10.05.08 16:17 Uhr
 890
 

Schmerzpflaster müssen richtig angewendet werden

Die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände warnt vor dem Zerschneiden von Schmerzpflastern. Dies sollte auch vermieden werden, falls keine Angaben auf dem Beipackzettel vorhanden sind.

Es wird empfohlen, das jeweils passende Pflaster mit der richtigen Dosierung auszuwählen. Dies ergibt die gewünschte Wirkung und verhindert gleichzeitig eine falsche Anwendung mit zu niedriger oder zu hoher Dosierung.

Man sollte besonders darauf achten, einen Kontakt des Pflasterinhaltes mit der Haut zu vermeiden, da dies zu lebensgefährlichen Vergiftungen führen kann. Dies stellt gerade für kleine Kinder eine Gefahr dar, die nicht unterschätzt werden darf, so der ABDA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: abcde85
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz
Quelle: www.rundschau-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2008 15:33 Uhr von abcde85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das der Inhalt solcher Schmerzpflaster giftig sein soll , wenn sie in Kontakt mit der Haut geraten, ist mir neu. Und wieder mal was gelernt.
Kommentar ansehen
10.05.2008 16:35 Uhr von Psicracker
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Recht Gefährlich! Die Pflaster enthalten u.a. Opiate die über einen längeren Zeitraum abgegeben werden sollen. Wenn nun der Inhalt direkt auf die Haut gelangt werden diese Stoffe zu schnell aufgenommen und man vergiftet sich damit.
Kommentar ansehen
10.05.2008 16:35 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: das pflaster gibt den wirkstoff dosiert ab. also nicht alles auf einmal. wenn man aber das pflaster beschädigt, kommt der wirkstoff in kontakt mit der haut. die haut kann diesen wirkstoff dann anstatt dosiert wie bei einem intakten pflaster ganz aufnehmen. schmerzpflaster sind oft mit opiathaltigen wirkstoffen ausgestattet. eine überdosierung ist giftig. so einfach ist das.
Kommentar ansehen
12.05.2008 22:38 Uhr von Moppsi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gibts hier ein Echo? Oder einfach nur doppelt gemoppelt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Korpulente Männer haben oft Schwierigkeiten mit der Erektion
In Apotheken sind im Notdienst Läusemittel der Klassiker
Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?