13.05.08 18:03 Uhr
 5.586
 

Zum ersten Mal: Diesel ist teurer als Super-Benzin

Wie der ADAC mitteilte, war über Pfingsten an einigen Tankstellen Diesel teurer als Super-Benzin. Vor allem im Raum Köln kostete der Kraftstoff im Schnitt zwei Cent mehr. Im Bundesdurchschnitt kann man Diesel aber weiterhin etwas günstiger tanken als Benzin.

An den internationalen Rohstoffmärkten ist Diesel zurzeit sehr begehrt. Daher wurde der Preis in den letzten Wochen nach oben getrieben. "Die Einkaufskosten für Diesel sind weiter gestiegen und haben den Kostenvorteil weiter aufgefressen", so eine Sprecherin des Mineralölwirtschaftsverbandes.

Bislang war Diesel aufgrund von Steuervorteilen immer günstiger als Benzin. Durch die höheren Einkaufspreise von 63 Cent pro Liter für Diesel gleicht sich der Preis an den Tankstellen immer mehr dem von Super-Benzin an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Benzin, Diesel
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Luftwaffe wirbt ehemalige Air-Berlin-Mitarbeiter an
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 18:21 Uhr von nikilaus2005
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohne hier, und frage mich: Wie sieht es eigentlich mit Wasserstoffautos aus? Hier bei uns gibt es verienzelt Busse dergleichen, aber langsam würde sich dass doch wirklich lohnen! Bei uns kann man an fst jeder Tankstelle GAS tanken, das wird auch rege in Anspruch genommen, immer mehr rüsten ja jetzt auch um
Kommentar ansehen
13.05.2008 18:26 Uhr von Drogenberater
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Wielange wohl noch...!? der schwarze Peter wird aus politischer Sicht immernoch der "boomenden Wirtschaft in Fernost" zugeschrieben. Aber das wirklich dicke Geld, geht an UNSER Vater Staat. - Wann hört diese Schummelei denn endlich auf? Wenn wir mehr Arbeitsstellen als Arbeitslose haben, diese sich jedoch wegen der Spritkosten nur maximal 10 km zumuten, weil sie diese zufuß absolvieren müssen?! - Armes Deutschland...!
Kommentar ansehen
13.05.2008 18:32 Uhr von nettesMädel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@nikilaus2005: Das Problem - so weit ich informiert bin - bei Wasserstoff- und Gasautos ist die Reichweite. Für den Stadtverkehr sicherlich gut geeignet, aber wenn man längere Strecken fahren will muss man wirklich gut planen, damit man immer eine entsprechende Tankstelle findet....
Kommentar ansehen
13.05.2008 18:36 Uhr von Drogenberater
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Alles wird anders Ja, jedoch wäre es fatal für unseren Staat, wenn wir nun umweltschonende und günstig zu haltende Fahrzeuge gibt. - Jetzt wo viele das Rauchen aufgehört haben, muss der Staat sich ja was neues einfallen lassen, um dem kleinen Mann das Geld aus der Tasche zu ziehen. - Nebenbei werden aber - abseits der Diskussionen um den Kraftstoffpreis - die Diäten der Politiker satt erhöht. - Und dann soll ich auch mal wieder etwas Patriotismus an den Tag legen? Och nö, vielen Dank. Erstmal noch nicht...
Kommentar ansehen
13.05.2008 19:01 Uhr von Jimyp
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Aber dennoch ist der Staat immer noch der größte Preistreiber beim Benzin.
Kommentar ansehen
13.05.2008 19:22 Uhr von Manueman
 
+1 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.05.2008 19:33 Uhr von Borgir
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
das ist nicht: zum ersten mal so. bei uns war das scon vor wochen mal der fall.
Kommentar ansehen
13.05.2008 20:02 Uhr von Canada-Fan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
als der Benzinpreis dem Super angeglichen wurde, gab es einen Preiskampf. Dieser führte schon vor Monaten dazu, das Diesel vereinzelt teurer war wie Benzin.

