11.05.08 16:09 Uhr
 1.713
 

Österreich: Inzest-Täter fühlt sich nach 16 Tagen in Haft schon einsam

Nach nur 16 Tagen im Gefängnis hat Josef F. (73) ein umfassendes Geständnis abgelegt. Er sitzt im österreichischen St. Pölten in einer Zweimannzelle mit Fernseher und Fenster.

Wenn man diese Gefängniszelle mit dem Kellerverlies seines Hauses, wo der seine Tochter über 24 Jahre gequält hat vergleicht, ist dies sicher um einiges besser.

F. kann sich aber mit dem Leben hinter Gittern nicht anfreunden. Er hat aus Angst vor den Mithäftlingen auf seinen Hofgang verzichtet. Jetzt hofft er, dass er Besuch von seiner Familie erhält.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Haft, Täter, Inzest
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2008 15:49 Uhr von ringella
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man die 16 Tage in Haft mit den 24 Jahren der Gefangenschaft seiner Tochter vergleicht dann ist das sicher wie Urlaub!
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:14 Uhr von Raizm
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe doch ,dass er für eine sehr lange zeit in eine kleine zelle gesteckt wird,keine besuche bekommt und er sich nie raustraut aufgrund der mitgefangenen...dann ist er wohl genauso isoliert wie seine tochter...
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:14 Uhr von Rabbiat
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was: für ein wiederlicher Mensch!

Naja auf den Hofgang würde ich an seiner Stelle auch verzichten, ich glaub nich das der da viele Freunde hat. Aber hoffentlich passiert dem nix, der soll in seiner Zelle verrotten!
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:22 Uhr von Jonesy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder weiß doch dass er Fritzl heisst.
Warum zensiert man das noch?


Und warum steht da in der News ", wo der seine Tochter " das hört sich irgendwie nach einem Dialekt an, und irgendwie garnicht Professionell.

Mich störts einfach...
Es lest sich nicht gut ;)
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:22 Uhr von Sonny61
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Zellengenossen: Schickt ihn doch einen Pitbull zum spielen rein.
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:51 Uhr von Penismeister
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Ich: hoffe das jemand im Knast sein Glied malträtiert und er richtig heftig in den A.... gef.... wird!!!
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:53 Uhr von pINT
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Warum gibt es in Gefängniszellen Fernseher? Die Häftlinge werden ja geradezu genötigt, sich nicht mit ihrer Vergangenheit zu befassen, sondern das Gefängnis einfach nur als "Warteraum" mit 3 Gratismahlzeiten täglich zu betrachten.
Und andere, ehrliche Menschen dürfen Hungern.
Wer hat denn dieses System erfunden...
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:00 Uhr von Ru5hh0ur
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
hmm: im prinzip könnte der ja bis zum ende seines lebens in seinem eigenen gefängnis leben unter den bedingungen, die seine familie unten vorfand:
- alle 2 wochen kommt einer vorbei und bringt nne bisschen zu essen
- er soll nie mehr tageslicht sehen.
- schlechte lüftung
- einmal in der woche kommt jemand vorbei und nimmt ihn von h***** so richtig hart ran und vermöbelt ihn anschließend

selbst die strafe ist noch nicht mal hart genug

(ich weiss dass harte strafe nicht einhergehen mit weniger straftaten :( )
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:11 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@ Ru5hh0ur: Das offenbart eine Menge über Deine Psyche und zwar nichts Gutes.
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:18 Uhr von funbeast
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn der einsam ist: dann soll er doch darum bitten zu den anderen Gefangenen gebracht zu werden

Ich bin mir da aaaaaaabsolut sicher dass diese ihn dann umgehend und "herzlich" empfangen werden und er keine Zeit mehr hat sich einsam zu fühlen*ggggg*
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:38 Uhr von RENAURUS
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ooch der Arme...

Wie war das mit dem Sack Reis in China...?
Kommentar ansehen
11.05.2008 20:11 Uhr von wrigley
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eine runde mitleid oooooo und weils so schön war, noch einmal... ooooo :D

der glaubt doch nicht ernsthaft, dass seine familie ihn besuchen kommt !?

so einen vater/ehemann kann man nur verachten/verabscheuen.
Kommentar ansehen
11.05.2008 20:15 Uhr von ziegenkurt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Warum die Todesstrafe zu human wäre: Diese Story ist schon wirklich krank. Ich habe neulich in einer Nachrichtensendung gehört, Elisabeth Fritzl hatte nach den 24 Jahren nur noch 3 Zähne. Schwarze Zähne!

