09.05.08 14:18 Uhr
 1.871
 

Berlin-Kreuzberg: 20 Passanten bedrängten Polizisten beim Einsatz

In der Nacht zu Donnerstag wollte die Berliner Polizei in der Kreuzberger Yorckstraße den Besitzer eines Fahrzeugs überprüfen. Dieser hatte seinen BMW nicht ordnungsgemäß geparkt.

Auf die Überprüfung wurden etwa 20 Passanten aufmerksam, welche die Beamten lautstark anpöbelten und bedrängten. Der 32-jährige Autofahrer nahm den Aufruhr zum Anlass, einen Polizeiobermeister anzugreifen.

Erst als Verstärkung für die Einsatzkräfte eingetroffen war, konnte die Lage binnen weniger Minuten beruhigt werden. Der PKW-Fahrer wurde vorläufig inhaftiert. Er muss sich nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Polizist, Einsatz, Kreuz, Passant, Kreuzberg
Quelle: www.berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust
München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 14:57 Uhr von midnight_express
 
+28 | -4
 
ANZEIGEN
?? 20 Passanten ?? Wie kann man die 20 Chaoten nur Passanten nennen?
Mir fallen da andere Wörter ein.
Kommentar ansehen
09.05.2008 16:03 Uhr von speak999
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Schlimm: In Berlin wird es von Jahr zu Jahr schlimmer. In einigen Stadtteilen soll es schon ganz ungemütlich sein. (Kreuzberg...)
Kommentar ansehen
09.05.2008 16:05 Uhr von anilingus
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
toll: zustände wie in indien...

multikichnixmehrsag


@netzwerker
tja, die süssen früchte werden bitter zum schlucken...
Kommentar ansehen
09.05.2008 16:18 Uhr von ika
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da sitzt Bushido auch immer rum. Ich arbeite in dieser Straße, keine 50m seh ich öfters Bushido rumsitzen .. sein Kennzeichen ist übrigens, ach, schon gut .. ;)
Kommentar ansehen
09.05.2008 17:34 Uhr von Flocke20
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Leider ist Berlin nur noch für Chaoten bekannt und ich frage mich langsam wirklich was manche noch an der Stadt finden.
Ich würde mich schämen mit lauter Chaoten (ist ja nicht nur in Kreuzberg der Fall) in einer Stadt zu leben.
Kommentar ansehen
09.05.2008 17:55 Uhr von Schwertträger
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2008 18:55 Uhr von midnight_express
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@ Schwertträger. Unabhängig davon, ob es Ausländer oder (wie Du sie nennst) Fritzen waren/sind, ist das vorgehen dieser "Unterbelichteten" gleich schlimm.
Jedoch:
Zeigt doch die Häufigkeit, was diese XXXXXXXXXXXXX von unseren Gesetzen halten.

Und damit es ein für alle Male klar ist:
Selbst wenn sie in Deutschland geboren sind und keinen deutschen Paß besitzen, dann ... sind ... sie ... Ausländer und somit Gäste.
Wird nicht immer von dieser "berühmten" Gastfreundschaft einiger Länder geschwärmt. Gilt das nur für den Gastgeber oder auch für die Gäste???
Kommentar ansehen
09.05.2008 19:07 Uhr von Mediacontroll
 
+4 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.05.2008 19:53 Uhr von Der Erleuchter
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Die wollten bestimmt blos alle helfen, und das ganze ist ein Riesenmissverständnis. Oder sie wollten zur Völkerverständigung beitragen...
Kommentar ansehen
09.05.2008 20:11 Uhr von Schwertträger
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@midnight_express: Die Häufigkeit zeigt nur, wie wir Urdeutschen (um nicht schon wieder Fritzen sagen zu müssen) bei der Integration versagt haben und wie wir bei der Erziehung dieser jungen Menschen versagt haben.

Was speziell diese Leute von unserem Gesetz halten, weiss ich nicht. Wahrscheinlich sind viele von ihnen viel zu ungebildet, um überhaupt Gesetze verschiedener Länder überhaupt miteinander vergleichen und eine Meinung dazu haben zu können. Wahrscheinlich sind sie nur diffus gegen alles, was sie nicht so machen lässt, wie sie wollen.


Und nein, sie haben wahrscheinlich sogar einen deutschen Pass, weswegen ich Fritzen schrieb, um die Neudeutschen von den alteingessenen Deutschen in diesem Fall zu unterscheiden.
Und als Gäste würde ich sie auch nicht mehr bezeichnen.

