14.05.08 10:43 Uhr
 2.151
 

Bayern/A93: Betrunkene Männer als "Surfer" auf dem Autodach liegend unterwegs

Am vergangenen Sonntag war ein größeres Auto auf der A 93 in Richtung Norden unterwegs, als es von einer verständigten Polizeistreife gestoppt wurde. Die Beamten trauten ihren Augen nicht, als sie einen Mann entdeckten, der sich mit heraus gelehntem Oberkörper an der Dachreling festhielt.

Der Pkw war zu diesem Zeitpunkt mit rund 150 km/h unterwegs und konnte dann gestoppt werden. Nachdem er hielt, sahen sie einen Mann auf dem Dach liegen, der sich an der Halterung festhielt. Der Fahrer war nüchtern, seine Mitfahrer jedoch waren sichtlich betrunken.

Zeugen sagten aus, dass zwei der Mitfahrer im Wechsel während der Fahrt aufs Dach kletterten und einige Zeit so mitfuhren. Danach kletterten sie jeweils wieder in das Auto zurück. Der Fahrzeuglenker und seine "Kletterkünstler" wurden angezeigt und können mit einer hohen Bußgeldzahlung rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Bayern, Bayer, Trunkenheit, Surfer, Autodach
Quelle: www.oberpfalznetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea gibt Anleitung heraus, wie man sich "Game of Thrones"-Mantel basteln kann
Schweiz: Supermarkt will demnächst Insekten-Burger verkaufen
USA: Mann schießt sich versehentlich Nagel ins Herz und fährt selbst in Klinik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 08:32 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Früher war mal das „S-Bahn-Surfen“ als Mutprobe in Großstädten fast normal. Aber auf dem Autodach liegend mit Tempo 150, davon habe ich bisher noch nichts gelesen.
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:25 Uhr von E-Woman
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
nüchtern: ist das schon sehr riskant. Und dann noch alkoholisiert. Aber Betrunkene haben ja oftmals einen besonderen Schutzengel...
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:30 Uhr von ElCommandante
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Naja irgendwie schon etwas lebensmüde. Aber Kindern und Betrunkene haben ja eh nen Schutzengel.^^
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:35 Uhr von Der-Teufel
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@KampfErdbeere: aber bestimmt nicht auf der autobahn bei 150Km/h wohl eher in der Stadt...
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:57 Uhr von mo_OnliGht
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
dumm: wäre was passiert
hätte man sie für den darwin award vorschlagen können
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:58 Uhr von guso
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
man man man: da kann schnell was schief gehen!
Wenn auch nur einer runterfällt löst das in deutschland wieder ein infrno zu alkohol und auto aus!

und verletzte sind natürlich auch nicht zu gebrauchen
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:21 Uhr von Sven_
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
ganz ehrlich? Ich bin mir sicher die hatten nen Mords Spass. Klar kann da viel passieren und weiter? Wegen übertriebener Vernunft sterben die Leute mit 50 völlig gestresst am Herzinfarkt und fragen sich beim Sterben wann sie zuletzt Spass hatten.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:39 Uhr von Doktor_Frankistone
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@ Sven: Recht hast du.lieber nur 40 Jahre leben als mit 80 sterben und nicht gelebt zu haben
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:35 Uhr von popcornpopper
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
auf: die idee muss man erstmal kommen^^
mal sehn ob das jetzt dauernd nachgemacht wird als mutprobe wie s-bahn surfen früher.
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:38 Uhr von Iokaste
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Hm....da wäre ich sogar gerne der Fahrer gewesen. War bestimmts Mordslustig :)))

Aber wie heißt es so schön: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:03 Uhr von cm70
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Also da kann ich nur den Kopf schütteln, wie man so etwas als "Spaß" gutheißen kann...

Was würdet Ihr denn sagen, wenn es durch so eine pubertäre Dummheit zu einem Unfall mit der Folge einer schweren Behinderung kommt? War das dann immer noch "lustig"? Ist das dann der "Spaß am Leben"? Und ich glaube auch kaum, dass es die Angehörigen so lustig fänden...

Sorry, da fehlt mir jegliches Verständnis.

Spaß am Leben gut und schön, soll man auch haben - aber man sollte schon auch Grenzen kennen. Und die sind bei solchen Aktionen eben einfach erreicht.
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:41 Uhr von müderJoe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
neee, sowas muss nicht sein!

Aber ein Beweisvideo währe doch mal interressant gewesen!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?