Diesel ist in Rotterdam schon weit mehr als ein Jahr teurer wie Benzin.
Kommentar ansehen
13.05.2008 20:19 Uhr von kessilein007
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland !! Es wäre mal langsam an der Zeit das sich die Fettwänster in der Politik endlich mal dieser Sache annehmen.!
Kommentar ansehen
13.05.2008 20:30 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Warum warten so viele auf Alternativen? Ich denke nicht das Diesel/Super so teuer sind weil die Recourcen knapp sind, sondern weil die breite Masse es kauft. Der Staat sieht das er da Geld machen kann.
Warum wohl ist Gas (noch) so billig? Ganz einfach, es gibt noch nicht so viele Abnehmer dafür.

Es ist egal was es für Alternativen geben wird, über kurz oder lang wird auch das teuer werden.
Ihr glaubt doch wohl nicht ernsthaft das es den Staat etwas juckt ob das "Umweltschädlich" ist. Den Staat interessieren nur volle Kassen.
Kommentar ansehen
13.05.2008 20:44 Uhr von dakotafanningfan
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
in den usa: war diesel bis vor kurzen immer teurer als regular.
also was soll die überschrift?
Kommentar ansehen
13.05.2008 21:57 Uhr von müderJoe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ja, die Preise: würden nicht alle besseren Seckel an der Börse mit Öl spekulieren und könnten die Amerikaner besser mit ihrem schei** US$ besser umgehen, dann hätten wir niedrigere und konstantere Spritpreise. Aber die Börsenheinies halten den Ölpreis genauso wie der Staat künstlich oben!
Kommentar ansehen
13.05.2008 22:10 Uhr von fail
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@müderjoe: Du hast es erfasst. Scheiß Händler an der Börse -.-
Kommentar ansehen
13.05.2008 22:30 Uhr von MisterTorture
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Genau und Scheiss OPEC. Die müssten einfach nur wieder mehr Öl fördern, dann wär das Problem wieder einigermassen in den Griff zu kriegen.
Aber nööö... Machen die ja nicht... Weil se sich dann nicht mehr ihre Fetten Hälse stopfen können...
Kommentar ansehen
13.05.2008 23:44 Uhr von Slaydom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wieso: sagt ihr immer armes Deutschland.
Wir sind nicht die einzigen die mit hohen Preisen zu kämpfen haben...


Leute
Diesel war in Deutschland nur günstiger, wegen den Steuern...

der einzige der hier eigentlich recht hat ist müder Joe...
Kommentar ansehen
13.05.2008 23:51 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert nich der Preis aber die Entwicklung...von anderen Laendern hoert man nur, dass da ab und zu mal der Preis steigt, aber relativ smooth...
und hier schwanken die Preise in nem Monat dauernd zwischen mehreren Cent hin und her wie bekloppt...naja ich tank weiter LPG in den Niederlanden...und ja, der durchschnittliche Verbrauch ist hoeher und damit die Reichweite geringer, aber macht sich dennoch bezahlt.
Kommentar ansehen
14.05.2008 02:22 Uhr von CasparG
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
fräulein: merkel hat das aber bei den börsenheinis, bzw. den
göldmann&sächsern so bestellt.
das deutsche verkehrsaufkommen soll auf ddr-niveau gesenkt werden, sie kennt das so.
deshalb wird auch überall die freie fahrt auf den autobahnen unter irgendwelchen vorwänden von der verwaltung kassiert, obwohl keine politische mehrheit für ein allgemeines tempolimit existiert.
summasummarum kann man sagen, der bürger wird nicht gefragt, das volk hat keine lobby, denen kann der letzte kreuzer abgesaugt werden.
deshalb trete ich 09 auch der happy-nichtwähler-party bei,
mit ca.40% ein recht ordentliches häuflein demokratisch
unerhörter mitbürger...
Kommentar ansehen
14.05.2008 07:37 Uhr von Philippba
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch alles logisch: Deutschland will mit der teuren Benzinbesteuerung die Wirtschaft drosseln. Selbst Schuld.
Kommentar ansehen
14.05.2008 08:38 Uhr von Kandis2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Frage: Warum ist nochmal der Diesel in der Kfz-Steuer so hoch?
Ich meine, es war mal die Aussage, dass Dieselfahrer Langstreckenfahrer sind, aber das stimmt noch gar nicht mehr.

Man sollte für den Schwerlastverkehr (die Stinker) die Kfz-Steuern hoch halten und für die PKW´s eine Angleichung an die Kfz-Steuer für Benziner erwägen.

