08.05.08 14:55 Uhr
 1.239
 

USA: Innerhalb von zehn Stunden entstand ein 60 Meter tiefer Krater

Im texanischen Daisetta, einem Dorf, das bisher immer "flach wie eine Omelette" war, brach am Mittwoch morgen der Boden unvermittelt in sich zusammen.

Innerhalb von zehn Stunden bildete sich ein 60 Meter tiefer Krater mit einem Durchmesser von circa 400 Metern - soviel wie vier Football-Stadien. Außer einer nahegelegenen Autobahn wurde nichts evakuiert, auch Verletzte gab es keine.

Das Loch liegt auf dem Land einer Deponie für Sondermüll, warum es entstand, ist noch völlig unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Portunus
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Meter, Stunde, Krater
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 14:12 Uhr von Portunus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle kann man sich ein doch ziemlich eindrucksvolles Bild anschauen. Pfusch auf der Deponie scheint mir der logischste Grund zu sein.
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:17 Uhr von kopfnigger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm sieht für mich zwa nich nach vier football-stadien aus, aba ich denke auch dass es mit der deponie zu tun hat.
Kommentar ansehen
08.05.2008 15:59 Uhr von theTruthIsALieIs...
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
tja sollen sie sich mal Gedanken machen, diese Natur-Vergewaltiger!!
Schon schlimm, dass immer erst was passieren muss, damit der Mensch merkt, das er mal wieder Mist gebaut hat!!
Irgendwann wird es bloß mal zu spät dafür sein, aber wir sind ja so fortschrittlich, dass wir sogar die Sklaverei beibehalten, wir nennen sie eben einfach Kapitalismus!
Oder glaubt ihr das die Menschen der 3. Welt gerecht behandelt werden??? Wenn ja: gute Nacht du geistiges Opfer!
Kommentar ansehen
08.05.2008 16:10 Uhr von pippin
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wer weiß was die da unter den Teppich bzw. unter die Erde gefegt haben?

Im Augenblick liegt für mich zumindest die Vermutung nahe, dass die Betreiber der Deponie da irgendwie beteiligt sein können.
Ich könnte mir vorstellen, dass die da einige ihrer Abfälle unterirdisch "gelagert" hatten und jetzt Wasser dort eingedrungen ist. Dadurch könnte der Boden in der Zwischenzeit soweit aufgeweicht worden sein, dass eben alles in sich zusammensackte.

Das ist jetzt wirklich nur eine Vermutung meinerseits, aber wer weiß ....
Kommentar ansehen
09.05.2008 07:54 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas gabs bei uns im Garten auch mal; da warens aber nur 2m Durchmesser und ebenso ca. 2m Tiefe;
Grund war ein undichtes Rohr, das den Boden einfach weggespült hat.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?