12.05.08 20:54 Uhr
 8.328
 

Kommen die Sirenen wieder?

Was passiert bei einer Überschwemmung, einem Chemieunfall oder Bomberalarm? Wahrscheinlich nichts, denn die meisten Sirenen, die überall erschallten, wurden abgebaut, nachdem der Bund sich geeinigt hatte, ab nun die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr mit dem Heulen zu warnen, sondern per Rundfunkübertragungen.

Um die Bevölkerung zu warnen, hat der Bund ein Warnsystem "SatWaS" angebracht, das von Satelliten unterstützt wird, daher auch der Name, und Rundfunk- oder Fernsehsendungen durch die Warnmeldung unterbricht. Aber wer hat im Notfall in der Nacht sein Radio an?

Deswegen sind sich die Länder einig: Sie wollen ihre Sirenen zurück. Allerdings würde das bundesweit geschätzt circa 130 Millionen Euro kosten. Der Bund habe mit SatWaS keine Probleme und die Länder seien selbst zuständig, so das BKK. Eine neue Sirene kann drei alte ersetzen, so ein Sprecher.


WebReporter: nikilaus2005
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sirene
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Kampf gegen Kriminelle in NRW: Berufsfahrer wollen Polizei helfen
Trotz massiver Proteste: Umstrittene Korruptionsreform tritt in Kraft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2008 20:39 Uhr von nikilaus2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine, der Bund sollte gründlich darüber nachdenken, was er mit seiner Bevölkerung im Notfall anstellt, und ich finde 900 Zeichen ein bisschen zu wenig ;)
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:07 Uhr von Mobakko
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Also hier in unserem Vorort in Unterfranken gibt es solche Sirenen...die werden alle paar Monate durchgecheckt, ob sie noch funktionieren. ;)
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:13 Uhr von Cybertronic
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Naja: da können dann die 1€ Schrubber loslaufen und persöhnlich
klingeln. Tja eigentlich gibts ja noch die Feuerwehrsirenen....

Aber wenns tatsächlich sowas kommen sollte, dann schaue ich lieber in den hellen Blitz und lass mich von der Druckwelle wegschleudern
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:20 Uhr von Jimyp
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bei uns im Ort haben wir auch ne Sirene. Jeden Montagnachmittag heult sie zum Test kurz auf und ansonsten halt bei einem Brand bzw. Unfall!
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:33 Uhr von Styleen
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
das: ist eine Ausgabe der Steuergelder die wohl jeder mit Okay bestätigen würde und so sollte man auch handeln.


Jetzt müsste man nur noch dafür Sorgen dass oft unsinnig rausgefeuerten Gelder mal zusammengehalten werden.

Ich kann mich da noch dunkel an so einen Wirtschaftsexperten erinnern, welcher berechnet hat das allein 7% Mehrwertsteuer reichen würden um unser Land zu versorgen, wenn man nicht an jeder Ecke das Geld zum Fenster rauswerfen würde ....

Man Man und mir ist der Name entfallen ... -.-
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:35 Uhr von Fleischor
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
In kleineren Ortschaften: gibt es die Sirenen noch immer, nur in Großstädten eben nicht mehr. Und selbst WENN die Sirenen bei einem Chemieunfall (von einem Bombenalarm mal ganz zu schweigen) ertönen, so würde es keiner verstehen da die Signale kaum jemand kennt.

Die Glotze jedoch ist bestimmt in 50% aller Haushalte immer an, auch wenn es Atze-Peter auf die Palme brächte wenn das Fussballspiel für "sowas" unterbrochen würde ;)
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:08 Uhr von Abbadon86
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also: bei mir im Dorf (2500 Einwohner) gibt es auf öffentlichen Gebäuden immer noch diese Sirenen.
Die werden einmal in der Woche, Mittwochs um 15 Uhr getestet und gehen ca 1-2 mal im Monat los wenn die freiwillige Feuerwehr zum Einsatz muss.
Ich weiß von denen das sie auch Pieper haben.
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:16 Uhr von gagilein
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also: bei uns gibt es auch noch welche.
Wo wurden sie den abgeschaft ???
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:39 Uhr von TranceLady
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr schlau erst alle Sirenen abzubauen und auf mal fällt denen auf, dass in der Nacht beispielsweise wenige nur TV oder Radio angeschaltet haben. Also werden alle Sirenen wieder aufgebaut.

