14.05.08 10:12 Uhr
 14.568
 

Bayern: Handy-Anruf rettete 15-jähriges Mädchen vor Vergewaltigung

In Wasserburg (Kreis Rosenheim) fand am vergangenen Samstag das Frühlingsfest statt, zu dem auch ein 15-jähriges Mädchen ging. Gegen 23 Uhr wollte es dann zur Toilette gehen, wurde aber von einem bisher unbekannten Mann abgepasst und hinter ein Gebüsch gezerrt.

Dort versuchte der Mann, das junge Mädchen zu vergewaltigen. Nachdem ihr mitgeführtes Handy plötzlich klingelte, nutzte das Mädchen diese Situation und rief ihre Freundin zu Hilfe. Darauf ließ der Mann von seinem Vorhaben ab und flüchtete unerkannt.

Die Kripo Rosenheim fahndete sofort nach dem vom Opfer beschriebenen Mann und setzte eine Belohnung von 1.000 Euro für die Ergreifung aus. Der bayrisch sprechende Täter soll um die 18 Jahre alt sein und ca. 175 Zentimeter groß sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Handy, Bayer, Mädchen, Vergewaltigung, Anruf
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.05.2008 07:48 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Fall sieht man wieder, wie wichtig ein Handy in manchen Situationen sein kann. Ohne dieses Gerät wäre das Mädchen vermutlich vergewaltigt worden.
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:23 Uhr von mistake
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
Handy mit Freundin? "Nachdem sein mitgeführtes Handy plötzlich klingelte, nutzte es diese Situation und rief seine Freundin zu Hilfe."

Wieder einmal eine köstliche Formulierung...
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:26 Uhr von k4y
 
+45 | -6
 
ANZEIGEN
Mein Gott Scheiss auf "-" Bewertungen aber, wo sind hier bitte die Checker? Lest ihr nichtmal mehr die Quelle sondern chickt jede News durch??

Die Quelle schreibt deutlich, "Als plötzlich ihr Handy klingelte, konnte sie ihre Freundin zu Hilfe rufen." und in der News steht "Nachdem sein mitgeführtes Handy plötzlich klingelte, nutzte es diese Situation und rief seine Freundin zu Hilfe". Jetzt mal ganz ehrlich - zwischen "IHR" und "SEIN" findet ihr keinen Unterschied? Die Checker werden auch immer schlechter hier -.-
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:30 Uhr von nettesMädel
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@jsbach: Du hast schon mal besser vormuliert. Wie bereits mistake geschrieben hat....

Mir ist nicht ganz klar, ob der Mann seine Freundin zu Hilfe rief oder das Mädl "Ihre" Freundin. Und wenn zweiteres, wie? Auch per Handy? Während der Mann telefonierte?
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:41 Uhr von Gorxas
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
bisschen unfein formuliert, aber jsbach hat es in die richtige Grammatik gesetzt.

Das Mädchen -> sein Handy - völlig richtig, nur eben unfein formuliert, da auch ein Mann Beteiligter war..
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:41 Uhr von simmew2
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
sein - ihr: ist leider unglücklich formuliert. der Satz ist ja an sich richtig. "Sein" nimmt hier Bezug auf "das" Mädchen. Ist nun mal vom Kasus her Neutrum.
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:42 Uhr von simmew2
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
--edit--: mist, zu spät
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:46 Uhr von nikilaus2005
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Hätte man nicht schreiben können: Nachdem IHR Handy klingelte rief SIE IHRE Freundin um Hilfe?
Das wäre klarer verständlich gewesen, es hatte nicht jeder eine 1 in Deutsch.
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:49 Uhr von nettesMädel
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@gorxas und simmew2: Ich mag mich irren, aber bei Neutrum (das Mädchen) ist es durchaus grammatikalisch korrekt, dann "ihr" zu schreiben, da das Geschlecht der Person ja weiblich ist.

So ist es jedenfalls sehr irritierend!
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:51 Uhr von JustMe27
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Hätte man, hätte man Hätte man sicher, aber man muss darauf achten, den Satz auch umzuformulieren, sonst wird die News von den angeblich nicht vorhandenen Checkern nämlich mit dem Grund: "News zu nah an der Quelle" gesperrt...