Ausserdem: Wenn ein Gast so lange bei mir ist, dass ich ihn langsam als einen der Familie bezeichnen kann, dann gestehe ich ihm durchaus zu, gegen ein paar Dinge hier zu sein. Und als hier Geborener sehe ich ihn als deutschen Staatsbürger (in diesem Fall als einen nicht funktionierenden deutschen Staatsbürger)

Aufstände gestehe ich ihm allerdings nicht zu. Aber das hatte ich im obigen Post ja schon gesagt.
Kommentar ansehen
09.05.2008 23:01 Uhr von froggerdirk
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Freund deer Poliuer,aber: Nein,ich mag die Polizei nicht unbedingt,aber solange sie einfach nur ihre Arbeit macht,hat niemand sie zu behindern!
Man könnte sich auch fragen,warum sowas fast immer/immer nur von Ausländern oder Menschen mit "Migrationshintergrund" gemacht wird - da läuft doch was schief.

Wenn schon wegen nem Knöllchen oder ähnlichem eine Meute erscheint,was passiert dann erst,wenn ein richtiger Verbrecher geschützt werden soll?

Da haben einige nicht verstanden,das sie nicht über dem Staat stehen,und das gehört saftig bestraft!!!
Kommentar ansehen
09.05.2008 23:04 Uhr von froggerdirk
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kein Freund der Polizei - sollte es heißen: Irre sind menschlich ähmmm ist menschlich
Kommentar ansehen
10.05.2008 01:18 Uhr von palawern
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
berlin-kreuzberg: geht oder fahrt doch mal hin. bleibt einen oder zwei,drei tage in berlin und besucht kreuzberg.
es ist wunderschön.
bei tag
bei dunkelheit traut sich nicht mal die polizei mit einem wagen da rein und das ist fackt.
und gäste: menno ich hatte nen gast über 6monate bei mir, er ist tunesier. über unsere politik lachte er nur mit den worten: warum integrieren ich bekomm doch hier in jeder stadt geld vom amt ohne zu arbeiten.
nun ist er arzt und macht seinen doktor in der schweitz, weil es dort besser ist für ihn zu leben.
solange wir deutschen uns immer wieder unsere vergangenheit aufs butterbrot schmieren lassen und die trottel an der regierung da noch mit machen, solange wird weder polizei noch sonst ein staatliches organ es schaffen ruhe in diese "reihen" zu bringen. denn die kennen unsere gesetze besser als mancher rechtsanwalt. -leider-
mir tun nur die polizisten leid, haben einen beruf gewählt aber bekommen von niemandem rückendeckung egal was sie auch tun
sie sind immer zu wenig, zu spät, zu inkommpetent oder zu jung etc
Kommentar ansehen
10.05.2008 07:06 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@palawern: Wie ich schon mehrmals sagte, meine Rückendeckung haben die Polizisten.

Anders als bei dem Fall in den USA, wo die Polizisten die drei aus dem Auto gezogen und dann verprügelt haben, wäre hier durchaus der eine oder andere Schlag mit dem Knüppel angebracht, wenn sich Widerstand formiert.


Was den von Dir angesprochenen Gast angeht: Warum hast Du ihn nicht angezeigt? Es gibt eine Menge Gäste und frisch Eingebürgerter, die sich ehrlich bemühen. Auch in deren Interesse ist es sinnvoll, solche schwarzen Schafe auszusortieren. Und zwar zügig.

Im Labor meiner Lebenspartnerin gab es auch einen Ägypter, der meinte, irgendwelche Doktorallüren gegenüber Frauen durchsetzen zu können, weil das angeblich zuhause normal wäre. Den haben sie schnell eingenordet und auch ein anderer ägyptischer Kollege, dem das Ganze sehr peinlich war, hat dabei mitgeholfen.

Integration ist also immer ein Ding von allen Beteiligten.
Und während wir uns immer über die Unwilligkeit vieler Ausländer aufregen, vergessen wir immer unsere Unwilligkeit, die überhaupt aktiv zu integrieren.
Kommentar ansehen
10.05.2008 10:43 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@wok: das geht nun wieder zu weit! Warum immer gleich diese Extreme?

