08.05.08 12:51 Uhr
 1.329
 

Hinweis auf bisher verborgene Materie im Universum gefunden

Forschern ist es mit Hilfe des XMM-Newton Röntgenteleskops gelungen, eine aus Gas bestehende Verbindung zwischen den Galaxien Abell 222 und 223 nachzuweisen. Da die Galaxien für uns gesehen hintereinander liegen, addierten sich die Strahlungsintensitäten und das Gas wurde aufspürbar.

Der heute gängigen Theorie nach befindet sich die Hälfte der theoretisch sichtbaren Materie, bestehend aus Baryonen, in einer netzartigen Struktur, die in Gasform die Galaxien miteinander verbindet. Allerdings ist die Konzentration so gering, dass man diese Verbindungen normalerweise nicht erkennt.

Mit dieser Entdeckung durch die Forscher kann das Modell der Netzstruktur verbessert werden. Außerdem ist es nun möglich, weitere Beobachtungsmissionen besser zu planen.


WebReporter: EmperorsArm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Hinweis, Universum, Materie
Quelle: www.raumfahrer.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.05.2008 12:33 Uhr von EmperorsArm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieder ein kleines Stück voran bzgl. der Erkundung des Universums. bleibt zu hoffen, dass dieser Erfolg weitere Gelder und damit bessere Teleskope zur Folge haben wird, damit die Theorie bald "flächendeckend" geprüft werden kann. In der Quelle ist noch ein Bild über die vermutliche Gasverteilung im Universum. Lohnt sich anzusehen.
Kommentar ansehen
08.05.2008 14:23 Uhr von pilsbert
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
künstlich ich wette, dass diese Baryonenverbindungen zwischen den Galaxien in Wahrheit Teil eines intergalaktischen, künstlich geschaffenen Wurmloch-Systems zum schnellen Reisen von Punkt zu Punkt darstellt. Da bin ich mir gaaaanz soll sicher... :)
Kommentar ansehen
08.05.2008 20:25 Uhr von fiver0904
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Quatsch @ pilsbert: Es ist doch ganz offensichtlich, dass es sich dabei um das Kommunikationsnetz der Borg handelt!

lol :-x
Kommentar ansehen
09.05.2008 10:54 Uhr von SturmTiger
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
garnich mal so übel! bald sind interstelare reisen möglich :D

tachyonengeneratoren sind ja schon im krieg erfunden worden :D
& in verbindung mit diesen verbindungen... man is das kowL :D
Kommentar ansehen
13.05.2008 16:11 Uhr von Ficht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich glaube da kommt noch einiges mehr auf uns zu!!!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?