10.05.08 11:18 Uhr
 41
 

Tennis/Rom: Favoriten straucheln - Nach Nadal nun auch Federer ausgeschieden

Branchenprimus Roger Federer (Schweiz) findet nicht zu alter Stärke zurück. Beim Masters-Turnier in Rom verlor er knapp im Viertelfinale in zwei Sätzen gegen Radek Stepanek aus Tschechien mit 6:7 (4:7), 6:7 (7:9).

Neben Federer ist bereits auch schon Nadal, die Nummer zwei der Welt, ausgeschieden. Der Gegner von Stepanek im Halbfinale wird im Spiel zwischen Novak Djokovic (Serbien) und Nicolas Almagro (Spanien) ausgespielt.

Der an Nummer sechs gesetzte James Blake ist ebenfalls vorzeitig ausgeschieden. Stanislas Wawrinka aus der Schweiz bezwang den US-Amerikaner mit 6:7 (5:7), 7:6 (7:5), 6:1.


WebReporter: meep
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tennis, Rom, Favorit
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?