08.05.08 15:27 Uhr
 297
 

DNS des Schnabeltiers sequenziert

Nicht nur dem Äußeren nach ist das Schnabeltier ein Kuriosum der Natur. Die DNS des als Säugetier klassifizierten Wesens enthält Elemente von Säugern, Reptilien und Vögeln. Erstere sind dabei in der Minderheit, wie ein internationales Forscherteam nun ermittelte.

Da das Schnabeltier vor ca. 315 Millionen Jahren entstand, enthält es wertvolle Hinweise auf die Entwicklungsgeschichte der Säugetiere. Ebenso könnte die DNS Aufschluss über die Entstehung von genetischen Erbkrankheiten geben, die durch Bausteine im Genom erzeugt werden.

Außerdem hat die Studie nachgewiesen, dass sich die wenigen existierenden Populationen in ihren Genen deutlich voneinander unterscheiden. Dies könnte auch den Artenschutz der Tiere beeinflussen, die in Australien streng geschützt werden.


WebReporter: EmperorsArm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: DNS
Quelle: www.scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pentagon forschte heimlich nach UFOs
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"
2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit acht Planeten gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 15:19 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist um einiges ausführlicher, unbedingt lesen! Es handelt sich wirklich um faszinierende Tiere und geradezu einzigartige Zeugen aus der frühen Geschichte der Säugetiere. Da wird sich sicherlich noch manch interessantes finden lassen.
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:21 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor, da hast du mit deiner Meinung den Nagel auf den Kopf getroffen. Gute abgefasste und aufschlussreiche News/Quelle.
Als Kulturfan und auch was die Wissenschaft angeht, findest da bei mir immer offene Augen und Ohren. Voll Wertung dafür!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?