Tut Korinthen kacken eigentlich weh?
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:55 Uhr von Blutigespinne
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
1,75 Zentimeter WTF SO KLEIN??? hatte der überhaupt genug kraft sie zu zerren? konnte der ihr nicht eigentlich reinkriechen? :D
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:03 Uhr von Jazmin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hö alles is falsch und ich weis es wieder besser !!!
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:06 Uhr von SiggiSorglos
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Bayern: Land der Zwerge?

Also diese News hat sich echt keiner nochmal durchgelsesen. Man mag fast meinen, dass einige Viel-Poster hier nicht mehr kontrolliert werden.
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:14 Uhr von guso
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
hhmm Ich denke immernoch das man endlich die todesstrafe für kinderschänder einführen sollte.. Vergewaltigung ist nun echt das unterste vom untersten!
Ich kann nur hoffen das sie ihn kriegen und er mal (was in deutschland kaum möglich ist) einen ernsthafsten prozess mit einem ernsthaften urteil bekommt... Allein schon der versuch sollte böse bestraft werden!
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:31 Uhr von E-Woman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
nur: wer News einliefert, weiß um das Umformulieren. Hat JustMe27 schon Recht.
So was passiert schon mal, und dafür sind die Checker da. Die machen zwar auch schon mal Fehler, ist ja menschlich. Und manchmal reicht es schon, in die Warteliste zu schauen, um zu sehen, w a s da so an Stilblüten eingeliefert wird.

Zur News: Es sind widerliche Verbrechen - allerdings ist die Todesstrafe keinesfalls geeignet als Strafmaß.
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:38 Uhr von vAaalium
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
1.000 Euro für 1,75 cm? Mit einer Körpergröße von 1,75 Zentimetern wäre der Täter eine leichte Beute für alle Tiere, die größer sind als eine Maus... ;-)
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:02 Uhr von One of three
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Andere Frage: Was hat eine 15jährige um 23.00 Uhr noch auf einem solchen Fest zu suchen ?????
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:07 Uhr von Faktor-2
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Oh man: Das sehe ich genauso um 23-00UHr haben keine Mädchen drausen was zu suchen zum glück ist ihr nichts passiert und hat hoffentlich was daraus gelernt.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:10 Uhr von eimma
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
und was soll sie gerlent haben ? das kann dir genau so auch mit 18 passieren
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:27 Uhr von Faktor-2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ja das schon: Aber man geht nicht alleine um diese Zeit raus hast ja gelesen was passiert ist das sagt doch schon alles aus.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:56 Uhr von 102033
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Daraus was gelernt? Ich glaube nicht, das sie das mit 15 noch nicht kannte.
Heutzutage rammeln die jugendlichen doch schon mit 13-14 fleissig herum.
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:03 Uhr von GiJones
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
mal ne frage an die ersten pappnasen von poster.....habt ihr dieselbe news wie ich gelesen????? bei mir steht : "Nachdem ihr mitgeführtes Handy plötzlich klingelte, nutzte das Mädchen diese Situation und rief ihre Freundin zu Hilfe." deshalb verstehe ich eure klugscheisserei nicht.....aber hauptsache auch mal was gesagt.....
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:09 Uhr von vostei
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
die News wurde von den Checkern inzwischen umfassend geändert.
Da dies nicht gekennzeichnet wird stehen die ersten Poster in diesem Thread jetzt im Regen...
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:47 Uhr von Jean-Dupres
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@guso: "Ich denke immernoch das man endlich die todesstrafe für kinderschänder einführen sollte.. Vergewaltigung ist nun echt das unterste vom untersten!"

Diese Tat ist keine Kindeschändung. Desweiteren (rein rechtlich gesehen) kann man so etwas nur dann begehen wenn das Opfer unter 14 Jahren alt ist.

Natürlich soll und muss der Täter bestraft werden ohne jede Frage, aber der Täter ist kein Kinderschänder.

Und mal im Ernst, Todesstrafe für jeden Kinderschänder ? Du bist also für eine Todesstrafe an Kindern ?!

http://www.shortnews.de/...

Zitat vom Link:
"München: 13-Jähriger missbrauchte Kinder in Tagesstätte - Mittlerweile neun Opfer"

Willst du diesen Minderjährigen auch mit einer Todesstafe richten ?!
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:56 Uhr von 102033
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Todesstrafe? Hallo!

Ich denke mal, wer so was verlangt, der ist selber krank und unerfahren!

@ "Judas II"

du bist doch selbst gerade mal 13 ; oder zumindest ist dein Verstand seid diesem Alter stagniert.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?