13.05.08 10:57 Uhr
 383
 

Berlin: Frau hielt 24 Hunde und zwei Katzen in ihrer total verdreckten Wohnung

In Berlin-Wedding hatten sich Anwohner über einen sehr unangenehmen Geruch, der aus einer Wohnung kam, bei der Polizei beschwert. Als die Polizisten bei der entsprechenden Mieterin klingelten, öffnete diese die Tür nur ein wenig und meinte alles wäre in Ordnung.

Den Beamten, denen der unangenehme Geruch von Tierkot in die Nase stieg und viele Hunde bellen hörten, reichte diese Aussage allerdings nicht aus und sie verschafften sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung und den dazu gehörenden Kellern, deren Böden mit Fäkalien übersät waren.

Dabei entdeckten sie 18 Hundewelpen, sechs Schäferhund- und Schnauzermischlinge, sowie zwei kleine Katzen. Die Tiere machten keinen guten Eindruck und wurden in eine Tieraufnahmestation gebracht. Die 47-Jährige kam in eine Klinik. Ermittlung gegen sie wurden aufgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Hund, Wohnung, Katze, 24
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 11:17 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
12 gegen 1: dass ist Feige !
Arme armes Hundchen , armes armes Kätzchen
böse böse Frau
Kommentar ansehen
13.05.2008 11:31 Uhr von Der_Sven
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Frau war bestimmt geistig verwirrt Sowas kommt öfter vor als man glauben mag...
Kommentar ansehen
13.05.2008 12:37 Uhr von KingKn
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Das is ja: gerade zu wiederlich....die armen nachbarn!
Kommentar ansehen
14.05.2008 00:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so etwas: ist üble tierquälerei und gehört heftig bestraft

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?