08.05.08 15:09 Uhr
 12.458
 

München: Azubi kaufte Lederjacke, darin enthalten waren 2.000 Euro Bargeld

Einen überraschenden Fund machte ein 16-jähriger Auszubildender, als er seine frisch gekaufte Lederjacke zu Hause näher unter die Lupe nahm. In einer der vielen Taschen der Jacke fand er neben 2.000 Euro auch eine Kreditkarte, Tankkarte und eine Visa-Card.

Der Jugendliche setzte sofort den Gang zur Polizei fort. Die Gesetzeshüter dachten zunächst an eine kriminelle Tat. Doch die Ermittlungen ergaben schnell, dass die gefundenen Werte einem Lieferanten für das Bekleidungsgeschäft gehörten.

Die Lederjacke hatte einer der Mitarbeiter des Großhändlers versehentlich in eine Lieferung mit dazu gepackt, wohl meinend, es sei Teil der Warensendung. Genau diese Jacke hatte der Jugendliche dann erstanden. Dem ehrlichen Finder hat der Lieferant eine entsprechende Belohnung versprochen.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, München, Bargeld, Leder, Azubi
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Reißverschluss wird Mann zum Verhängnis - Penis eingeklemmt
London: Wegen zu lauten Telefonierens beißt Fahrgast Mitreisenden ins Ohr
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 14:41 Uhr von Luckybull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine bestimmt seltene Ehrlichkeit hat der junge Mann gezeigt. Bei einem Monatssalär des Azubi von etwa 400 Euro war die Summe schon ziemlich verlockend, sein Gehalt aufzubessern.
Bravo, kann ich da nur sagen...
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:32 Uhr von Shockwelle
 
+59 | -3
 
ANZEIGEN
ein wort: RESPEKT!!!
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:54 Uhr von osirisone
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
Sorry, finde den Satz "Der Jugendliche setzte sofort den Gang zur Polizei fort." recht amüsant. - Denn, warum setzte er den Gang zur Polizei denn fort? Er wollte wohl so oder so nach dem Kauf der Jacke dort hinne?! =D

Ne, aber davon ma wech.. n 15 jähriger der 2000 Glocken wieder abgibt, respekt, das es noch etwas Ehrlichkeit in diesem Land gibt.
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:54 Uhr von NetCrack
 
+19 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht da ist die Verführung natürlich groß weil quasi kaum ne Chance bestanden hätte das Geld zu ihm zurück zu verfolgen, es sei denn er hätte die Kreditkarten eingesetzt ;). Aber wirklich, Respekt. Er hat als Azubi sicherlich nicht viel Geld und hätte 2000€ sicher gut gebrauchen können (wer nicht). Ich hoffe dass er wirklich angemessen belohnt wird.
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:55 Uhr von ChilliDoener
 
+39 | -25
 
ANZEIGEN
3 Worte: Ich hätts behalten!
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:04 Uhr von Pirat999
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
So eine Jacke: hätte ich auch gern!
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:14 Uhr von minelli
 
+15 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:35 Uhr von tehace
 
+12 | -15
 
ANZEIGEN
naja: naja das plastik hätte ich auch zurück gegeben aber kohle behalten :D
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:44 Uhr von Metalian
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Aber unsere heutige Jugend ist ja sowas von verkommen!
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:51 Uhr von Para110
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
mmmh Ich zweifel doch ein wenig daran, dass er dass selber aus freien Stücken getan hat... ich vermute, dass ihn da wohl noch eine rechtschaffende Mutter / Vater oder sonst jemand zugesprochen hat.

Nichtsdestotrotz hat der eigentliche Besitzer sein Glück für die nächsten 3 Jahre verspielt... ;)
Kommentar ansehen
08.05.2008 17:06 Uhr von Pfennige500
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Es waren bestimnmt 10000 drinne^^
Kommentar ansehen
08.05.2008 17:22 Uhr von TQ.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
auf worte sollen taten folgen: ich hoffe für den lehrling, dass es nicht blos bei einer zusicherungen des finderlohns bleibt, und dass der finderlohn grosszügig ausfällt.
Kommentar ansehen
08.05.2008 17:24 Uhr von Keulerkiller
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
15 jähriger? mit 15 schon ne ausbildung?

komisch....

