13.05.08 12:15 Uhr
 301
 

Chile: Persönliche Daten von sechs Millionen Menschen im Netz

In Chile sollen ca. 6.000.000 Datensätze von einem Regierungsrechner ausgelesen und von einem Hacker online gestellt worden sein.

Die persönlichen Daten wurden unter anderem von Servern des Bildungsministeriums, der Wahlkommission, der Armee sowie der staatlichen Telefongesellschaft entwendet und auf in Chile sehr bekannten Seiten zum Download angeboten.

Der Hacker hatte in einer Nachricht, die auf den gehackten Servern zu finden war, bekannt gegeben, dass er zeigen wollte wie wenig Interesse in Chile an dem Schutz persönlicher Daten besteht.


WebReporter: neverfall
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Million, Mensch, Daten, Netz, Chile
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 12:24 Uhr von nettesMädel
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hacker? In Deutschland brauchts dafür nichtmal nen Hacker!

Vor einem Jahr oder so konnten die persönlichen Daten aller Leute im Internet eingesehen werden, die von der Landesbesoldungstelle (öffentlicher Dienst) ihr Gehalt bekamen...die Damen und Herren haben das über Wochen hin nicht gemerkt!!!
Kommentar ansehen
13.05.2008 12:32 Uhr von nikilaus2005
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Aktion: Ich finde das eine ehrlich gute Aktion. Der Datenschutz in Chile ist nicht gut geregelt, davon bin ich selbst schon überzeugt worden. Ich hoffe, diese Aktion bringt was, nicht nur für die Chilenen.
Kommentar ansehen
14.05.2008 00:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es düften sich: noch wesentlich mehr persönliche daten von menschen im internet befinden

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?