10.05.08 13:03 Uhr
 4.668
 

Australien: Lehrerin wurde wegen Nacktaufnahmen entlassen - Sie klagt dagegen

In Sydney (Australien) hatte sich eine 24 Jahre alte Lehrerin zusammen mit ihrem Ehemann unbekleidet für eine Frauenzeitschrift ablichten lassen. Darüber hinaus gaben die Beiden auch noch über ihr Liebesleben Auskunft.

Daraufhin wurde die Grundschullehrerin in der letzten Woche fristlos gekündigt. Die 24-Jährige ist mit ihrer "unberechtigten Entlassung" nicht einverstanden und hat jetzt eine Klage dagegen eingereicht.

Die Lehrerin meint, wenn sie an einem Gymnasium tätig wäre, könnte sie die Entlassung noch nachvollziehen. "Aber ich unterrichte an einer Grundschule, und der Artikel erschien in einem Frauenmagazin", führte sie weiter aus. Unzählige Eltern stehen hinter ihr und verlangen die Wiedereinstellung.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Lehrer, Entlassung
Quelle: magazine.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2008 13:11 Uhr von Jorka
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde: was die Frau im privaten macht geht der Behörde einen feuchten Dreck an ums mal etwas derber auszudrücken.

Wenn sie Grundschullehrerin ist, denke ich nicht das ihre Zöglinge diese Fotos entdecken dürften.
Kommentar ansehen
10.05.2008 13:31 Uhr von AnnonymusNick
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde auch, dass es egal ist was Lehrerinnen etc. in ihrem Privatleben machen selbst wenn sie an einem Gymnasium arbeiten was solls dann wird der Unterricht halt interessanter für die Schüler
Kommentar ansehen
10.05.2008 14:23 Uhr von tobe2006
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
jorka: n "freuchten" dreck ne anspielung? :D

zum Thema, finds lächerlich dass die frau entlassen wurde
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:05 Uhr von das_opimon
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@Hell Shark: Wie du bei dieser Meldung den Zusammenhang zu Moslems herstellst, ist mir im Moment noch schleierhaft!
Wenn zu jeder News solche Kommentare kommen, führt das doch nur wieder zu einem Religions-Schlagabtausch, der total unsinnig und unnötig ist!
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:06 Uhr von aawalex01
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn.Was die gute Frau in ihren Privatleben macht,geht der Behörde ein Scheiß an.
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:59 Uhr von syn0nym
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da war wohl jemand neidisch auf die Lehrerin und deswegen wurde sie entlassen. Wir leben ja schließlich im 21. Jahrhundert und nichtmehr im Mittelalter.
Wäre die Frau jedoch Gymnasiallehrerin, dann wäre die Entscheidung auch nachvollziehbar, da hier weit größere Kontroversen aufgetreten wären, vorallem unter den Schülern...
Hier noch ein Bild der heissen Lehrerin: http://www.smh.com.au/...
Kommentar ansehen
10.05.2008 16:44 Uhr von fridaynight
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Was die gute Frau in ihren Privatleben macht,geht der Behörde ein Scheiß an."

Das geht "der Behörde" ;) ..schon etwas an. Spätestens wenn sich Eltern beschweren. Die Schule hat einen Erziehungsauftrag und da macht sich sowas halt fürs Image nicht so gut.

Was ich jetzt persönlich davon halte spielt mal keine Rolle, mir wärs egal.
Kommentar ansehen
10.05.2008 17:14 Uhr von vanni727
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@fridaynight: mit dem erziehungsauftrag mag ja sein, aber was ist an ausziehen und übers liebesleben zu sprechen so schlimm? ich weiß, ist nich deine persönliche meinung. finde die kündigung völlig übertrieben, denn irgendwie is das ja auch was natürliches, denn ohne "liebesleben" würde es uns alle nicht geben. daher is die entscheidung, der frau zu kündigen ungerechtfertigt und an den haaren herbei gezogen. da is nun wirklich nix schlimmes dran und hat mit dem beruf lehrerin bzw. dem drumherum überhaupt nix zu tun.
Kommentar ansehen
10.05.2008 18:36 Uhr von psychokind123
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Richtig so: Menschen die für Kohle Nacktbilder machen lassen haben ihre Vorbildfunktion verloren, und dürfen somit keine kleinen Kinder mehr unterrichten. Hätte ich als Elternteil auch darauf bestanden.
Kommentar ansehen
11.05.2008 07:34 Uhr von Haecceitas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist das bild (der link, der von synOnym geposted wurde) das einzige bild, das erschienen ist? auf dem bild sieht man weder primäre noch sekundäre geschlechtsmerkmale, und an jedem strand hingegen kann man frauen zumindest oben ohne finden - schwachsinnig, jemanden deswegen zu entlassen!
Kommentar ansehen
11.05.2008 14:33 Uhr von happycarry2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Psychokind: Mir scheint du hast die News nicht richtig gelesen. Die Eltern stehen hinter der Lehrerin und haben keine Probleme für mich. Soll in Zukunft vielleicht auch noch der Aufklärungsunterricht untersagt werden und die Geschichte vom Storch wieder eingeführt? Sexualität ist das normalste der Welt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?