trozdem ist das schon eine reife leistung!
Kommentar ansehen
08.05.2008 17:45 Uhr von TQ.
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
demokratie: ja die gibt es, demokratie ist die diktatur der mehrheit.
wir leben ja nicht in einer anarchie in der jeder machen kann was ihm gerade passt.
Kommentar ansehen
08.05.2008 18:40 Uhr von Baptistar
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
weeer: ne lederjacke kauft braucht diese 2´000 nicht wirklich:P
Kommentar ansehen
08.05.2008 19:34 Uhr von Exercutor2
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Achtung: es gibt an scheinend doch noch ehrliche Menschen...
Bin ma ned sicha was ich getan hätte.
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:28 Uhr von CrazyWolf1981
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: Ich mein man hört immer wieder, dass ehrliche Finder als net mal n Danke bekommen haben. Wenn man überlegt, da rennt einer mit 2000 € in der Tasche rum, wird der wohl Kohle haben.
Wenn man immer wüsste wer der eigentliche Eigentümer ist bzw. welche art Mensch. Bei gewissen würd ich auch nix zurück geben.
Hoff der Junge bekommt nen schönen Finderlohn.
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:41 Uhr von meep
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat: der Lieferant ja glück gehabt, dass nicht einer der sn-user hier, die dass geld wohl behalten hätte, die jacke erstanden hatte.
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:43 Uhr von muhkuh27
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
naja: Ich wäre meines Lebens irgendwie nichtmehr glücklich mit dem Geld..
Was wenn der, der das verloren hat auf das Geld dringend angewiesen ist?
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:57 Uhr von azeri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bloß selbstlosigkeit? hmmh der hat bestimmt geahnt, dass er direkt in die zeitung kommt mit einem ganz großen foto und natürlich auch dass er einen finderlohn bekommt! Sehr schlau von dem ich glabe der hatte bloß schiss dass man das zurückverfolgen kann ;P
Kommentar ansehen
08.05.2008 21:17 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der Tank- oder Viskarte: wird der 15-Jährige weniger mit anfangen könne.
Aber es gibt noch ehrliche Menschen. Ich würde im zehn Prozent von dem Bargeld freiwillig als Finderlohn geben.
Kommentar ansehen
08.05.2008 23:09 Uhr von RupertBieber
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
ich sag euch Leute geil...leute...geil...

kauft Lederdecken...

..geil...leute...geil...

darin ist was verborgen...

..geil...leute...geil...!

...voll die Knete...

..geil...leute...geil...!

...viele viele bunte Euros....

..geil...leute...geil...!

geil

;o)
Kommentar ansehen
09.05.2008 00:07 Uhr von Croatia2006
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
An die ganzen Egoisten hier versetzt euch mal in die Lage des ursprünglichen Eigentümers der Lederjacke!

Stellt euch mal vor, irgendwann erlebt ihr ein ähnliches Szenario und hofft auf einen ehrlichen Finder. Dann seid ihr die Ersten die sich aufregen wenn sich niemand meldet!

In der Nachricht steht dass u.a. eine Kreditkarte gefunden wurde. Anhand des Namens kann man sich im Idealfall die Telefonnummer heraussuchen bzw. die Adresse ausfindig machen und die Wertsachen an den Eigentümer übergeben.

>> Mehr Ehrlichkeit in dieser Welt!!! <<
Kommentar ansehen
09.05.2008 01:27 Uhr von palawern
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich finds prima: na wer was bei der polizei abgegeben hat und keine unterlagen -sprich fundanzeige- bekommen hat, wie hier wohl ähnliche fälle aufgetreten sind, der ist es selbst schuld.
aber es geht doch um den 15jährigen
und das find ich echt toll.
leider steht ihm vom gesetz her nicht viel zu aber gebe ich denn immer etwas ab nur um profit zu machen?
ich denke der junge hat es richtig gemacht.
was daraus wird, wer weiß schon ob eine zeitung jemals darüber schreiben wird.
ich denke: hut ab vor dem dem jungen mann!!!!
Kommentar ansehen
09.05.2008 01:46 Uhr von palawern
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
croatia 2006: leider geht das nicht so einfach. namen auf den karten können ja aus jedem "bundesland" kommen. und ne info über tel. bekommst du nicht.
doch du hast vollkommen recht, was wäre wenn es "mir" passiert wäre.
finde ich toll von dir auch mal daran zu denken und nicht nur an die 2000Euro-die wohl jedem von und gut täten-

hut ab für dich

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?