11.05.08 19:34 Uhr
 256
 

USA: Miterfinder des Nikotinpflasters im Alter von 84 Jahren gestorben

Der schon seit einigen Jahren an Herzproblemen leidende US-Pionier und anerkannte Psychopharmakologe Murray Jarvik, ist am vergangenen Samstag im Alter von 84 Jahren in seinem Anwesen in Santa Monica gestorben.

Er war mit einer der ersten Wissenschaftler, die die Folgen auf das Gehirn und auf das Suchtverhalten beim Gebrauch von LSD und anderen Drogen erforschte. Zusammen mit seinem Kollegen Jed Rose entwickelte er in den 90er-Jahren das so genannte Nikotinpflaster.

Dies wird eingesetzt, um sich das Rauchen abzugewöhnen und die dabei entstehenden Entzugserscheinungen zu lindern. Da sie damals keine Test-Erlaubnis bekamen, haben sie die Versuche an sich selbst vorgenommen. Seit 1996 sind diese Pflaster auch ohne Rezept in den USA käuflich zu erwerben.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Tod, Jahr, Alter, Nikotin, Nikotinpflaster
Quelle: www.baz.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2008 19:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin zwar selbst Raucher, habe aber so ein Pflaster noch nie ausprobiert. Deswegen kann ich die Wirkung nicht beurteilen.
Kommentar ansehen
12.05.2008 00:42 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
der erfinder: einer großen lüge ist tot. naja, er ruhe in frieden, aber sein pflaster spielt mit der sucht von menschen. er bewirkt nichts, denn die drogen, das nikotin, wird weiter zu geführt. das verlangen nach einer zigarette wird aber nciht wirklcih unterdrückt, da zum drogenkonsum des rauchens das ritual der bewegung gehört, das anzünden, der erste zug usw.....das ist nicht mehr als die leute veräppelt, aber die kaufen es munter, weil sie sich eine angebliche wirkung einbilden.
Kommentar ansehen
12.05.2008 10:06 Uhr von BigMad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir: So ist es....
Kommentar ansehen
12.05.2008 19:18 Uhr von Delphinchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: jemand aufhören will, soll er sich einer Laserbehandlung unterziehen...das bringt was!
Nikotinpflaster = Geldmacherei...kenne noch keinen der dadurch geheilt wurde ;)
Kommentar ansehen
12.05.2008 20:22 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Herzprobleme jojo. Dachte zuerst an Lungenkrebs, das wär mal was gewesen :-D

Aber eben, denke auch nicht, daß so ein Pflästerli was bewirkt
Kommentar ansehen
15.05.2008 12:21 Uhr von XXXMXXX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nikotinpflaster: wüsste auch nicht dass jemand mit nikotinpflastern mit dem rauchen aufgehört hat. dafür kann man mit den dingern leute umbringen, gab sogar mal bei csi ne folge darüber
Kommentar ansehen
18.05.2008 19:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delphinchen: wenn jemand aufhören will, soll er den glimmstengel einfach aus lassen....ich hab auch so aufgehört und nicht die geringsten "entzugssymptome" gehabt...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?