Und dieser Typ wagt es da noch von Familie zu sprechen?

Wenn Österreich nicht Mitglied der EU wäre und wir nicht auf das 21. Jahrhundert zugehen würden, dann wäre man unter Umständen nicht abgeneigt, dem Psycho die Zähne nach und nach - so im Abstand von 4 Wochen, macht sich gut auf mehrere Jahre verteilt - aufzubohren, so dass der Nerv "leicht" gereizt wird. Und wenn er nach einem Zahnarzt winselt - schreien wird er in diesem Zustand nicht mehr können - läßt man ihn die gleiche medizinische Hilfe Zuteil kommen, die er auch seinem eigenen Kinde gegönnt hat. Und wenn er was zu fressen will, dann kann man ihm ja eine Säge und eine große Pfanne geben. Dann wird er noch berühmter, wenn es erst zu dieser Schlagzeile gibt: "Inzest-Vater fraß sein eigenes Bein".

Wenn geklärt wäre, ob seine Opfer - nämlich sein Kind und seine 7 Enkel, die zugleich seine Kinder sind - dies verkraften würden, bliebe nur noch die Frage der Entsorgung.

Sorry, aber er wusste genau was er tat!

Wie gesagt, es gibt da noch die drei "Enkel"-Kinder, die bei ihm "oben" im Haus aufwuchsen und ihn als liebevollen "Opa" kennengelernt haben, da fragt man sich schon wie die mit dem Konflikt zwischen Schein und Sein klar kommen.

Aber wenn seine Opfer kein Problem damit hätten, dann würde ich einfach sagen, den Typen einfach rauslassen und es wird schon ein paar nette Österreicher geben, die wissen, was zu tun ist.

Wolfgang Priklopil war gegen diesen Abschaum noch ein Heiliger und er hat Natascha Kampusch wenigstens versorgt. Im Gegensatz zu Fritzl war Priklopil wirklich psychisch krank, er ist am Ende schließlich vor den Zug gesprungen. Fritzl dagegen ist nur ein elender Feigling, der zwar wehrlose Kinder mißbrauchen kann, aber für den Suizid ist er zu feige.

Ganz ehrlich, für den ist unser Rechtstaat leider nicht konzipiert und überfordert. Und wenn sich eine günstige Gelegenheit ergeben sollte, beispielsweise ein Fluchtversuch oder er greift jemanden an, dann sollte man tun, was dann in einer solchen Situation zu tun ist. Man denkt schon darüber nach, ob die Todesstrafe legitim ist oder nicht. Und man kommt dann immer zu dem Ergebnis das sie nicht gerecht ist, weil das Rechtssystem keine gerechten Urteile zuläßt, sprich auch Unschuldige in das Visier der Strafverfolgungsbehörden kommen. Man kann nicht zulassen, dass nur die Schuldigen hingerichtet werden, die sich keinen guten Strafverteidiger leisten können und diejenigen, die ein Verbrechen perfekt ausführen und sich in einem Indizienprozess einen versierten Strafverteidiger leisten können, mit lebenslänglich davonkommen, weil die Geschworenen sich nicht einigen konnten. Das wäre nicht im Sinne höherer Werte gerecht. Aber hier ist die Sache einfach klar. Und dieser Fall ist so einmalig, es kann keine Diskussion geben.

Aber wenn man immer weiter und weiter darüber nachdenkt, dann ist ein schneller Tod, viel zu human für diesen Verbrecher!

Wie schon oben erwähnt, dieser Fall ist so grotesk, man mag gar nicht darüber nachdenken. Aber man muss es wohl oder sollen wir Elisbeth Fritzl und ihre Kinder alleine lassen. Ist sie nicht schon vor über 24 Jahren im Sticht gelassen worden? Von den österreichischen Behörden! Der Gendarmerie?
Kommentar ansehen
12.05.2008 01:32 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach gott: der arme, dann steckt doch einen richtig kerl zu ihm in di ezelle....der kann dem a*s*h dann ja zeigen, was er von so einem schwein hält....
Kommentar ansehen
31.05.2008 23:12 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einsam? Nicht mal nen Stück Seife fallen lassen für ich für so ein Sch*****. Der kriegt schon noch seine Strafe ab...welche..wir werden sehen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braut beklagt sich in Forum über zu billigen Verlobungsring für 1.400 Euro
Band "Belle and Sebastian" vergisst Schlagzeuger im Schlafanzug in Supermarkt
Sigmar Gabriel: Wir haben kein Linksterrorismus-Problem in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?