09.05.08 16:27 Uhr
 434
 

Köln: Kupferdieb versuchte Kabel zu klauen und verursachte Feuerwehreinsatz

Auf einer IKEA-Baustelle in Köln-Ossendorf kam es zu einem Brand. Als die Feuerwehr die Ursache entdeckt hatte, war klar: Hier war ein Kupferdieb am Werk.

Der unbekannte Täter hatte versucht, mit einem Bolzenschneider ein Kupferkabel zu durchtrennen. Was er nicht bedacht hatte: Das Kabel stand unter Strom.

Somit löste er einen Kurzschluss und somit einen Schwelbrand aus. Der Täter konnte entkommen, sein Bolzenschneider lag aber verkohlt und noch unter Strom am Tatort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jensonat0r
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Köln, Feuer, Feuerwehr, Kabel, Kupfer
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sparkasse Herne: Waschpulver und Babynahrung statt Geld im Koffer
Indien: Frau lässt sich wegen fehlender Toilette in Haus scheiden
"Breitbart" zeigt Bild von Lukas Podolski als Flüchtling

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 16:23 Uhr von jensonat0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er Glück gehabt, dass er noch lebt - kann tödlich enden sowas. Ich verstehe die Tat sowieso nicht. Klar Kupfer bringt gutes Geld - ist eine beliebe Ware für Diebe - aber doch keine Stromkabel ...
Kommentar ansehen
09.05.2008 19:15 Uhr von gogo06
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: komisch das der schneider noch unter strom stand weil bei einem kurzschluss müssten ja die sicherungen auslösen.will ja niemandem was unterstellen aber da ist wahrscheinlich nicht nur ein kupferdieb am werke gewesen sondern auch ein paar pfuscher:)
Kommentar ansehen
09.05.2008 19:46 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
..und ich dachte: langsam ebben die News-Meldungen über den Metalldiebstahl ab.
Pustekuchen.
Gott lob ist kein Personenschaden entstanden.
Kommentar ansehen
10.05.2008 11:38 Uhr von Jorka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange die Preise: für Kupfer so hoch bleiben, werden wir wohl weiter solche Meldungen lesen.
Der Dieb kann froh sein, das ers überlebt hat...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Zur Bundestagswahl treten 42 Parteien an: So viel wie seit Jahrzehnten nicht
Europa bleibt weiter im Visier des IS


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?