13.05.08 15:26 Uhr
 3.949
 

Dauerlächeln im Beruf kann zu Depressionen führen

Stewardessen und Verkäufer müssen von Berufswegen viel lächeln um den Kunden gegenüber freundlich zu wirken. Eine wissenschaftliche Studie der Universität Frankfurt fand nun heraus, dass dieses Dauerlächeln zu schweren Erkrankungen führen kann.

Depressionen, Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Probleme sind die häufigsten Symptome, die durch das Dauerlächeln hervorgerufen werden können. Der Psychologe Dieter Zapf rät den betroffenen Berufsgruppen sich regelmäßig zurückziehen um angestaute Aggressionen besser abbauen zu können.

Allerdings gibt es viele Arten des Lächelns, die man nicht miteinander verwechseln sollte. Bis zu vier Sekunden beträgt zum Beispiel das freundliche entspannte "echte" Lächeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: badboyoli
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Beruf, Depression
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 14:42 Uhr von badboyoli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Fazit: Öfters mal die Sau raus lassen;-)
Das ist gut und wie jetzt wissenschaftlich bewiesen sehr gesund!
Kommentar ansehen
13.05.2008 15:36 Uhr von do-28
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Man muss sich nicht alles gefallen lassen: Dieter Zapf hat nicht so ganz recht. Wenn man z. B. einen frechen und/oder schimpfenden Kunden die Meinung sagt, ist das besser als im Hinterzimmer "Luft zu holen".
Kommentar ansehen
13.05.2008 15:49 Uhr von Ajnat
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
auch sarkastisches Lächeln entspannt: - geht mir zumindest so - wenn ich einem unverschämten Mensch ins Gesciht lächel während er sich immer mehr aufregt - tolle Sache :-)
Kommentar ansehen
13.05.2008 15:50 Uhr von nettesMädel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Verkäufer: Ich finde es auch manchmal in Läden echt peinlich wie sich manche Kunden benehmen! Und ich bewundere die Verkäufer, die da dann ruhig und freundlich bleiben!

Seit einiger Zeit spricht man ja auch an der Uni beim Studenten vom "Kunden", nur ich weiss, das ich niemals Verkäuferqualitäten aufbringen werde. Wenn einer pampig zur Prüfungeinsicht kommt und ne bessere Note haben und dann zu mir meint, die Zeit wäre zu kurz gewesen, die Frage ausführlicher zu beantworten (hat nach 2/3 der Zeit abgebeben), dann geht mir die Hutschnur hoch. Nix mehr mit freundlich....*lach*

Ich finde es ist immer ein Geben und Nehmen. Wird man vom Kunden freundlich begrüßt und bedankt sich dieser noch, dann ist das Lächeln, das ein Verkäufer auf den Lippen hat, echt! Ich habe mir zumindest angewöhnt, zu den Verkäufern immer so nett zu sein, wie ich auch behandelt werden möchte....
Kommentar ansehen
13.05.2008 15:55 Uhr von Drogenberater
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Glaub` ich nicht mein Job macht mir wirklich Spass und somit schaue ich auch nicht wie ein geprügelter Hund. - Ich kann mir nun nicht vorstellen, dass mich mein Job "depressiv" machen soll...!
Kommentar ansehen
13.05.2008 16:53 Uhr von christi244
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel stimmt. Hierbei handelt es sich um Situationen, in denen quasi ständig "zwangsgelächelt" werden muss, sei es mit Rücksicht auf Kunden, sei es mit Rücksicht auf irgendeine idiotische Firmenpolicy, aus der hervorgeht, dass sich alle Angestellten "lieb haben" müssen.
Kommentar ansehen
13.05.2008 21:02 Uhr von meisterthomas
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Lügen haben depressive Beine! . -- .
Kommentar ansehen
14.05.2008 00:20 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich in meinem: job (krankenpfelger im funktionsdienst) den ganzen tag lachen müsste, würde ich irgendwann amok laufen
Kommentar ansehen
14.05.2008 07:32 Uhr von Misskorbut
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immer freundlich sein: Ich seh dass immer nach dem Moto:

"Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus."

Ich versuche zu jedem nett zu sein, bis der jenige sich für Nettigkeiten disqualifiziert hat - dann ist auch bei mir die eiskalte Schulter angesagt.

Aber warum soll ich nicht zu einer Verkäuferin nett sein, grüßen, lächeln, ein schönes Wochenende wünschen?
Inzwichen werde ich sehr freundlich mit einem (echtem) Lächeln begrüßt wenn ich an einem meiner Standard-Supermärkte an der Kasse stehe.

So wird das Leben auch für mich etwas freundlicher, den man bekommt auch was zurück!
Kommentar ansehen
14.05.2008 09:17 Uhr von cirius
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gedanken sind frei: Nach "aussen" bin ich auch nett. Doch wer verbietet mir meine Gedanken? Ein sarkastisch gedachtes "A....loch" befreit und sowas bekomme ich auchbei schwierigen Menschen mit einem Lächeln hin.
Kommentar ansehen
14.05.2008 12:11 Uhr von guso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
bei mir auch: ich bin soldat und wenn mir einer dumm kommt setze ich ein sakastisches lächeln auf und lasse dazu einen dermaßen ironischen spruch los das er sich nicht angepisst fühlt und ich wieder glücklich bin!

Ich denke das man sich eben nicht alles gefallen lassen muss!
Kommentar ansehen
14.05.2008 13:58 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War klar: dieses aufgesetzte Grinsen kann ja nicht gut/gesund sein.
Kommentar ansehen
14.05.2008 14:10 Uhr von Fekuleto
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Trauergesicht: Ja, laßt uns alle mit Trauergesicht, hängenden Mundwinkeln, Triefaugen, ausdruckslos rumlaufen, und wir werden die glücklichsten Menschen, ganz ohne Depressionen.
Kommentar ansehen
14.05.2008 18:09 Uhr von meep
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: wenns nach mir ginge, müssten die ganzen Stewardessen und VerkäuferInnen mich nicht anlächeln. Ich brauche sowas nun wirklich nicht und wüsste auch nicht für was das gut sein soll?!
Kommentar ansehen
15.05.2008 11:02 Uhr von CRK277
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gabs diese News nicht vor ein paar Wochen schon einmal??
Kommentar ansehen
15.05.2008 11:49 Uhr von XXXMXXX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
glück gehabt: die probleme hab ich nich. ich seh alle so an als würd ich sie im nächsten moment in stücke reissen. bin aber auch beruflich nich dazu gezwungen freundlich zu sein
Kommentar ansehen
15.05.2008 13:22 Uhr von geilomator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lächeln macht depressiv: Schon lange bekannt. Ist ja auch klar: Man wird dazu gezwungen seine wahren Gefühlsregungen zu unterdrücken.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?