13.05.08 10:06 Uhr
 940
 

NRW: Im Gartenteich tauchende Ringelnatter sorgte für Feuerwehreinsatz

Eine Ringelnatter, die in einem Gartenteich in Herdecke in Nordrhein-Westfalen badete, sorgte dafür, dass die Feuerwehr gerufen wurde. Am Nachtmittag des vergangenen Sonntags wurde das gut 30 Zentimeter lange Reptil in einem Teich beobachtet, als sie dort tauchte.

Nachdem rund 5.000 Liter durch die Feuerwehr aus dem Teich abgepumpt worden war, konnte das Tier mit einem Käscher eingefangen werden.

Die Ringelnatter, die von einem Fachmann als nicht giftig eingestuft wurde, wurde im Wald auf freien Fuß gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Feuer, Feuerwehr, Garten
Quelle: www.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen
Umfrage: Frauen nimmt Zeitumstellung mehr mit als Männer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.05.2008 10:11 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wegen einem ungiftigem Tier: 5.000 Liter -durch Steuerzahler bezahlt- abpumpen zulassen finde ich arg übertrieben.
Kommentar ansehen
13.05.2008 10:19 Uhr von Schinkenbrot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: Die Pumpe schafft mindestens 800l in der minute also wird das ganze nicht länger wie ne halbe stunde gedauert haben.
Kommentar ansehen
13.05.2008 10:40 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..Trotzdem wird heute für den: Einsatz der Feuerwehr auch schon was verlangt. Und wenn es nur "entsprechende Verpflegung" in flüssiger Form ist. Bei der Freiwilligen vielleicht, aber Berufsfeuerwehr, da wirst nicht gehen...:)
Kommentar ansehen
13.05.2008 10:42 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
halbe stunde pumpen bei der Feuerwehr aus eigener Erfahrung durch einen überfluteten Keller:

2 Mann
1 Fahrzeug
1Pumpe
=
314 Euro
Kommentar ansehen
13.05.2008 12:11 Uhr von 08_15
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ringelnatter oder Kreuzotter: und bei den Reptilienhaltern deren Gäste ausbüchsen....

Wer von Euch erkennt denn sofort was es ist?

Ich finde den Einsatz berechtigt. Wer von Euch mal über eine Schlange im Garten gestolpert ist weiß was ich meine. Ich lebe hier am Weinberg, hab einen Gartenteich ... also auch ziemlich viel "Viehzeug" hier. Klar mache ich mich kundig was da rumlungert ....

Ich habe hier so ziemlich alles ... aber beissen lassen will ich mich auch nicht. Dafür habe ich einen Wildkater. Der braucht keine Pumpe und schnappt sich alles. Wenn er allerdings nicht "rangeht" hol ich auch professionelle Hilfe.

Aber nicht jeder hat ne Wildkatze zu Hause ... ;-)
Kommentar ansehen
13.05.2008 13:07 Uhr von waldemar01
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@jsbach: dir ist da in deinem kommentar ein kleiner fehler unterlaufen:

"normale" Einsätze der Feuerwehr (Brände, Personenrettung, usw.) sind grundsätzlich für den bürger _KOSTENLOS_ bzw. werden automatisch von der versicherung übernommen.

kostenpflichttig sind nur vermeidbare dinge wie z.b. keller auspumpen, tiertransporte und ölspuren.

und nochmal
@jsbach:
du scheinst, wenn man deine postings in einigen nachrichten liest, sehr schlechte erfahrungen mit der freiwilligen feuerwehr gemacht zu haben.
ich kann dir versicheren das der große teil der freiwilligen feuerwehren gute arbeit macht, schwarze schaafe gibt es leider auch hier.
du scheinst sie getroffen zu haben :/
diese "kameraden" -wenn sie das überhaupt sind- schaden dem ansehen aller derer die ihre freizeit opfern um anderen zu helfen...
wenn ich solche erfahrungen lese trifft mich der schmerz tief ins herz. idioten gibt es leider immer.
Kommentar ansehen
13.05.2008 19:35 Uhr von Gloi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hexenmeisterchen: Um was für ein Tier es sich handelt konnten die Experten erst nach dem abpumpen feststellen. Und da man heutzutage nicht weiß ob wieder mal ein "Hobbyzüchter" sein hochgiftiges Viehzeug verloren hat, war der betriebene Aufwand in diesem Fall sicher gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
14.05.2008 09:55 Uhr von Unrealmirakulix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und die Politiker: fragen noch wo man sparen soll? Sie tun ja schon alles...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?