12.05.08 18:28 Uhr
 329
 

Halle: Landesmuseum für Vorgeschichte zeigt Himmelsscheibe von Nebra

Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten, die zirka 5,4 Millionen Euro an Kosten verursacht hatten, wird das Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Sachsen-Anhalt) am 23. Mai mit einer Ausstellung zum Thema "LebensWandel" wieder eröffnet. In der Ausstellung sind Zeitepochen der Menschheit zu sehen.

Wie jedoch die Dauerausstellung konzipiert ist, wird als Geheimnis gehütet. Fest steht, dass die 3.600 Jahre alte sogenannte Himmelscheibe von Nebra als Highlight dazugehört. Diese älteste und korrekte Himmelsabbildungsscheibe der Erde besteht aus Bronze mit Goldauflagen.

Unter anderem zählen zum Bestand des Museums ein Waldelefant, der 125.000 Jahre alt sein soll, und auch drei Fingerabdrücke von Neandertalern, die auf 80.000-jährigen Birkenpechresten verewigt sind. Die Lagerstätten des Museums umfassen zirka zwölf Millionen Fundstücke verschiedener Zeitepochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Halle, Himmel, Vorgeschichte
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2008 17:59 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders würde mich in dieser Ausstellung die Himmelsscheibe von Nebra interessieren. Auch wäre es von Interesse, um welche Geheimnisse es sich bei den nicht genannten Gegenständen handeln würde.
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:03 Uhr von Eckstein1879
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hochinteressant diese Scheibe ,würd ich auch mal gern sehen.
Leider zu weit weg die ausstellung. ;-C
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:21 Uhr von poseidon17
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch: mich würde die Scheibe interessieren, faszinierend.

Und an den Autor, klasse geschrieben, ist mir 5 Sterne wert.
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:11 Uhr von jsbach
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da sage ich mal Danke @poseidon 17: für dein Lob.Wie dein Vorredner, wenigsten zwei Newser/User die sich auch mal für Kultur interessieren.
Sind zwar nicht so spannend wie manche Brennpunkt- oder Emtertainment-News aber es freut mich.
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:30 Uhr von poseidon17
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kirchenliedklimperer :-): Ich mag einfach gut geschriebene News, die auch inhaltlich Qualität haben.

Die Entertainment-News erkennt man bereits am Titel, da hüpfe ich gerne mal drüber, obwohl ich in einem Selbstversuch gemerkt habe, wie einfach es ist, mit trivialen News an Punkte zu kommen.

Diese News ist einfach sehr gut, sehr interessant und informativ geschrieben.

Das zeigt auch Deine Bewertung, völlig zu Recht!

Mehr davon bitte!
Kommentar ansehen
12.05.2008 23:48 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eine News , mit, Volle Punktzahl !

Es ist eine Interessante Geschichte , wieviel liegt wohl noch in Unserer Erde und wartet auf Entdeckung ?





.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?