10.05.08 11:36 Uhr
 814
 

Leipzig: Mann tot zusammengebrochen - Leiche der Freundin in Wohnung entdeckt

Unweit des Leipziger Völkerschlachtdenkmals hat am Donnerstag ein 47-jähriger Mann ein 14-jähriges Mädchen um Hilfe gebeten. Kurz darauf brach der Mann tot zusammen. Warum der Mann starb, ist noch nicht bekannt.

Ermittler der Leipziger Kriminalpolizei fanden bei den Dokumenten des Mannes auch die Adresse einer 57-Jährigen. Als sie am Freitag die mutmaßliche Lebensgefährtin aufsuchten, vernahmen die Ermittler zwar Radiogeräusche aus der Wohnung, allerdings öffnete ihnen niemand.

Daraufhin öffneten die Beamten die Tür und fanden im Wohnungsinneren die leblose Frau. Ihr Leichnam wies Verletzungen am Oberkörper auf. Die Kripo schließt ein Tötungsdelikt nicht aus. Ob beide Todesfälle im direkten Zusammenhang stehen, ist aber noch unklar.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Freund, Entdeckung, Leiche, Leipzig, Wohnung
Quelle: www.ad-hoc-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.05.2008 11:46 Uhr von muhschie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was? Misteriös.
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:14 Uhr von Der Erleuchter
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Als verkannter Sherlok-Holmes: sage isch - das is doch ganz klar: Die Freundin hat den Mann vergiftet und ihm gesagt, dass er sterben müsse. Daraufhin hat er sie erschlagen. Da er nicht wahrhaben wollte, dass sein Schicksal besiegelt sei, versuchte er Hilfe zu holen...
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:26 Uhr von Jorka
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@ Der Erleuchter: Finde diese Story gar nicht mal so unrealistisch. ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:31 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Der Erleuchter: Nicht schlecht deine Theorie.

Ich vermute es gab Streit zwischen den beiden wegen Geld, Fremdgehen, o.ä.
Da hat der Mann schwarz gesehen und sozusagen durchgedreht. Nach der tat wurde Ihm bewusst was er eigentlich getan hat. Dann hat er einen Selbstmord mit Schlaftabletten oder Unkrautvernichter versucht. Aber wie bei jedem Menschen kommt der Selbsterhaltungstrieb durch und er ist auf die Strasse gelaufen und hat den erst Besten um Hilfe geben.
Ende der Geschichte.

Würde mich nun interessieren wie es tatsächlich war.
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:45 Uhr von lokpower
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: das kann war sein weil in der nehe vom völkerschlacht denkmal de kripo war
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:59 Uhr von Praggy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@erleuchter, ich musste grad an crank denken: als ich deine theorie und die news in zusammenhang gebracht habe.. warum auch immer :-)
nur hat jason wenigstens gewusst, was er gegen seine vergiftung tun konnte um die rauszuzögern ...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?