Gibt es sonst noch einen Grund, warum Dieselfahrer hier zusätzlich bestraft werden?

Oder man zieht endlich eine Reform in Erwägung, die die Steuer nach Schadstoff-Ausstoß bemisst, das wäre wenigstens fair und zwar für Benziner und Diesel gleich.

Auf jeden Fall danke ich der Bundesregierung für die unnötige Anhebung der Märchensteuer auf 19%.

Und im übrigen: durch den Euro ist nichts teurer geworden ...
Jane, is klar ... :-(
Kommentar ansehen
14.05.2008 10:46 Uhr von Technomicky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na toll was soll man da noch machen gegen?
Alle schreien Umrüsten, aber sobald zuviele auf Gas usw umgestiegen sind gibts darauf auch Steuern, 100%ig!!!!
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:01 Uhr von Jonny.L
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich fahre Diesel: Warum? Weil es wohl fast nur Dieselvarianten von Minivans auf dem Gebrauchtmarkt gibt.
Bin hauptsächlich Stadtfahrer und verbrauche 60 Liter pro Monat, das sind dann mal 85 Euro plus ca. 100 Euro für Steuern (sauteuer) und Versicherung. 185 Euro im Monat für etwas, was heutzutage wirklich gebraucht wird, um Arbeit zu haben. Ich könnte ja auch Bus und Bahn nehmen, das würde nur 70 Euro im Monat kosten (für eine Person, sind aber 2 Erwachsene + Kind), aber dann brauche ich 1 Stunde zur Arbeit statt 15 Minuten und der Einkauf (schwerer und voluminöser Wocheneinkäufe) müsste dann mit Bus und Bahn transportiert werden. Bus und Bahn bedeutet bei mir zur Arbeit und Einkaufen 2mal umsteigen.
Wie soll man ohne Auto noch leben, aber mit wird auch langsam nicht mehr finanzierbar.
Und wieso geht man bei den Steuern nach dem Motorraum? Der Minivan hat zwar mehr Leistung, aber einen niedrigeren Verbrauch als meine Kleinstwagen zuvor.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:16 Uhr von foxymail
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
jaja der staat ist schuld: sicher der staat verdient viel an der spritsteuer, aber er erhöht sie nicht jeden tag, also kann er nicht schuld sein.
Die Verursacher der schwankenden Preise sind die Spekulanten und die OPEC.

Der Diesel ist zumindest hier bei München immer noch 5 cent billiger als Benzin. Da mein Diesel weniger verbraucht als ein Benziner, spare ich immer noch.
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:06 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also irgendwann: muss dieser Wahnsinn doch mal gestoppt werden. Dass Sprit viel zu teuer ist, reicht nicht? Jetzt auch noch das...
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:08 Uhr von Videofreak1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leute, tankt doch salatöl! (kein witz): kein witz, fahre seit 2 jahren schon rapsöl aus dem supermarkt. kostet aktuell 98 cent pro liter. viele stadtwerke lassen ihre dieselbusse schon seit jahren damit fahren, kein problem. ich tanke je nach außentemperatur zwischen 20% (ab 5 grad) bis 80% (ab 15 grad außentemperatur) ohne umbau. mit einem umbausatz, den es ab 500 euro gibt, kann man im zweitanksystem 100% salatöl fahren. dann wirds richtig billig!

wer sich informieren will: http://rapsdb.rapsinfo.de/
da kann man für sein fahrzeug nachsehen, ob es schon erfahrungswerte gibt.

manche großhändler verkaufen rapsöl für unter 70 cents/liter, das ist inzwischen weniger als die hälfte vom dieselpreis!

noch mehr infos: http://freenet-homepage.de/...
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:15 Uhr von MonxXx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ist das halt!! Das interessiert die Politiker doch nicht der staat verdient doch je höher der preis ist umso mehr 60% vom preis sind Steuern die Ölkonzerne verdienen also nur nen Bruchteil schuld ist die Politik wer kann es sich heute schon leisten auf sein auto zu verzichten wenn man keine andere Wahl hat um zur arbeit zu kommen und die Pendler pauschale ist ja auch erst ab 20km gültig.....die Politiker sollten mal was ändern anstatt sich die zeit mit Diätenerhöhung zu vergeuden.

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?