14.05.08 11:58 Uhr
 258
 

Patchday: Microsoft schließt sechs Lücken

Microsoft schließt mit den am Mai-Patchday (08.05.08) erschienenen vier Updates insgesamt sechs Sicherheitslücken. Zwei davon betreffen Microsoft Word und verhindern, dass durch speziell manipulierte Dokumente Schadcode ins System eingefügt werden kann.

Des Weiteren wurden einige Warnmeldungen in Word eingebaut, die erscheinen sollen, wenn SQL-Befehle ausgeführt werden.

Auch diesmal wird wieder eine neue Version des Malicious Software Removal Tool angeboten.


WebReporter: neverfall
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Patch
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenmord in US-Kirche: Apple soll iPhone von Amokläufer entsperren
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Amazon Key: Türschloss für Paketboten soll leicht zu knacken sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 12:14 Uhr von Great.Humungus
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
6 von 1000 und bevor das System einigermaßen Funktioniert wirft Microsoft die nächste Beta-Version auf den Markt, die außer einem neuen Design nur den leuten das Geld aus der Tasche zieht. Durch Supporteinstellung wird man geradezu gezwungen mit der Zeit umzustellen.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:57 Uhr von Cybertronic
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mir würde eine reichen: DIE GEWINNLÜCKE
Kommentar ansehen
15.05.2008 00:26 Uhr von jason_bourne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Great.Humungus: ach, als ob bei Linux oder Mac OS keine Sicherheitslücken gibt.
Natürlich ist Vista kein Quantensprung, aber Leopard oder neue Ubuntu auch nicht.

Windows ist Betriebssystem für alle, da kann jeder per Doppelkick einen neuen Treiber für Grafikkarte installieren.

Bei Linux oder UNIX derivaten muss man sich auskennen.

Und bis mein Debian vernünftig eingerichtet ist vergeht ja auch ein paar Stunden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?