11.05.08 10:21 Uhr
 489
 

Gazastreifen: Israel liefert keinen Brennstoff - Kraftwerk abgeschaltet

Israel hat seit Mittwoch dieser Woche keinen Treibstoff mehr an das einzige im Gazastreifen vorhandene Kraftwerk geliefert. Dies wurde aus Kreisen der palästinensischen Ölgesellschaft bekannt gegeben.

Aus diesem Grund musste das Kraftwerk jetzt abgeschaltet werden. Die Abschaltung des Kraftwerks betrifft etwa 800.000 Bewohner des Gazastreifens, in dem insgesamt 1,5 Millionen Menschen leben.

So haben Flüchtlingslager im Süden des Gebietes sowie die Hauptstadt Gaza keinen Strom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Israel, Kraft, Gazastreifen, Kraftwerk, Brennstoff
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2008 21:10 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird immer besser was sich Israel alles erlauben darf. Ich glaube weiterhin nicht daran, dass Israel einen Frieden im Gazastreifen will. Auch ein Staat Palästina ist nicht gewünscht, denn das würde mit Gebietsverlusten für Israel einhergehen. Unfassbar was sich da alles rausgenommen wird ohne internationale Folgen.
Kommentar ansehen
11.05.2008 11:37 Uhr von seehoppel
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
tja: Das weltgrößte Ghetto wird halt immer wieder terrorisiert.
Die Israelis können anscheinend leider nur das machen was sie sich früher vom dritten Reich abgeguckt haben :-(
Kommentar ansehen
11.05.2008 11:46 Uhr von usambara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
nicht nur Israel sondern auch USA-Vasall Ägypten blockiert.
Am Stromnetz hängen auch Krankenhäuser, Schulen etc
Kommentar ansehen
11.05.2008 12:06 Uhr von sptx
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
also: Ich würde devinitiv meinem nachbarn auch kein bier ausgeben wenn er mich mit raketen beschießt und öffentlich dazu aufruft mich und meine ganze Familie zu ermorden.
Kommentar ansehen
11.05.2008 12:15 Uhr von seehoppel
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@sptx: Ja, nur dass die da alle über einen Kamm scheren. Das is net nur sehr blöd, das geht Richtung Rassismus.

Was können Kinder die dort im Krankenhaus liegen denn dafür dass einige bekloppte in der Garage Raketen basteln?
"Klar, da wollen uns ein paar Leute an den Kragen. Machen wir doch gleich ihr ganzes Land fertig!"
Kommentar ansehen
11.05.2008 12:29 Uhr von Dusta
 
+6 | -14
 
ANZEIGEN
Im Gazastreifen geht in keinem Krankenhaus das Licht aus.

Was glaubt ihr denn wer die Palästinenser mit Strom und Treibstoff versorgt?

Die Krankenhäuser in Gaza werden direkt durch Israelische Stromleitungen versorgt.

Und ihr überhäuft Israel mit willkürlichen Anschuldigungen und schwelgt in euren Geschichtsrevisionistischen Gedanken.
Kommentar ansehen
11.05.2008 13:15 Uhr von seehoppel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Dusta: Ok, das wusste ich nicht, aber ich glaubs dir einfach mal.
ABER:
Den Krankenhäusern nützt es nix, wenn sie Strom haben, aber sonst ums Krankenhaus herum nichts läuft. Oder wird die Trinkwasserversorgung auch direkt aus Israel mit Strom versorgt? Und wie ist es mit Schulen? Anderen öffentlichen Einrichtungen?

Aber mal angenommen das klappt alles noch...
Wie siehts mit der palästinensischen Durchschnittsfamilie aus, die ihren Kindern erklären muss dass es jetzt kein warmes Essen mehr gibt, weil die Israelis den Strom abgedreht haben?
Oder dass es nur noch Brot gibt, weil sich sonst nix anderes aufbewahren lässt, da der Kühlschrank eben nicht mit Luft und Liebe läuft?
Oder dass sie nicht mehr duschen können, weil eben einfach kein Wasser mehr aus der Leitung kommt?

Da isses natürlich sehr erleichternd zu wissen, dass zumindest die Krankenhäuser Strom haben um sich bei ausreichend Licht die Verletzungen der Patienten anzugucken ohne was tun zu können, weils halt abgesehen vom Strom an allem mangelt...
Kommentar ansehen
11.05.2008 13:21 Uhr von seehoppel
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Zum Raketen bauen braucht man keinen Strom. Hab erst letztens drüber gelesen, wie die die Teile basteln...
Da wird ein Blechrohr genommen und Raketentreibstoff, der vorher in nem Topf auf nem Gasbrenner geschmolzen wurde, in das Rohr gekippt. Viel mehr ist es wirklich nicht.

Und wenn man mal drüber nachdenkt, dass die Israelis genau wissen, dass die Raketenproduktion, die ganzen zweifelhaften Freiheitskämpfer und die Anschläge auf Israel komplett ohne Strom ablaufen, fragt man sich doch, warum sie gerade den abstellen.
Ist wohl sehr kontraproduktiv: Wenn wie in meinem obigen Beitrag schon erwähnt durch so Maßnahmen bei der Bevölkerung, dem Nachwuchs, einfach bei allen, der Hass auf Israel geschürt wird, weil sich die Maßnahmen nicht gegen Terroristen, sondern auch gegen normale, friedliche Bevölkerung richtet, die einfach nur ihre Ruhe haben will.

Ich denk eins ist klar: Wenn kleine Kinder nix zu Essen oder zu Trinken haben, weil Israel den Strom abstellt, dann macht Israel sich gewollt oder nicht immer mehr neue Terroristen...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?