11.05.08 12:50 Uhr
 3.347
 

NRW: Ehepaar wurde von großer Vogelspinne in Angst und Schrecken versetzt

Am Samstag hatte in Bochum ein Ehepaar eine Decke auf ihrem Balkon ausgelegt. Eine Vogelspinne von der Größe einer Männerhand kroch unvermittelt aus der Decke heraus.

Die couragierte Ehefrau nahm ein Glas und fing damit die Spinne ein. Das Tier konnte im Tierpark in Bochum identifiziert werden, es handelt sich um eine Rotknie- Vogelspinne.

Da der Besitzer der Spinne nicht bekannt war, verbleibt die Vogelspinne zunächst im Tierpark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Nordrhein-Westfalen, Angst, Vogel, Ehepaar, Schreck
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2008 13:13 Uhr von Gnadenlos
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Pfui Spinne: Ich weiss nicht , ob ich in so einer Situation so Beherzt handeln würde !!!!
Denke , da ich eine Abneigung gegen Spinnen habe , hätte ich sie eher nicht am leben gehalten !!!!! Hat sie eben Glück gehabt , das sie nicht bei mir Landete; Trotzdem beneide ich das Ehepaar , das sie so gehandelt haben .
Beneidenswert :
Kommentar ansehen
11.05.2008 13:55 Uhr von Soultrader
 
+21 | -12
 
ANZEIGEN
Ja, ihr seid mir ein paar Luschen. Gleich totschlagen = keine Achtung vor dem Leben. Da kann man galant eine Schaufel nehmen und innen Karton stecken oder Leinensack. Das ist wirklich kein Hexenwerk.
Kommentar ansehen
11.05.2008 14:24 Uhr von sNK
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Normalerweise benutz ich bei Insekten den Staubsauger aber mit der Spinne hätte ich meine probleme :)
Kommentar ansehen
11.05.2008 14:31 Uhr von dragon08
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Solche Meldungen häufen sich erst klettet ne Schlange aus einem Paket,dann wird eine Garage angehoben , wegen einer Schlange . Jetz eine Vogelspinne ?
Alles Tiere die in Germany nicht zu Hause sind.

Was passiert , wenn Tiere ausbüchsen , die in Deutschland zwar nicht heimisch aber in der freihen Natur überleben können ?

Das könnte gefährlich werden, da Wir hier nicht gwöhnt sind mit solchen Tieren zu leben.


.
Kommentar ansehen
11.05.2008 14:39 Uhr von Gregor ausm Kreml
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hasse Spinnen aber die hätte ich nicht getötet. Ich komme nicht mal den heimischen Herbstspinnen zu nahe. Auch nicht mit nem Schrubbermeister. Nicht weil ich ihnen nichts tun will, sondern weil mir 1 Meter bereits zu nahe sind, da kriege ich voll die Kriese.

Anderseits sehe ich mir gern Bilder von Spinnen an. Aber in Natura muss das nicht sein. *schüttel*
Kommentar ansehen
11.05.2008 15:06 Uhr von meep
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Erst: vor kurzem ist an meiner Wand neben dem Schreibtisch eine schöne dicke schwarze Spinne entlang gelaufen (weiß jmd welchen Namen die haben?, sind nicht solche mit kleinem körper und riesen beinen, sondern eher andersrum). Da hab ich mich auch erstmal erschrocken. Aber auflesen kann man die mit dem sogenannten Snappy (wers nicht kennt, mal googlen). Sehr praktisch das Teil, denn so kommt man nicht den Dingern nicht zu nahe und zweitens sterben sie nicht und man kann sie draußen (in einiger Entfernung ;-)) wieder freilassen.

Allerdings passt da keine Vogelspinne rein, da hätte ich dann wohl ein Problem gehabt. Getötet hätte ich sie aber auch nicht, denn das gäbe vielleicht Riesenfleck ;D
Kommentar ansehen
11.05.2008 15:23 Uhr von cwaiggles
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
herzlichen dank für das bild. da bin ich als phobikerin doch meinem herzinfarkt wieder einen schritt näher gekommen. widerlich!