Nicht, dass ich dagegen wäre, im Gegenteil, ich find die Dinger auch sehr sinnvoll, allerdings hätte man sich das doch wohl damals überlegen können, BEVOR alles abgebaut wurde.
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:44 Uhr von thesheep
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
in österreich gibts die sirenen: gottseidank auch noch... in wien werden die dinger auch mehrmals im jahr mit ankündigung getestet. begleitend zu den verschiedenen sirenen gibts im radio, www und im teletext die entsprechenden erklärungen (was jede sirene bedeutet, wie lange, ....)

was sich da die politiker bei euch gedacht haben kann nicht im sinne der bevöklerung gewesen sein... ich hoffe, ihr kriegt sie wieder
Kommentar ansehen
12.05.2008 23:24 Uhr von DirkKa
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
.... vergangenen Freitag hatte ich mich noch mit einem Arbeitskollegen über dieses Thema unterhalten.

Ich habe nie verstanden, warum die Sirenen abgeschafft / abgebaut wurden. Denn, wie bereits erwähnt wurde, hat nicht jeder immer sein Radio eingeschaltet, wie soll denn dann die Bevölkerung gewarnt werden (ich wohne zB in der Nähe der BASF).

Als ich noch ein Kind war hatte ich jeden Samstag auf den Probelauf gewartet.

Ich finde auch, dass diese 130 Millionen Euro gut angelegtes Geld sind, es wird so viel Geld für unnützen Scheissdreck verschwendet, warum nicht einmal in etwas sinnvolles investieren.
Kommentar ansehen
12.05.2008 23:51 Uhr von Firen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns im Dorf testet man sie jeden Samstag um 12:00 Uhr :-)

In Österreich/Vorarlberg
Kommentar ansehen
13.05.2008 00:17 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sirenen: gibts fast überall noch, den das abbauen würde auch geld kosten, was keiner ausgeben würde, einmal putzen und die gehen wieder, die sind für die ewigkeit gebaut

hab eine hier um die ecke, praktisch sonntags morgens den wecker nicht setzen
Kommentar ansehen
13.05.2008 00:32 Uhr von Erdo57
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Verstehe ich das richtig? Ich muss GEZ-Gebühren zahlen, damit ich im Notfall benachrichtigt werde?

Ich hoffe ihr versteht, was ich meine...
Kommentar ansehen
13.05.2008 05:38 Uhr von Gegen alles
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm: [zitat] 130 Mille
Das sind dann 130 Tausend (Mille=Tausend)

Zur news: um die Summe von 130 Mio aufzufangen könnte man doch eine Katastrophensteuer einführen.
[? off]
Kommentar ansehen
13.05.2008 06:58 Uhr von Slaydom
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
130 Mille: sind doch nicht viel.
Der Bund verschleudert Milliarden, also können sie ruhig mal was vernünftiges tun
Kommentar ansehen
13.05.2008 07:54 Uhr von das kleine krokodil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Interessiert sich doch keiner mehr für Sirenen: Also ehrlich gesagt weiß ich nicht was es bringt. Ich war letztens einkaufen und die Sirenen haben aufgeheult, es hat sich keiner dafür interessiert. Am nächsten tag aus der Zeitung erfahren, dass sie eine Fliegerbombe aus dem zweiten Weltkrieg ausgegraben haben.
Eigentlich finde ich sogar den Cell Broadcast der bei