Wir unterhalten uns hier darüber, ob es in solchen Fällen ratsam sein kann, die Polizei mit dem Knüppel etwas rücksichtslose zu sein und Du rufst nach Schußwaffengebrauch!
Wenn der erste Tote da ist, hast Du gleich einen Märtyrer mehr und beim nächsten Mal noch mehr Gegenwehr.
Nix aus Südafrika gelernt?
Kommentar ansehen
10.05.2008 10:49 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde: dass unsere polizei manchmal einfach härter durchgreifen sollte. knüppel raus und fertig. sicher, keiner will prügelnde killer wie in den usa, aber unsere grünen freunde sind doch meist einfach nur witzfiguren die nichts dürfen.
Kommentar ansehen
10.05.2008 12:24 Uhr von TheDent
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Was fürn Schwachsinn: @Flocke20

"..ist Berlin nur noch für Chaoten bekannt und ich frage mich langsam wirklich was manche noch an der Stadt finden.
Ich würde mich schämen mit lauter Chaoten (ist ja nicht nur in Kreuzberg der Fall) in einer Stadt zu leben."

Ich wollte nix posten, weil ich mich schämen muss auf einer Seite zu schreiben wo soviele Idioten posten. Ich weiss ja nich aus was für nem beschissenen, Inzestverseuchten Kuhkaff du kommst, aber anscheinend warst du noch nicht in Berlin, sonst würdest du nicht solch planlosen Mist verzapfen

@palawern

aha, das ist also fackt....Fakt ist das du wahrscheinlich noch nie in deinem Leben in Kreuzberg warts, du würdest dir wahrscheinlich beim Anblick der ersten drei türken die dir begegnen ins höschen machen.

@wok
"Dieser Mob aus den "Südländern" lacht eben über den Kuschelkurs unserer Polizei - die sind aus ihren Ländern anderes gewohnt. Wenn kein Respekt vor der Uniform mehr vorhanden ist, kommt jetzt eben auch bei uns die Zeit, wo der Respekt zur Not mit Waffen wieder hergestellt werden muss. Ansonsten wird sich die Anarchie weiter breitmachen. Das gilt auch für Deutsche Chaoten wie die am 1. Mai."

LOL, bist du etwa beleidigt weil dich keiner ernst nimmt wenn du im Braunhemd durch die Gegend läufst.
Kommentar ansehen
10.05.2008 13:37 Uhr von Luzifers Hammer
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich war in Kreuzberg.
Ich habe sogar zur Zeiten Der Loveparade im Wedding eine Woche überlebt.
Mit blauem Iro(Was eigentlich ein Mohawk ist)
Hab nie was an die Birne bekommen,selbst um 2 Uhr Nachts nich.
Also was mache ich falsch?
Kommentar ansehen
10.05.2008 14:11 Uhr von chillum
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
In Notwehr alle abknallen kommt nach dem 3ten Magazinwechsel vllt. komisch in der Akte rüber , aber hey ... in Amiland darf man 50 Schuss auf "unbewaffnete" Polizistenattackierer abgeben :P ...

Ich glaube in meiner jugendlichen Naivität und Boshaftigkeit hätt ich die ALLE in eine Ecke gedrängt, laut angefangen rumzuschreien, dabei irre zu gucken und mit viel Sabber vorm Mund die ganze Zeit mit der Knarre vor den rumwedeln und erzaehlen wie beschissen Berlin doch geworden ist. Dann kurz still sein und in plötzlich auftauchender völliger Klarheit so etwas sagen wie: "Aber natürlich, warum ist mir diese Lösung nicht vorher eingefallen ..." .. die vorhandenen Magazine prüfen und laut die insg. vorhandene Patronenzahl mitzählen. Dann verwirrt hochgucken und fragen "Ihr seit 20 Personen, oder ?" ... "Ich hab hier für jeden ungefähr 2 Kugeln Jungs, die ersten 10 Freiwilligen bekommen einen sauberen Kopfschuss und die restlichen 10 Bauch und dann Kopf" ... Dann noch völlig routiniert zum Kollegen gucken, Bescheid geben, dass man die jetzt abknallt und er mal ein wenig Schmiere stehen soll und vorher im Funk ne falsche Position durchgeben. Durchladen, und KLICK ... HAHA verarscht jungs war kein MAgazin drinne, und jetzt verpisst euch zu Mutti ihr dummen Kinder :P

Dann noch verrückt und sehr laut lachen wenn die wegrennen und die dürften fürs erste hoffentlich genug haben :P

:D
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:04 Uhr von ika
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ergänzende Infos dazu von mir.. drive-by-shooting ich erwähnte ja bereits das Bushido da immer ist. Da war bis vor kurzem seine Lieblings-shisha-bar. Die war NUR für Muslime .. andere kamen nicht rein. Sah aus wie ein kleiner Dönerladen.

