09.05.08 14:25 Uhr
 1.348
 

Berlin: Passanten retten zweijähriges Kind aus überhitztem Auto

Am Donnerstagnachmittag wurde die Berliner Polizei in die Parochial-/Klosterstraße in Mitte gerufen. Dort hatten Passanten ein weinendes Kleinkind in einem geparkten Pkw entdeckt. Als die Polizei am Einsatzort eintraf, hatten Zeugen das Kind bereits aus dem Wagen befreit.

Das weinende zweieinhalbjährige Mädchen war nass geschwitzt und apathisch. Der Wagenbesitzer und die Kindesmutter kamen erst eine Stunde später zu dem Pkw zurück. Die 33-jährige Mutter lehnte es ab, ihr Kind zur Erstversorgung ins Krankenhaus zu begleiten.

Gegen die Mutter ermittelt nun das Fachkommissariat für Delikte an Schutzbefohlenen des LKA wegen Verletzung der Fürsorgepflicht. Das Mädchen wurde dem Kindernotdienst übergeben.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Auto, Kind, Passant
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

18 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 14:20 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben, wieso es Menschen gibt die ihr Kind oder Haustier bei diesen sommerlichen Temperaturen im Auto zurücklassen. Zum Glück haben in diesem Fall die Augenzeugen richtig gehandelt als sie Scheibe des Fahrzeugs eingeschlagen hatten.
Kommentar ansehen
09.05.2008 14:36 Uhr von Jonesy
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
"Die 33-jährige Mutter lehnte es ab, ihr Kind zur Erstversorgung ins Krankenhaus zu begleiten."

Wie bitte?

Fehler machen, und ihn dann nichteinmal einsehen? Oder hatte sie noch einen Termin? -.-
Kommentar ansehen
09.05.2008 14:59 Uhr von mutschy
 
+24 | -5
 
ANZEIGEN
Für alles: braucht man in D ne Prüfung (zB Führerschein, Schweisserpass, etc.), aber n Kind darf jeder haben. Irgendwie voll widersinnig. Ich will nun keine Zustände wie in "Gattaca", aber bei solchen Eltern kann man sich echt nur noch an n Kopf fassen. Diese "Mutter" sollte sterilisiert werden, damit sich sowas nicht wiederholen kann!
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:00 Uhr von hpo78
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Was heisst Fehler nicht einsehen. Sowas Herzloses/Bindungsloses wie diese "Mutter" sucht ihresgleichen! Wenn mein Säugling (!) ins KH kommt will ich wissen was los ist und gehe gefälligst mit.
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:08 Uhr von Lil Checker
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Respekt den Passanten: Aber ich denke mal, jeder vernünftig denkende Mensch hätte die Scheibe eingeschlagen, egal mit welchen Konsequenzen, um das Kind zu "retten". Mir zeigt das, dass es doch noch einen Funken Anstand in Deutschland gibt, Menschen die nicht fragen sondern handeln, ohne auf ihren Vorteil aus zu sein
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:13 Uhr von mutschy
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@LilChecker: Hätt ich auch so gemacht. Aber wer weiss, was dann gekommen wäre, zB Da lag Bargeld/Digicam/sonstwas-teures drin...
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:20 Uhr von sluebbers
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
mehrfach durch urteile bestätigt: es ist absolut legitim, die scheibe einzuschlagen wenn das kind (oder auch ein tier) erkennbar in gefahr ist. vorher sollte man immer die polizei anrufen, ruhig mit dem hinweis "ich werde die scheibe JETZT SOFORT einschlagen."
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:32 Uhr von Jimyp
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Das Sorgerecht sollte man der Mutter sofort entziehen. Wahrscheinlich war das so Eine, die lieber mit irgendwelchen Kerlen durch die Gegend zieht und für die das Kind nur ein lästiges Anhängsel ist.
Kommentar ansehen
09.05.2008 15:35 Uhr von _cola_
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In der Originalnews: steht auch noch was von dem Vater, welcher Anscheinend 10 min vor der Mutter zurück war. Was hat der denn gemacht? Ist der mit in KH?

Wissen ja nur die Hälfte....würde mich noch interessieren.
Kommentar ansehen
09.05.2008 18:19 Uhr von Gnadenlos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Bruzzel Bruzzel: Kann nicht verstehen , das solche Menschen ,ein so schönes Geschenk ( ein Kind ) verdienen ! Es gibt so viele Paare die sich ein Baby wünschen , und keins Bekommen . Und solche mit dem Leben eines solchen Spielen . Grausam : Hoff nur ;es wird ihnen für immer weckgenommen. Hätten es sowieso , an diesen Tag verloren . Vielleicht findet es bessere Eltern , die es wirklich verdienen.
Kommentar ansehen
09.05.2008 18:38 Uhr von AugeDerZeit
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Recht - aber keine Pflicht: ja, es ist leider so: Die Eltern haben das Recht, ihr Kind zu lieben, aber nicht die Pflicht.
Kommentar ansehen
09.05.2008 21:53 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Mir ist es sogar ein Rätsel, dass manche Leute ihr Kind überhaupt unbeaufsichtigt einfach im Auto lassen.

