11.05.08 14:07 Uhr
 1.225
 

Fußball/Bayern: Unter Klinsmann sollen Vokabeln gepaukt werden

Jürgen Klinsmanns Konzept der neuen Bayern wird um ein weiteres Programm ergänzt. Die Spieler sollen nun Vokabeln von Sprachen wie Italienisch, Französisch oder Spanisch pauken. Dies trage zur Persönlichkeitsbildung bei, verkündete Klinsmann.

Englisch soll außerdem zur zweiten Amtssprache erklärt werden. Diesen Plan wollen der Ex-Nationaltrainer und sein Co-Trainer Martin Vasquez (USA) durchsetzen.

Die Spieler sollen jedoch nicht nur neue Sprachen lernen, sondern auch ihre Kenntnisse in Sachen Computern aufbessern. Die Taktik beim Fußballspielen soll ebenfalls grundlegend geändert werden. Es soll möglichst mit nur einem Ballkontakt nach vorne gespielt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Jürgen Klinsmann
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2008 15:01 Uhr von Dorce
 
+8 | -13
 
ANZEIGEN
Für mich: Für mich hatte Klinsmann schon immer ein an der Waffel.......
Der Erfolg bei der WM war auch nur der Motivation zu verdanken.Die Mannschaft hätte im eigenen Land unter jeden Trainer so stark gespielt.

Wenn der schuss mit Klinsmann bei den Bayern mal nicht nach hinten losgeht.....sehe da gute chancen für Schalke und Bremen
Kommentar ansehen
11.05.2008 15:42 Uhr von tobe2006
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
jaja: dorce...labber ma kein scheiß...
als ob jeder Trainer x,y die bei der wm (nur weils in dtl war) so gut in form gebracht hätte etc...

und auserdem dass sie grade (mehr) englisch, franz, italienisch lernen is doch mehr als nur gut, vorallem wenn man sich anguckt dass die evt. noch nen Italiener holen und auch an nem franzmann dran warn (flamini)....
auserdem lernt man nie aus ;)
Kommentar ansehen
11.05.2008 15:57 Uhr von I3lackout
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ausserdem: ist es auch besser wenn die anderen spieler mal ins ausland wollen und dann gleich 1 2 woerter sprechen koennen
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:20 Uhr von Sonny61
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
mitmachen: Da soll sich das "Schwäbele" aber nicht ausschließen vor allem wenn es um deutsch geht!
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:40 Uhr von eimma
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
war ja klar: das natürlich ein par alte herren was zu mosern haben sobald mal was verändert wird ...

das die spieler wenigstens ein par brocken fremdsprache lernen kann nur positiv sein um sich innerhalb einer mannschaft besser zu vertändigen oder vielleicht bei internationalen spielen einfach mal den gegner zu verstehen der nicht daran denkt das auch der gegner ihn versteht wenn er dabei is zu erklären wie er den freistoß ausführen will
und die computerkenntnisse ..hmm naja vielleicht soll den spielern einfach gezeigt werden wie man sich im internet über den gegner informiert
vielleicht verteilt klinsi auch einfach online die videos zu den gegner so dass sich alle spieler von zu hause aus angucken können wie der gegner spielt
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:31 Uhr von 23_RObert
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ogino weiss offensichtlich nichts mit authoritätspersonen anzufangen, schade ..
Kommentar ansehen
11.05.2008 21:33 Uhr von Chaingangsoldier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klinsmann: bringt immer wieder neue Ideen für den Deutschen Fussball. Mal sehen, ob es gut läuft oder nicht.
Die Sprachen werden sicherlich helfen den Verein schöner für andere Spiele aus dem Ausland darzustellen, da es eine große Hilfe sein kann/ist, wenn die Leute schon deine Heimatsprache sprechen.
Kommentar ansehen
12.05.2008 01:15 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
das trägt: wohl eher dazu bei, dass man den gegner im internationalen wettbewerb verstehen kann....macht irgendwie schon sinn

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klinsmann lässt sich Zeit bei Suche nach neuem Trainerjob
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC unter Vertrag
Fußball: Sohn von Jürgen Klinsmann spielt für Hertha BSC vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?