Jedenfalls wurde genau auf diese Bar ein Drive by Shooting ausgeübt. Man kann jetzt noch die Einschusslöcher in der scheibe sehen... galt nicht bushido aber wahrscheinlich leuten denen er nah steht.. irgendwelche mysteriösen gruppen die sich da bekriegen..

lustigerweise wird sowas nicht erwähnt in den Nachrichten, hatte damals nie etwas von gelesen als es passierte..

mittlerweile ist die bar geschossen.

(ist übrigens auch die straße, die in bushidos musikvideos öfters vorkommt, wenn er durch mehrere brücken fährt -> S Bahnhof Yorckstr)

Aber ich muss dazu sagen, die straße ist ungefährlich, sehr gechillt da ...

wirklich ^^ bin da gerne
Kommentar ansehen
10.05.2008 15:14 Uhr von Schwertträger
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@chillum: Im Film klappt sowas immer: In der Realität könnte es Dir passieren, dass die Junge Wummen ziehen und das Feuer als Erstes eröffnen, noch während Du Patronen zählst.

Ausserdem zählst Du mit jeder Patrone auch gleich fünf Formulare, die Du aus Sicherheitsgründen für jede abgefeuerte Patrone ausfüllen musst.

Dazu kommt, dass die Dir das nicht wirklich abnehmen, ehe Du nicht den ersten wirklich erschossen hast.



Von daher.....
nicht wirklich eine gute Methode. :-)


Aber so´n bißchen Humor bei dem Thema kann nicht schaden, da hast Du auch wieder recht.
Kommentar ansehen
10.05.2008 18:01 Uhr von chillum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger: Wer lebt denn bitteschön in der Realität :P

Mir ist aber schon klar, dass vermutlich schon allein das Ziehen der Dienstwaffe Konsequenzen hat hier in Deutschland ;) ...

Außerdem können die ja gar keine Knarre ziehen, weil die durch meinen Röntgenblick und GefahrenSinnImplantat schon vorher eingeschätzt und ggf. entwaffnet wurden :P ...


@qwertz1-7
Klar, ich setz die ab und dann ??
Fallen mir dann plötzlich und wie durch Gottes eigene Hand in den Schoss gelegt, ähnlich ultra kreative Namen wie deiner ein, welche ich dann auf einer Steintafel festhalte um später meine Kinder danach zu benennen :P ?
Kommentar ansehen
11.05.2008 15:09 Uhr von TheDent
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Chillum sollte uns ein warnendes Beispiel sein, das die Kombination von Computerspielen und Drogen, doch gefährliche Konsequenzen für das menschliche Hirn haben kann, gerade dann wenn es von vorneherien nicht besonder gut zu funktionieren scheint
Kommentar ansehen
12.05.2008 14:56 Uhr von chillum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ICH WARNE EUCH TheDent hat vollkommen Recht ... völlig zu recht spaziert er, der UEBERVATER der argumentativen Kriegsführung, der blitzgescheiten Antworten und natürlich auch, und das ist wohl das beste an diesem Menschen, von dem sich unsere Frauen und Töchter am liebsten vor 9 Monaten anstatt jetzt hätten schwängern lassen sollen, oh ... Faden verloren ... mom. ich muss mal eben "Drogen" einschmeißen /rauchen /spritzen /essen /trinken ... *schluck* /*inhalier* /*aua* /*haphaphap* /*gluckgluckgluck* ... ahhhhhh ... so jetzt gehts wieder ... genau ... die großartigste Eigenschaft unseres TheDent ist seine herausragende Gabe zu völlig belanglosen Themen, einen noch völlig belangloseren Kommentar abzugeben, der dann auch noch soweit am Thema vorbeigeht und nur der eigenen "Ich AFfe, du Banane" DominanzTriebBefriedigung dient ... Oh ... nein ... ich habe es schon wieder getan ... ich kann mich einfach nicht an "don´t Feed the Troll" halten ;).

:-* an dich TheDent :P, immerhin hast du geschrieben, "nicht zu funktionieren scheint", das beruhigt mich, da ich ja noch ein wenig Hoffnung haben kann, doch noch jemals wieder selbständig essen,trinken und auf toilette gehen zu können ;).

Ich muss mal eben ein paar Kinder auf der Straße mit Spuckebällchen beschießen ... entschuldigt mich ...

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben
Schweiz: Islamrat-Funktionärin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust
München: Rechte Bürgerwehr "Soldiers of Odin" patrouilliert durch Straßen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?