14.05.08 12:26 Uhr
 780
 

Verfassungsschutz: "Die Linke" von Altkommunisten unterwandert

Der Verfassungsschutz warnt in seinem neusten Bericht vor kommunistischen Altkadern und anderen Linksextremisten in der Partei "Die Linken".

Durch Gruppierungen wie die "Kommunistische Plattform" sollen Altkader der SED die Linke unterwandert haben.

Am morgigen Donnerstag legt Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble den Bericht in Berlin vor.


WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Linke, Verfassung, Verfassungsschutz
Quelle: www.freenet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 12:33 Uhr von rudi2
 
+15 | -22
 
ANZEIGEN
@Jampel: Und in wie fern würde das jetzt, falls der Verfassungsbericht stimmt, die radikalen Umtriebe in der Linkspartei rechtfertigen?
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:34 Uhr von usambara
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
ich glaube eher das die Linke von der SPD unterwandert wird, angesichts
des Verfalls einer einstmaligen "Volkspartei".
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:36 Uhr von Excali
 
+24 | -6
 
ANZEIGEN
Die wirklichen Altkommunusten haben mit der Wende ihr Parteibuch gewechselt und sind jetzt in der CDU zu finden. Daher auch der Begriff "Wendehals"!
Das die CDU jetzt anfängt die Linke zubeschießen zeigt eigendlich nur das sie langsam Angst um ihre Arbeitsplätze bekommen, dazu pass auch ganz gut die letzte Gehaltserhöhung. Nochmal schnell die Taschen füllen bevor man die Rechnung für diese katastrophale Legeslaturperiode bekommt...
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:40 Uhr von 08_15
 
+21 | -6
 
ANZEIGEN
Die CDU gab es auch in der DDR: da ist das Merkel draus gewachsen.

Viele CDU Wähler kommen aus dem Lager der SED Tochter CDU. Davon redet keiner! Aber merkeln tut man das schon. Keine Regierung hat mehr geschnüffelt und Verfassungsbruch begangen wie die CDU.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:45 Uhr von vostei
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
also vom sockel vor über-: raschung haut mich das jetzt nicht - eher schon, dass man dazu den verfassungsschutz braucht, um zu dieser weltbewegenden erkenntnis zu kommen....

wo sind eigentlich die ganzen prof. spione abgeblieben - ich meine die der ex-ddr?

weiß das einer?? ;)
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:47 Uhr von rudi2
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@Jampel: Wie kommst Du darauf, dass ich Deine Beiträge mit Minus bewerte? Vielen Dank für Deine Unterstellung......
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:48 Uhr von Gandalf_1
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Verfassungsschutz und Schäuble zusammen in einer Meldung ergibt eine Glaubwürdigkeit des Berichtes von der Wand bis zur Tapete.

Na ja, ich glaub die Wahlen rücken näher.

Ohne eine weitere Wertigkeit reinbringen zu wollen. Neben der FDP hat Die Linke den jüngsten Altersdurchschnitt unter den Mitgliedern. Doch das nur mal so nebenbei.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:50 Uhr von rudi2
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Vostei: "wo sind eigentlich die ganzen prof. spione abgeblieben - ich meine die der ex-ddr?"

Die laufen heute als Kaufhausdetektive durch die westlichen Konsumtempel ;)
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:54 Uhr von Mr.ICH
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
was würd ich lachen wenn bald alle auch bei dieser Partei nach Verbot schreien, aber auch dieses Verfahren eingestellt wird, weil die eine Hälfte der Partei aus Altkommunisten und die andere Hälfte aus V-Männern besteht. Sowas ähnliches soll es ja durchaus schon gegeben haben. ^^
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:59 Uhr von vostei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@rudi: ich mein nicht die stasi-sklaven, die IMs - neee - ich meine die profis....
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:11 Uhr von JCR
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
Der Verfassungsschutz will mal wieder Einfluss auf Politik und öffentliche Meinung ausüben. Was von einem Staatsorgan zu halten, ist, das nicht einmal etwas gegen die NPD tun kann, weil selbige mindestens ebenso von "Verfasssungsschützern" durchsetzt ist wie die Linken von den Kommunisten, kann man sich denken.


