08.05.08 18:20 Uhr
 359
 

Prinzessin Beatrice macht ihr "Sabbatjahr" als Verkäuferin - Verkaufstalent

Fergies und Prinz Andrews 19-jährige Tochter, Beatrice ist seit dem gestrigen Mittwoch im bekannten Londoner Kaufhaus "Selfridges" beschäftigt. Beatrice arbeitet dort als Verkäuferin. Dies geht aus einem Bericht der Internetausgabe der "Sun" hervor.

Wie weiter berichtet wird, soll Beatrice über sehr viel Begabung beim Verkaufen verfügen. Beatrice ist in dem Kaufhaus für die finanziell etwas besser gestellte Kundschaft zuständig.

Beatrice konnte schon zur Mittagspause Einnahmen in Höhe von 1.300 britischen Pfund vorweisen. Die Prinzessin arbeitet übrigens bis zu Beginn ihres Studiums kostenlos für das Kaufhaus, da sie dort ihr "Sabbatjahr" absolviert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Verkauf, Prinz, Prinzessin, Verkäufer
Quelle: www.zisch.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terroranschlag in Barcelona: Fußballstar Lucas Digne leistete Erste Hilfe
Italien: Samuel L. Jackson und "Magic" Johnson mit Flüchtlingen verwechselt
Michael-Jackson-Anwalt verteidigt nun Bill Cosby in Missbrauchsprozess

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 19:03 Uhr von Nachtmensch
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verkaufstalent? Wohl eher Popularität ;-)
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:06 Uhr von Raizm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Deine Meinung stimmt eigentlich so nicht..

Wenn ich reichen,millionenschweren Säcken was verkaufe,ist wohl klar,dass man innerhalb von ein paar Stunden für 1300 Pound Sachen verkauft...
Bzw. ich finds sogar noch etwas zu wenig für diese wohlhabenden Verhältnisse...
Kommentar ansehen
08.05.2008 22:20 Uhr von astefk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das kommt ja schon sehr nahe an das, was eine: LIDL Kassiererin von einer viel ärmeren Kundschaft fast genau so schnell einnimmt.
Kommentar ansehen
09.05.2008 11:43 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Raizm hat recht. Was wenn Sie einem betuchten Kunden eine Anzug-Garnitur verkauft hat? Da kosten Jackett, Hose, Weste, Hemd, Schuhe etc. 1300,- für einen einzigen Kunden. So gerechnet oder mit dem LIDL-Vergleich umschrieben is das eher mager.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann die Menschheit 2140 in Rente gehen?
Leidet der amerikanische Präsident an Demenz?
130 km/h schneller als erlaubt - Autobahnpolizei blitzt Extrem-Raser


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?