10.05.08 13:28 Uhr
 113
 

"Bond"-Regisseur Marc Forster kann vor lauter Stress kaum noch schlafen

Regisseur Marc Forster kann wegen des Drehs zu "Quantum of Solace" kaum noch richtig schlafen. Die Arbeiten am neuen "Bond"-Kinofilm strapazieren ihn sehr.

"Ich wache oft nachts auf, weil ich eine Idee habe oder etwas ändern möchte", sagte Marc Forster in einem Interview mit der "Mittelland Zeitung".

Die Aufnahmen zu "Quantum of Solace" würden jedoch Mitte Juni enden. Stattfinden werden die weiteren Dreharbeiten in London, Bregenz sowie Siena.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Stress
Quelle: www.zisch.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2008 13:49 Uhr von BigMad
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Das stimmt, aber das hätte er sich ja zuvor schon Denken können, daß das ne schwere Bürde ist.

Warten wir mal ab, wie der neue Bond wird. Ich bin gespannt....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?