topic: ich bewundere die frau, dass sie ein glas über die spinne stülpen konnte. ich wäre an ihrer stelle wahrscheinlich heulend und schreiend ins haus zurückgestürmt und würde den balkon jetzt den gesamten sommer lang meiden ;)

töten würde ich ein solches riesenvieh jedoch auch nicht, wenn ich mich rantrauen würde - die sauerei wär ja nachher viel zu groß.
Kommentar ansehen
11.05.2008 16:04 Uhr von Jonesy
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@mr.science: Wenn ich rational überlege bin ich derselben Meinung wie du, wenn allerdings so ein Riesenvieh vollkommen unerwartet irgendwo neben mir auftaucht, weis ich nicht ob ich mich kontrollieren kann.
Kommentar ansehen
11.05.2008 17:22 Uhr von @-Satan.de
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hübsches Tierchen: brachypelma smithi lautet der wissenschaftliche name der spezies. ist - meiner erfahrung nach - ein eher friedliches spinnentier. ich hätte sie - zwar mit viel respekt - auf die hand genommen. viel interessanter finde ich die frage, wo das tier her kommt.
vor nem jahr hätte ich - wie die meißten von euch - wahrscheinlich auch überreagiert. aber inzwischen nenn ich selber 9 vogelspinnen mein eigen. klar, da sind dann acuh tiere bei, die ich nicht auf die hand nehmen würde. weil ich weiß, dass sie zu schnell abhauen. aber ne smithi ist wahrscheinlich friedlicher als ne bulldogge. und hat schonmal jemand von euch nen freilaufenden hund im park mit ner schaufel erschlagen, nur weil er halt da war?
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:13 Uhr von Artemis500
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde es schade dass so viele die Tierchen erschlagen wenn sie sie sehen. Die tun doch nichts.

Andererseits versteh ich es - wenn ich Schnecken sehe dann grausts mir. Dummerweise kann man Schnecken auch nicht einfach fangen und vor die Tür setzen, die kommen wieder.

Wenn ich jemanden beauftrage sie zu entfernen endet das tödlich...ich fühl mich dann immer schlecht, aber was soll man machen, wenn man noch Blumen im Garten haben will.

Glücklicherweise stören Spinnen mich weder, noch hab ich einen Ekel vor ihnen. Die Vogelspinne hätte ich wohl auch mit nem Glas eingefangen. Auf die Hand nehmen hätte ich mich dann doch nicht getraut - so sicher dass die nicht giftig ist wäre ich mir nicht gewesen.
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:27 Uhr von @-Satan.de
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@artemis: sie ist nicht ungiftig. aber schlimmstens so geführlich wie n wespenstich.
es gibt andere vogelspinnenarten, von denen sagt man, dass das gift etwas stärker ist. googel zum beispiel mal nach theraphosa blondi. ich hab mal gelesen, dass ein erwachsener mann von einer gebissen wurde und nen monat lang nen tauben arm hatte. ob das allerdings der normalfell ist oder ob er vllt. allergiker war, kann ich nicht sagen. ich behandle meine tiere mit viel respekt und wurde bisher noch nicht gebissen.
aber ich würde nicht drauf schwören, dass das nie passiert. und wenn man die beisserchen (meine blondi hat etwa 1,3cm lange hauer!) sieht, hat man in der regel schon die nötige achtung, um nicht mit ihnen zu kuscheln. aber wie gesagt, ne smithi ist nicht die art, vor dem man besonders viel angst haben sollte. vogelspinnen beißen normalerweise nur, wenn sie sich bedroht fühlen, z.B. wenn man sie anstubst. oder sie streifen mit ihren beinchen ganz feine (brenn)härchen ab, die - wenn man sie einatmet - husten- und brechreiz verursachen können. aber es gibt auch sehr friedliche arten, die zwar in die drohhaltung gehen, jedoch nie zubeißen. so z.B. meine grammostola rosea. sie haut sogar des öfteren vor futtertierchen ab. obwohl die wesentlich kleiner als sie sind und sie sie ohne probleme fressen könnte.
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:42 Uhr von hk-one1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@sNK: kommt auf den staubsauger an ;-)
Kommentar ansehen
11.05.2008 18:49 Uhr von crakk
 
+1 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.05.2008 20:06 Uhr von jsbach
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hausspinnen da habe ich keine: Phobie, aber solche "Viecher" oder sogar noch Schlangen...ne , nichts für mich.
Kommentar ansehen
11.05.2008 21:25 Uhr von Lustikus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
also ich: hätte die NICHT eingefangen! *schauder*

