12.05.08 16:24 Uhr
 130
 

Hamburg: Internationales Maritimes Museum öffnet seine Pforten

Am 26. Juni ist es soweit: Die Umfangreiche Sammlung von Prof. Peter Tamm soll dann der Öffentlichkeit zugänglich sein. Letzte Arbeiten werden noch erledigt, aber der geplanten Eröffnung steht nun nichts mehr im Wege.

Zehn Decks mit 15.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche werden im "Kaispeicher B die Ausstellung Schifffahrts- und Marinegeschichte beherbergen. Das Museum soll neuer Mittelpunkt der maritimen Sehenswürdigkeiten in Hamburg werden.

Bundespräsident Horst Köhler und Bürgermeister Ole von Beust werden der feierlichen Eröffnung am 25. Juni beiwohnen und ab dem 26. Juni ist sie dann für die Öffentlichkeit geöffnet. Ein großes Familienfest am 28. und 29. Juni lädt dann zum kennenlernen ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Captain_Flint
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg, Museum, International, Pforte
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2008 16:35 Uhr von Captain_Flint
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Infos: Es sind zwar "nur" 12.000 Quadratmeter Austellungsfläche, die Quelle ist da etwas großzügig, aber trotzdem ist es wohl einen Besuch Wert.
Mehr Infos gibts direkt auf der Museumsseite:

http://www.international-maritime-museum.com/

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?