09.05.08 12:50 Uhr
 428
 

Berlin: Brüderpaar griff Obdachlosen und Helfer an

Unweit des S-Bahnhof Ahrensfelde (Berlin-Marzahn) wurden am Mittwochabend ein 39-jähriger Obdachloser und dessen Hund von zwei Brüdern (26 und 28 Jahre alt) grundlos angegriffen. Das Tier wurde getreten und der Mann ins Gesicht geschlagen.

Als dem Opfer ein Ladenbesitzer zu Hilfe eilen wollte, wurde dieser fremdenfeindlich beleidigt. Das Brüderpaar folgte nun dem Ladenbesitzer in dessen Geschäft und prügelte dort auf den 29-Jährigen und zwei Gäste ein, bevor sie die Flucht antraten.

Die Brüder konnten noch in Tatortnähe vorläufig festgenommen werden. Gegen sie ermittelt nun der polizeiliche Staatsschutz wegen Verstoßes gegen das Tiergesetz und gefährlicher Körperverletzung. Beide wurden zwischenzeitlich wieder freigelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Bruder, Helfer, Obdachlos
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer
Niedersachsen: Polizei stellt 5.000 Ecstasy-Pillen mit Trump-Konterfei sicher
Europa bleibt weiter im Visier des IS

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 13:03 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Es kotzt mich an: vorläufig auf freie Fuß gesetzt. Warum bleiben solche Täter nicht direkt in Haft?
Jemand der grundlos andere Menschen angreift stellt meiner Meinung nach eine Gefahr für die Allgemeinheit dar und gehört hinter Gitter!
Kommentar ansehen
09.05.2008 13:19 Uhr von madmind
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Tja Marzahn/Hellersdorf... Wenn ich sowas lese, bin ich froh, das ich in Steglitz( Südwesten) wohne und nicht in dieser Ost- Berliner Kriminellen Hochburg... Dort trifft man ja alles an.. Russen, Polen (damit meine ich aber nicht die ehrenwerte arbeitende Fraktion) viele Rechte und und und...

So Typen gehören gleich mal für ein Jahr auf Wasser und Brot gesetzt.. Weg von der Strasse mit diesem Pöbel!
Kommentar ansehen
09.05.2008 13:25 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Blakman: Selbstverständlich. Hier also das Gemeinschaftswerk:


Es kotzt uns an:
vorläufig auf freie Fuß gesetzt. Warum bleiben solche Täter nicht direkt in Haft?
Jemand der grundlos andere Menschen bzw. Tiere angreift stellt unserer Meinung nach eine Gefahr für die Allgemeinheit dar und gehört hinter Gitter!

;)
Kommentar ansehen
09.05.2008 14:03 Uhr von Tekkion
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@madmind: warum wird das wieder alles auf die Herkunft zurückgeführt... du bist natürlich in der 12³ Generation rein arisch? Und ich finde es persönlich gut wenn sich verschiedenen Kulturen vermischen das dieses nur positiv sein kann.
Wahrscheinlich wirst du auch nicht zum Karneval der Kulturen gehn, ich vermute mal da könntest du möglicherweise auch auf osteuropäische Mitbürger treffen...
Kommentar ansehen
09.05.2008 14:48 Uhr von madmind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Tekkion: Da sieht man mal, das Du mein Beitrag mal NULL verstanden hast.

Ich bin weder arisch noch bin ich rechts, aber das is ja schon ein Leid, das man das immer betonen muss, wenn man hier Beiträge verfasst....

Kennst Du den Berliner Stadtbezirk Marzahn/ Hellersdorf? Anscheinend nicht, denn dann wüsstest Du wohl, wie mein Beitrag zu interpretieren gewesen wäre.

In diesen beiden Bezirken fallen über 70% aller Straftaten russischen, polnischen, oder vietnamesischen Staatsbürgern zur Last. Liegt aber wohl auch daran, das die Grenze nicht mehr weit weg ist.
Das man dann genau diese "Kulturgruppen" als erstes anführt, wenn es um solche Themen geht, ist wohl selbstsprechend...

Das es positiv sein kann, wenn sich verschiedene Kulturen vermischen stimmt, aber nur KANN...

Du solltest mal öfters Berliner Nachrichten lesen, dann wären Deine Aussagen ein wenig qualifizierter und würden nicht gleich in die Rassismus/ Nazischiene rutschen...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?