09.05.08 10:06 Uhr
 91
 

New York: Preise in Rekordhöhe für Léger, Munch und Matisse bei Sotheby`s erzielt

Bei der Versteigerung moderner und impressionistischer Kunst konnten nach Angaben des Auktionshauses Sotheby`s rund 235 Millionen Dollar (zirka 153 Millionen Euro) Umsatz erzielt werden. Der Rekordpreis von 39,2 Millionen Dollar (25,5 Millionen Euro) wurde für ein Gemälde von Fernard Léger erzielt.

Das kubistische Meisterstück "Étude pour La Femme en Bleu" ließ der deutsche Kunstsammler Lange versteigern. Für das Bild von Edvard Munch "Mädchen auf einer Brücke" wurde der Zuschlag bei rund 20 Millionen Euro erteilt - die dreifache Summe des bisherigen Höchstpreises von Munch.

Großes Erstaunen löste die Versteigerung des Stilllebens "Le Géranium" von Henri Matisse aus. Nach einem Bericht der "New York Times" trieben sechs Kunstinteressierte den Preis auf rund 6,2 Millionen Euro hoch, das Dreifache des ursprünglichen Schätzpreises.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, Rekord, New York, Rekordhöhe
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.05.2008 08:31 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trotz der günstigen Währungsparität Dollar/Euro kamen zwei Drittel der Käufer aus den USA. Ob dies nun Sotheby`s oder Christie`s ist, beide Auktionshäuser werden im Rahmen dieser Frühjahrsauktionen fast ein halbe Milliarde Euro umsetzen. Eine unglaubliche Summe, wenn in der nächsten Woche bei Sotheby`s noch zeitgenössische Kunst versteigert wird. Wie lange hält das der Kunstmarkt aus?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Polizei ersetzt alle Windows-Smartphones durch iPhones
New York: Umweltschutzbehörde vernichtet zwei Tonnen Elfenbein
New York: Eis mit Heuschrecken der allerneueste Schrei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?