10.05.08 10:35 Uhr
 368
 

Libanon vor neuem Bürgerkrieg: Merkel sagt Premier Siniora ihre Unterstützung zu

Dem Libanon steht eventuell ein neuer Bürgerkrieg bevor. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat angesichts der sich zuspitzenden Lage mit ihrem libanesischen Amtskollegen, dem Premierminister Fuad Siniora, gesprochen.

Siniora teilte Merkel in dem Telefonat mit, dass er über die aktuelle Lage sehr besorgt sei. Zuvor hatten Kämpfer der schiitischen Amal-Bewegung und der radikal-islamischen Hisbollah mehrere Stadtteile der libanesischen Hauptstadt Beirut eingenommen.

Einem Berliner Regierungssprecher zufolge, hatte Angela Merkel während des Telefonats dem libanesischen Premierminister ihre Hilfe zugesagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Premier, Bürger, Unterstützung, Libanon, Bürgerkrieg
Quelle: www.ad-hoc-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 23:01 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja ... jetzt wäre natürlich noch interessant zu wissen, wie diese Unterstützung denn aussehen könnte. Denn nur bei aufmunternden Worten unter Kollegen wird es wohl nicht bleiben ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2008 11:13 Uhr von SK_BerSerKer
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
oh man: da hat uns frau merkel ja was schönes eingebrockt....jetzt sollen unsere soldaten deren städte befreien?? wieso fragen die nich ma in den anderen EU ländern die vllt. keine auflagen bezüglich größe des militärapparats einhalten müssn -.-
Kommentar ansehen
10.05.2008 11:44 Uhr von snafu23
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Vasallenhilfe für Israel: Auf in den Kampf für Großisrael, Frau Merkel. Bald summiert sich der Blutzoll für das Imperium auf beachtliche Ausmaße, Frau Merkel. Dieses Blut klebt an Ihren Händen, Frau Merkel, und damit an unser aller Hände.

Schämen Sie sich Frau Merkel!
Kommentar ansehen
10.05.2008 11:47 Uhr von Der Erleuchter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mäckel solls Goscherl net so weit aufreißen. Am End muss sie ihre Versprechen einhalten.
Kommentar ansehen
10.05.2008 11:57 Uhr von Saxonia123
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
sorry: ich musste erstmal lachen. Statt Amal habe ich doch glatt etwas anderes gelesen. ;o)
Zur News...was anderes hatte ich von Merkeln nicht erwartet. Einmischen wo es nur geht und sich dann wundern,daß es wieder vermehrt Terrorwarnungen gibt. Respekt Frau Merkel, Sie haben nichts dazu gelernt.
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:15 Uhr von Severnaya
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
klasse versprechen: und danach auf in den pfingsturlaub, oder frau merkel?
Kommentar ansehen
10.05.2008 14:31 Uhr von exekutive
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
möchte die frau merkel etwa die unterdrücker vom libanon an der macht halten?

die bevölkerung dort hat schon seit langem die schnautze voll von der bis aufs mark korrupten und westreuen regierung.. nicht umsonst wurden dort landesweit generalstreiks durchgeführt..

aber frau merkel interessiert die bevölkerung dort unten nen scheiß dreck.. hauptsache die vassalen des westens bleiben dort an der macht.. sie scheißt auf die korruption.. schließlich ist sie und große teile des deutschen politischen apperates mindestens genau so korrupt..

aber so lange es karlspreise für volkshochverrat gibt, wird auch weiter für die korrupte, imperiale weltpolitik "gekämpft"

und sobald die ersten menschen vor lauter angestauten wut und ohnmachtsgefühlen zur waffe greifen und gegen jene korrupte weltumspannende politk kämpfen, ja dann sind es terroristen... so einfach ist die welt im 21. jahundert.. und noch einfacher sind die gemüter welche jener propaganda zum opfer fallen und glauben schenken
Kommentar ansehen
10.05.2008 18:26 Uhr von usambara
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kein Bürgerkrieg denn dazu fehlt der Hisbollaheine gleichwertige Partei
Kommentar ansehen
10.05.2008 19:08 Uhr von DarkZonk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
danke exekutive: ich kann mich exekutive nur anschließen, ein absolut richtiger beitrag.

Die Hisbollah will nur in ihren eigenen Land ruhe und frieden udn sich gegen die korrupte, amerika-arschkriechende regierung wehren und auch gegen Israel, die einfahc ein land von unschuldigen menschen wegnehmen udn sich aufführen wie die großen.

Aber nur los frau Merkel, für Israel,- für die Mörder

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews
Angela Merkel hält einen Militäreinsatz in Nordkorea für "nicht für geboten"
Sophia Thomalla ist CDU-Mitglied: Angela Merkel ist "absolut skandalfrei"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?