08.05.08 19:30 Uhr
 988
 

Leipziger Uni-Bibliothek hat älteste Bibel der Erde jetzt digitalisiert aufgenommen

Für Internet-Nutzer ist es jetzt möglich, in Zukunft die älteste Bibel der Welt per Mausklick anzuschauen. Der so genannte Codex Sinaiticus umfasst 43 Blätter und ist im Jahr 313 n. Chr. in Ägypten geschaffen worden und enthält das Neue Testament.

Die Besucher der Site können neben der Abbildung, die ohne Bilder und Leerzeichen ist, die Blätter auch wie in einem digitalen Film verschieben. Auch die Textpassagen lassen sich vergrößert darstellen und man kann sich die griechische Transkription auch ins Deutsche übersetzen lassen.

Der Lehrstuhlinhaber für Alte Geschichte an der Uni-Leipzig, Reinhold Scholl, nimmt an, dass durch diese Digitalisierung "die Forschung befeuert wird". Die kostbaren Pergamentblätter seien sehr empfindlich und für die Öffentlichkeit kaum zugänglich. Auch wären damit mehr Details erkennbar.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Leipzig, Erde, Uni, Bibel, Bibliothek
Quelle: www.ln-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 19:15 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Insgesamt sollen sich von einigen anderen Museen und Bibliotheken, noch weitere Teile dieses Codex im Besitz befinden und bis 2009 ebenfalls im Internet zu sehen sein. Der Link für die Bibel zum Download: http://www.e-manuscripts.org
Kommentar ansehen
09.05.2008 10:03 Uhr von real.stro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter dem angegebenen Link: ist nur der Download für Silverlight zu finden. Die Bibel selbst ist wohl noch nicht online. Projektlink; http://www.codex-sinaiticus.net/
Wer altgriechisch kann, wird seine Freude haben ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2008 11:33 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich mag ichs nicht aber das is witzig: Ich mags nicht, groß über den Stil einer News zu urteilen aber der Satz hat mich schmunzeln lassen: "Für Internet-Nutzer ist es jetzt möglich, in Zukunft die älteste Bibel der Welt per Mausklick anzuschauen."

Ja was denn nun? Isses jetz´ möglich oder in Zukunft? Vertippt? ;-)
Kommentar ansehen
09.05.2008 21:19 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hpo78 können künftig per Mausklick .. (Quelle) als in Zukunft die älteste.... Riesenunterschied?. Mit einem C 64 wirds wohl schlecht gehen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France 2018: Legendärer L´Alpe d´Huez und berüchtigtes Kopfsteinpflaster
Jennifer Lawrence berichtet über erniedrigende und sexistische Castings
Fußball: FC Liverpool feiert 7:0-Kantersieg in Champions-League-Spiel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?