12.05.08 14:49 Uhr
 1.601
 

Österreich: Autofahnen während der EM doch erlaubt

Wie SN bereits berichtete, verbietet ein Gesetz in Österreich die Befestigung von Autoflaggen an Kraftfahrzeugen. Der Österreichische Verkehrsminister, Werner Feymann, beendete nun die Diskussion über die Fanwimpel. Das Gesetz diene lediglich dazu, um Missbrauch zu verhindern, so Faymann.

Während der EM dürfen die Pkws selbstverständlich mit den Fahnen geschmückt werden, es solle schließlich ein Fest für Österreich sein, so Faymann weiter.

Somit werde es in Österreich definitiv keine Strafen für Flaggen am Auto geben. Die Versicherungen raten jedoch weiter vom Anbringen der Fahnen ab. Sollte damit etwas beschädigt werden oder sich dadurch jemand verletzen, ist es sehr gut möglich, dass die Versicherung nicht zahlt.


WebReporter: cybermatthi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Österreich, EM
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.05.2008 14:45 Uhr von cybermatthi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es super, dass nun offiziell auf Strafen verzichtet wird. Ich denke aber, dass auch ohne diesen Erlass viele Polizisten ein Auge zugedrückt hätten.
Die Versicherungen kann ich jedoch trotzdem verstehen. Wenn man eine Fahne anbringt muss man auch selbst dafür Sorge tragen, dass sie auch stabil ist und damit nichts passiert. Die EM kann kommen :-)
Kommentar ansehen
12.05.2008 15:33 Uhr von Firen
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Danke, dass das endlich aufgeklärt wurde und unsre deutschen Nachbarn sich wieder beruhigen können.
Kommentar ansehen
12.05.2008 15:42 Uhr von need.more.brain
 
+6 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.05.2008 16:00 Uhr von cybermatthi
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@need.more.brain: Gehts noch?
Zuerst beschweren, dass es ein Witz ist und jetzt wieder motzen?

Manche Gesetze sind halt dumm formuliert wo sich nicht mal die Politiker auskennen.
Nun hat die Sache ein Ende und es wird nicht gestraft. Ist doch gut.

Ja und Ö ist in der EU und wird es auch bleiben.
Und Österreich kann auf Personen wie dich gerne auf der EM verzichten
Kommentar ansehen
12.05.2008 17:18 Uhr von Elessar_CH
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ need more brain: Das einzig sinnvolle an deinem Kommentar ist dein Name...

Ich würd einfach mal sagen, dass die, im Gegensatz zu sehr vielen anderen Politikern und Richtern usw., noch n bisschen Vernunft besitzen.
Kommentar ansehen
12.05.2008 18:35 Uhr von MDK Indy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wayne interessiert schon die EM.

Fußball ist sch...
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:02 Uhr von cybermatthi
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Schlechter Ruf? Ach wirklich?

Ihr sollt nicht immer gleich ein ganzes Volk in einen Topf werfen. Wenn einer was schlechtes macht kann ich nicht alle in den selben Topf werfen.


Genauso als würde ich sagen: In Deutschland kann man sich nicht auf die Straße trauen weil man dann von jedem niedergeschlagen wird. Nur weil einige Prügeln, was man derzeit sehr oft in den Schlagzeilen sieht, heißt es noch lange nicht dass es jeder macht.


So und zu den eigentlichen News: Es ist doch toll, dass man nicht gestraft wird. Sonst muss man eh für alles zahlen, auch was man nicht nutzt > Rundfunkgebühren usw.

In D gab es doch vor/während der WM auch irgendeine Diskussion wegen der Fahnen wenn ich mich recht erinnere. Und die WM ging super vorbei und die Fans hatten ihren Spaß.

Ein Verkehrschaos wird es sicher geben, aber sehen die Staus sicher lustiger mit den Fahnen aus als ohne :-)
Kommentar ansehen
12.05.2008 21:24 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie schon gestern in meinem Comment: geschrieben, glaubte ich nicht so Recht dran. Lass mal Österreich ein wichtiges Spiel gewinnen und dann keine Fahnen.. da kann ich mir vorstellen das die Volksseele kocht.. Mit Recht.
Kommentar ansehen
13.05.2008 07:48 Uhr von yogibaer73
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Österreich und schlechter Ruf? Du bist Dir nicht bewusst was Du da schreibst.
Deutschland ist eins der unbeliebtesten Länder was Urlauber anbetrifft. Grosskotzig, nörgeln, übermäßiger Alkoholgenuß usw. usw. So werden Deutsche in Europa angesehen, selbst hier in Austria wenn im Winter die Saison wieder los geht, wer macht Ärger? Die Deutschen.
Also ich glaube Du hast da ein bisschen ein verschobenes Weltbild.
Natürlich darf man nicht alle von vorn herein so einstufen, aber der Ruf ist nun mal da.

Gruß von einem Deutschen der seit Jahren in Austria wohnt und arbeitet und sich hier wohl fühlt
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:08 Uhr von vostei
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@yogi: "Grosskotzig, nörgeln, übermäßiger Alkoholgenuß usw. usw."

Diese Urlaubereigenschaften sind, ebenso wie die Urlauber selber - beliebig austauschbar und treffen genausogut auf Briten, Schweden oder Russen oder sonstwas zu...

Im Umkehrschluss gesehen könnte es natürlich ein Hinweis sein, dass ich wohl besser das nächste Mal in die Schweiz zum skifahren gehe - obwohl ich in Ösiland bislang nicht den Eindruck hatte unwillkommen zu sein.

*grübel* was tun? Geb mir einen Tip...
Kommentar ansehen
13.05.2008 08:09 Uhr von Jaecko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jemand hier hat schon recht.
Ist doch überall so: Erst wird etwas verboten etc., nur damit man dann bei jeder Kleinigkeit wieder ne Extrawurst einführen kann...
Kommentar ansehen
13.05.2008 09:33 Uhr von yogibaer73
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ vostei: Ich wollte damit nur sagen, daß die Österreicher noch lang nicht so unbeliebt sind wie die Deutschen im Ausland.

Vielleicht anderst gesagt: Der Ruf ist wesentlich schlechter als er sein müsste.

Übrigens bei dem derzeitigen Franken Kurs wäre ein Urlaub in der Schweiz vielleicht besser :-)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?