Mobiltelefonen Funktioniert sogar sinnvoller. Alle Mobiltelefone in einem Bestimmten Netz bekommen eine SMS
z.B.: "Feuer im Chemiewerk XY bitte Fenster geschlossen halten" oder halt auch wie in meinem Fall "Fliegerbombe gefunden bitte Stadtzentrum verlassen"

Klar auch mit einem Handy erreicht man nicht alle, aber mit sirenen auch nicht wirklich, vorallem steht man irgendwo vor einem Supermarkt und hört eine Sirene, doch weiß man nicht was diese bedeutet
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:22 Uhr von nettesMädel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Krokodil: Naja, das mit den Mobiltelefonen kann man ja noch zusätzlich machen, aber ich lese nachts, wenn ich schlafe definitiv keine SMS, weil da mein Handy meistens ausgeschaltet ist oder irgendwo im Wohnzimmer liegt und ich das eh net höre.

Wenn ich eine Sirene höre und nicht weiss, dass es ein Probelauf ist, dann schalte ich das Radio an. Und die weckt mich auch nachts!

Ich denke so wie viele andere auch, dass es damals ein sehr großer Fehler war, die Sirenen abzubauen und dass das Geld gut angelegt ist!
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:22 Uhr von Hydra3003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf dem Land sind die Sirenen weit verbreitet. Das liegt daran, daß es hier noch eine Freiwillige Feuerwehr gibt. Die kann man ja im Notfall schlecht über´s Radio verständigen. In grösseren Städten gibt es eine Berufsfeuerwehr. Da muss man diese im Notfall nicht über eine Sirene verständigen und deshalb waren eigentlich die Sirenen auch "überflüssig".
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:49 Uhr von chefcod2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man nur auf die Idee kommen und die Sirenen überhaupt abbauen?

Davon wusste ich ja noch gar nichts. Lebe in einer 20.000 EInwohner Kleinstadt mal schaun wie viel Tausend allein bei uns zb bei einem plötzlichen Wirbelsturm in den oberen Etagen Nachts ruhig schlafen, wenn das bei uns auch weggebaut worden wäre
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:53 Uhr von kessilein007
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Armes Deutschland !! Es wird nicht mehr lange dauern dann werden Fahrrad und Fensterscheiben neu erfunden . War ja alles schlecht.?
Kommentar ansehen
13.05.2008 09:08 Uhr von Lizzz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für jedem sch***** geben die unser geld aus die geben keine ahnung wieviele von euros im jahr aus, um straßen aufzureißen und zu erneuern, die im vorjahr erst erneuert wurden... die bauen mir in der kleinstadt in der ich lebe gucci und prada hin, geben dabei millidarden von euros aus und haben dann keine 130 mio für die sicherheit ihres volkes? achso, ja dann
Kommentar ansehen
13.05.2008 09:10 Uhr von Verdunster
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
wie wäre es mal: ins neue Jahrtausend zukommen und ne Warn SMS zusenden ... kann ja nicht so schwer sein und Handy hat man ja immer an
Kommentar ansehen
13.05.2008 09:15 Uhr von Lizzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Verdunster: also ich hab mein handy nicht immer an... im gegenteil. das teil schellt, ich empfinde das als nervtötend und mache es aus. ich vergesse dann ab und zu mehrere monate, es wieder anzumachen, da ich das teil nur als uhr brauche und davon hab ich in meinem haus ja genug. radio hör ich auch keins, ich glaub ich hab garkeins, weil man ja auch music im internet oder auf seinem mp3 player hören kann. mit so einer sirene erreicht man meiner meinung nach jeden oder zumindest sehr viel mehr leute als man per radio oder handy um 3 uhr morgens erreichen würde
Kommentar ansehen
13.05.2008 09:30 Uhr von seto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich finde: warum entfernt man auch narrensichere systeme...? damit man sie für viel geld wieder anschaffen kann ...

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?