Es ist aber wirklich eine kranke Welt, in der wir hier anscheinend leben, in der aber immerhin noch einige Zivilcourage zeigen und beherzt einschreiten.

Meinen Respekt für die Helfer und meine tiefste Verachtung für die Mutter und ihren Begleiter.

Ein Blick in die Quelle zeigt aber direkt, dass es noch weitere Leute gibt, denen man eine Sterilisation nahelegen sollte.
Eine 21-Jährige, die volltrunken mit ihrem Kleinkind durch die Gegend eiert. Echt traurig.
Kommentar ansehen
09.05.2008 23:51 Uhr von Artemis500
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Säugling ist das mit zweieinhalb Jahren nun nicht mehr.
Aber macht auch keinen Unterschied, scheiße ist es auf jeden Fall, ein Kind so lange im Auto zu lassen.

Wenn es alt genug ist die Fenster aufzukriegen, okay...aber auch dann wüsste ich eigentlich keinen Grund ein Kind über eine Stunde lang im Auto sitzen zu lassen.

Der Besitzer des Autos sowie die Mutter des Kindes gehören in den Knast. Wobei, bei der Mutter wär ne Geldstrafe vielleicht besser, wenn das Kind bei ihr bleiben soll.
Wenn - denn ob das dem Kindeswohl zuträglich wäre ist die Frage.
Kommentar ansehen
10.05.2008 01:47 Uhr von palawern
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
für alles, ?, immer nur gegen die mutter, logo
und was ist mit dem wagenbesitzer? wußte der nicht, dass ein kind in seinem pkw war?
ach ja mutschy, wie wärs denn mal mit kastration des vaters des kindes? oder des vaters der mutter damit sie nicht auf die welt kommt und somit das kind aus dem pkw auch nicht?
pft: welche gedankengänge tun sich da mir auf ;-)
Kommentar ansehen
10.05.2008 07:50 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
anscheinend ...brauchen wir mehr Werbung wie es: aussieht ....... so stelle ich mir das vor :

x Kinder / Kleinkinder nie im Auto lassen , danach warum wieso und die Gefahren

x im Handbuch bzw. Beschreibung wie ein Auto Funktioniert :) wenn es dort Steht achten sie darauf das Sie Super Benzin tanken und nicht Diesel . müsste auch darin stehen .. kleinkinder nicht im Pkw sich selbst überlassen ,im Auto kann es bis zu 60-70 Crad Hitze entstehen ..usw.

ich hab noch nie meine Kleine im Auto gelassen , egal was ich getan habe , Ob Tankstelle , Einkaufen , usw. einfach aus dem Grund , ich Vertraue unserer Gesellschaft nicht mehr , bei den vielen Kinderschändern , Kindesentführern , Organ-mafia, Mörder - wir leben in einer Welt die ist Krank ... und der Teil der noch Normal ist , muss sich Schützen ...genauso verstehe ich Eltern nicht die Ihre Kinder allein vor Ihrem Haus oder Hof Spielen lassen , manchmal sehe ich 3-7 Jährige zusammen Spielen ohne ein grösseres Kind 14-17 Jahre die dabei stehen sollte , der Mensch ist halt eine Spezies , bis es erwachsen wird , Hilfsbedürftig ist...
letztens habe ich auch einen Kleinen Jungen , dem sein Rantzen viel zu Gross und er dafür sehr klein, alleine nach Hause gelaufen ist, gesehen, da gehen mir tausend sachen durch den Kopf , bin kein Angsthase , wenn was sein sollte würde ich mich einsetzen , aber es erschreckt mich wie leichtsinnig Eltern sein können , ..da ich einen Beruf habe , der Viel von unserer Gesellschaft und unserm jetzigen lebenststandart mitbekomme , ist es erschreckend ... was ein Mensch in der Lage ist ... da fehlen einem die Worte ,
weg mit den TV sendungen Nachmittags , und rein mit Aufklärungs´filmen , und Sendungen für Junge Mädchen die als Serie laufen sollten , das man nicht mit 14 Schwanger werden solte, aufklärung und noch mehr , Werbungen machen , das man nicht wegsehen sollte , und Zivilcourage zeigen soll und es als Pflicht sehen sollte , allein schon aus Respekt und dem gegenüber seine Nächstenliebe zu zeigen ,Kulturelle Programme , aber was zur Zeit in unseren Medien laufen ist der letzte Dreck ...
Kommentar ansehen
10.05.2008 08:48 Uhr von Rapunzel99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Mutter, ist das Mädchen in einer Pflegefamilie möglicherweise besser aufgehoben.
Kommentar ansehen
10.05.2008 10:48 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
womit wir wieder beim thema wären: jeder vollidiot darf in deutschland kinder bekommen.
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:26 Uhr von promises
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas: ist unverantwortlich. Aber solche Fälle kommen leider jedes Jahr immer wieder vor, wenn es Sommer wird. Egal ob mit Kinder oder Tiere, die Leute sollten sich mal überlegen, was sie da tun. Das einzigste was wir dagegen tun können, ist wachsam sein und in solchen Situationen helfen, anstatt wegzuschauen.

Refresh |<-- <-   1-18/18   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?