Ich hätte eher schnell die Tür zugemacht und dann meinetwegen nen Zoo oder so angerufen. Hätten die das Vieh fangen können wääääh ekelig!
Kommentar ansehen
11.05.2008 22:02 Uhr von horus1024
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vernichtung unwerten Lebens: kann man hier gut beobachten, wie diese Tendenzen in kleinen ausgelebt werden, man muss nur die niederen Instinkte der einfachen Menschen wecken und schon wird ohne Gewissen, weil ohne Wissen alles getötet was nicht als lebenswert oder ohne überhaupt einen Wert für einen selbst ist einfach vernichtet. Man muss die einfachen Menschen nur richtig erziehen und jede Respekt vor den Leben ist dahin. Man braucht nur den Richtigen Feind ob Mensch oder Tier. Welchen Wert hat welches leben? Wenn ich das ekeligen Kätzchen tot schlag oder das süße Fohlen oder den Hund oder das Kaninchen esse dann bin ich ein Unmensch.
Kommentar ansehen
12.05.2008 01:17 Uhr von Borgir
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube: dass die spinne mehr angst hatte als das ehepaar.
Kommentar ansehen
12.05.2008 02:29 Uhr von Onkeld
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
mein: staubsauger hätte wohl seine kraft demonstriern müssen bei so nem viech. mir ist es scheißegal ob das viech viel geld kostet oder lebt, spinnen ist EKLIG. ebensowenig lass ich wespen hummeln oder sonstiges gedöhns lange leben, daß sich bei mir in der bude verirrt. hab da son schönen tennischläger durch den n n wenig strom braust (wenn auch nich physikalisch korrekt gesagt).
Kommentar ansehen
12.05.2008 02:39 Uhr von Onkeld
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
an meinen kommentar: ist zwar wohl etwas hart, aber ohne alkohol schaff ich es nicht, ner spinne oder käferkram näher zu rücken. da kommt einfach der staubsauger der schon bereit steht mit seinem meterlangen rohr und putzt mir das viech von der wand. wespen und co haben bei mir in den 4 wänden nichts zu suchen, darum werden die abgemurkst, nich daß ich mich vor denen ekel.

aber dafür mag ich schlangen.
Kommentar ansehen
12.05.2008 11:44 Uhr von Haecceitas
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@cwaiggles: sorry, aber wenn du doch eine phobie hast, wieso öffnest du dann solche nachrichten, wenn doch bekannt ist, dass bilder eingefügt werden können?

ich hätte sie nicht getötet... eimer drüber, ein schweres buch drauf, und dann fluchtartig den raum verlassen ;)
Kommentar ansehen
12.05.2008 14:45 Uhr von seto
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich habe: selbst 3 vs zuhause und es sind wundervolle tiere..totschlagen? ist wohl die beste lösung für viele..so ein sch**** kann ich nicht hören..

ich frag mich woher sie kam :) hätte sie sofort bei mir aufgenommen^^
Kommentar ansehen
13.05.2008 00:16 Uhr von Malti2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wirklich sympathisch sind mir Spinnen auch nicht, mit den kleineren einhaimischen Exemplaren kann ich gut leben, die fang ich immer mit einem leeren Marmeladenglas und einem Stück Papier, um sie dann draußen auf der Wiese an einem Busch auszusetzen. Bei einem solchen Tier würd ich mich aber auch nicht mehr rantrauen, sondern lieber die Balkontüre von innen zumachen und mich beim Tierschutzverein oder ähnlichen Organisationen (Zur Not die Feuerwehr) erkundigen, ob die mal jemanden haben, der sich mit solchen Exoten auskennt und mal kommen könnte um das Tierchen einzufangen und jemanden zu Übergeben, der entsprechende Terrarien hat und sich an dem Tierchen erfreuen kann.
Kommentar ansehen
14.05.2008 11:26 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cool Wusste gar nicht, dass die hier in unseren Breitengraden auch auftauchen können.
Find das sehr faszinierende Tiere.... ich mag Spinnen sowiso ganz gern, vorallem Vogelspinnen.

@all die weicheier und abschlachter
schämt euch so n tier einfach totschlagen zu wollen.

@eltern
hört auf euren kindern spinnenangst anzutrainieren !
Kommentar ansehen
14.05.2008 18:48 Uhr von Pueppy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hätte angst gehabt.
Finde sehr mutig das die Frau die Spinne gefangen hat.
Kommentar ansehen
14.05.2008 19:38 Uhr von Maku28
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vogelspinnen sind knuffig! Mein Brunder hatte mal eine. War spannend wenn er sie mit Fliegen gefüttert hat :D
Hatte die kleine *Nina* (kA warum gerade dieser Name") auch immer in der Hand oder auf dem Arm..sind wirklich harmlos wenn man sie nicht ärgert.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?