08.05.08 16:11 Uhr
 531
 

Marko Rösseler erhielt Auszeichnung für sein Werk "Hotel zur lockeren Schraube"

Der Autor Marko Rösseler erhielt vom Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) den Sozialpreis für seine halbstündige Filmproduktion "Hotel zur lockeren Schraube". Die Reportage beschreibt den Alltag von Männern, die in einer Wohngemeinschaft leben.

Die Wohngemeinschaft gehört zum Sozialwerk St. Georg in Gelsenkirchen. Die Jury hob hervor, durch seine Handkamera und seines Engagements sei Rösseler ein Film gelungen, der ohne moralische Vorwürfe und Kritik auskomme.

Durch seine Reportage gelinge es, den Alltag von psychisch Kranken darzustellen, ohne Berührungsängste in der Öffentlichkeit hervorzurufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: E-WOMAN
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hotel, Auszeichnung, Werk, Schraube
Quelle: www.wdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Comedian Niels Ruf postet geschmackloses Bild nach Attentat in Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seyran Ates - Solche Attentate haben durchaus mit dem Islam zu tun
2. Bundesliga: Darmstadt gewinnt gegen den FC St. Pauli
US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?