit wann hat china das recht sich in besuche irgendwelcher leute hier in deutschland einzumischen??
Kommentar ansehen
15.05.2008 16:51 Uhr von Thimphu2003
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
unser kleiner Hosenscheißer Steinmeier er soll doch sein Land, seine Bevölkerung nach außen hin vertreten. Er vertritt uns aber nicht.

Frank-Walter... WIR SIND DAS VOLK ! ! ! !

Und wir halten zu einem Mann (Dalai Lama), der für gewaltfreie Demonstration steht.
Und wir sind gegen eine Regierungsclique, die tötet, foltert, lügt, zensiert, unterdrückt usw.
Auch auf Kosten der Nichtverfügbarkeit von Billigfeuerzeugen aus China.

Frank-Walter, sollte der Dalai Lama verlieren, weil du ihn auf dem Altar der Speichelleckerei opferst, wird das zukunftsweisend sein in der Welt.

Gewaltfrei demonstrierende Menschen werden immer mehr in den Hintergrund gedrängt werden. Sie werden die Verlierer und die Dummen sein.
Die anderen Gewaltbereiten, die Lauten, Mächtigen, Starken, Rücksichtslosen, werden gewinnen.
Steinmeier sei Dank.
Kommentar ansehen
15.05.2008 19:41 Uhr von Severnaya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenigstens: hat sich einer von unseren "führern" "erbarmt" ich denke china sollte sich momentan anderen prioritäten widmen -5 punkte chinaland

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama trifft Lady Gaga und rät ihr, noch mehr Geld zu verdienen
Berchtesgadener Alpen: Zeitlöcher und Spiegelwelten am Untersberg
Dalai Lama: Man soll aufhören, für Paris zu beten - Problem ist menschengemacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?