Übrigens, wann hat der Vefassungsschutz eigentlich vor, unsere altkommunistische Agitprop-Kanzlerin aus dem Amt zu entfernen?
Aber manche sind eben doch gleicher ;-)
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:13 Uhr von jodta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Excali: Du hast vollkommen Recht. Siehe Frau Merkel! Sie geht mit Beispiel vor.
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:33 Uhr von politikerhasser
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ vostei die sitzen jetzt beim Verfassungsschutz und im Innenministerium - deshalb kennen sie sich ja auch so gut aus!
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:50 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@thule naja aus welcher ecke du kommst...sieht man etwas zu deutlich! :) aber vollkommen egal. da will wohl jemand schonmal etwas wahlkampf machen. nach dem motto: ja wir sind unfähig! (also die CDU/CSU) aber die anderen (linke) sind super-bösewichte die euch eure geld, eure autos und eure frauen nehmen..

geht es noch offensichtlicher? lieber CSU/CDU, macht einfach nicht so extrem viel mist. dann klappts auch mit den wählern.

aber heutzutage wählt man wohl das kleinere übel. deshalb auch das lametieren der ehemaligen volkspartei CDU...(obwohl ich über das christlich immer wieder gern und herzlich lache...ein haufen korrupter dampfplauderer. bis auf pofalla. ohne den wärs langweilig. solche hohlen nüsse beleben dann doch das eher dröge politik-geschäft :)

(vergleicht mal fotos von pofalla und Harpe K.^^)
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:54 Uhr von oneWhiteStripe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@odin, äähm thule http://de.wikipedia.org/...

:-) nur gut dass du damit nichts zu tun hast! sonst wärst du ja ein kleiner fascho ;-)
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:05 Uhr von politikerhasser
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ onewhitestripe vielleicht verkauft thule ja auch nur Dachgepäckträger?
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:18 Uhr von uhrknall
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Auf dem linken Auge nicht völlig blind dann ist er wenigstens noch einäugig ;o)
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:13 Uhr von rudi2
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Verfassungsschutz- was man bedenken sollte Der Verfassungsschutz ist in seinen Schlusselpositionen durch parteitreue Beamten besetzt. Es ist durchaus denkbar, dass die Ergebnisse in eine für die herrschenden Parteien genehme Richtung gebeugt werden. Alles, was der LP schadet, ist gut für die herrschenden Parteien......
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:27 Uhr von Dersim62
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Schäuble und Co haben die hosen voll. jetzt versuchen sie es halt mit dreckigen tricks.
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:39 Uhr von rudi2
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@PVThule: Man müsste meines Erachtens unterscheiden. Handelt es sich bei den angegebenen Vereinigungen tatsächlich um linksextremistische oder nur um linke? Was in deutschland "extremistisch" genannt wird, das bestimmt der Verfassungsschutz. Das gleiche gilt sinngemäß auch für rechte Gruppierungen. Der Verfassungsschutz ist ein gutes Instrument, um den herrschenden Parteien ihre Position zu sichern. Das, was die am meisten fürchten, ist ein politischer Wettbewerb....
Kommentar ansehen
14.05.2008 16:02 Uhr von Gloi
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nichts neues: Das Gruppierungen wie die "Kommunistische Plattform" unsere Staatsform ablehnen ist nicht unbedingt neu. Und deshalb finde ich die Überwachung durch den Verfassungsschutz genauso angebracht wie die Überwachung der NPD.
Kommentar ansehen
15.05.2008 12:50 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
das ist doch lächerlich: der Verfassungsschutz ist selbst im so großen Stil in die NPD verstrickt (V-Leute, Geld und Waffen), das eine Aufkäung der rechten Gewalt nicht mehr wirklich möglich ist. Die Gefahr, die von Rechten und ihren Schlägern ausgeht ist weitaus größer.

Und wenn man sieht, wie fleissig die Bild gerade die Stimmung mit "offen extremistischen Strukturen" anheizt, ist doch klar wo der Hase langläuft.

hier ein Artikel aus dem Spiegel:
http://www.spiegel.de/...

Ein NPD Verbot wird momentan von der Union blockiert:
http://www.spiegel.de/...

ein NPD wäre sinnvoll, im Gegensatz zum Verbot von "Killerspielen"

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die Linke: Sahra Wagenknecht will AfD-Politiker nicht pauschal ausgrenzen
Linke Politikerin Rambatz sucht Filme, in denen Deutsche sterben
Die Linke macht Wahlkampf mit 95-jähriger "Mietrebellin", die SPD wählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?