13.05.08 16:13 Uhr
 222
 

"WorldWide Telescope": Mit Microsoft kostenlos das All durchsuchen

Schon im März kündigte Microsoft die Software "WorldWide Telescope" an. Mithilfe dieser soll es für Computer mit Internetzugang möglich sein, dank der Nutzung von Bildern von Sternwarten und Weltraumteleskopen das All zu durchforsten.

Seit gestern bietet Microsoft das Programm, welches eine eigene Engine benutzt, zum kostenlosen Download an. Zusätzlich führt ein Guide auf festgelegten Routen durch das Weltall.

Zur Nutzung der Software sind mindestens 1 GB Arbeitsspeicher sowie eine Dualcore-CPU mit 2 GHz und eine Grafikkarte mit 128 MB erforderlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sinsemilia
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, World, All
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
Nachbauten von originalen Spielhallen-Automaten in Mini-Formaten angekündigt
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 15:38 Uhr von sinsemilia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt mir vor wie eine Nachmache der berühmten Software "Google Earth", auch dort kann man in das Weltall blicken.
Kommentar ansehen
13.05.2008 16:30 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: solch hohen systemvoraussetzungen hab ich nicht mal bei google sky
Kommentar ansehen
13.05.2008 16:46 Uhr von Raizm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na dann schaut dir mal die pics in der quelle an...
da kann man schon erwahnen,dass MS mit seinem programm google sky ganz schön alt aussehen lässt...
Kommentar ansehen
13.05.2008 16:59 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich: und unterscheidet sich von denen aus google sky in keinster weise. was du für gut befindest ist wahrscheinlich die oberfläche die alles n bisschen spaciger aussehen lässt aber im endeffekt gibt es nur ne begrenzte zahl von teleskopen und microsoft bekommt die selben bilder die google auch bekommt
Kommentar ansehen
14.05.2008 15:23 Uhr von ive_beaten_tetris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
blubbs: die benutzer werten dieses projekt höher weil ein bild wie wir es kennen 3 dimensional visualisiert wird und gelegentlich eine sternschnuppe vorbei fliegt. mein interesse liegt allerdings eher in der weite des raumes als in der darstellung durch räumliche überlegenheit

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?