07.05.08 21:36 Uhr
 434
 

Israel feiert seinen 60. Geburtstag

Zum Beginn der Festlichkeiten wurde in Herzlberg in Jerusalem die israelische Fahne gehisst. Parlamentspräsidentin Dalia Itzik sagte einerseits während ihrer Rede, Israel wolle Frieden, andererseits drohe er den Feinden Israels, dass sie keine Chance hätten.

Weiter wurde für jeden jüdischen Stamm eine Fackel entzündet, insgesamt zwölf Stück. Abends sollen landesweit Feuerwerke die Nacht erhellen. Aufgrund vieler Terrordrohungen war Israel zu umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen gezwungen.

Die Meinungen zum 60. Jahrestag Israels gehen auseinander. Zum einen beglückwünschen viele Staatsoberhäupter Israel zum Jubiläum, zum anderen kommt auch deutliche Kritik auf.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Geburt, Geburtstag
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Festgenommener deutscher Schriftsteller Akhanli kommt frei
Innenministerium: Keine Beweise, dass Flüchtlinge in Heimatländern Urlaub machen
Barcelona: Eva Högl (SPD) hat es in die internationale Presse geschafft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 21:41 Uhr von 08_15
 
+16 | -12
 
ANZEIGEN
Bischen "deutliche Kritik" wäre dem Artikel: gut gestanden. Daher nur 2**

Meine Meinung ist:

Ich feiere keine 60 Jahre Krieg!
Kommentar ansehen
07.05.2008 23:39 Uhr von RackyRocka
 
+10 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.05.2008 00:09 Uhr von nurichweißbescheid
 
+9 | -15
 
ANZEIGEN
Glückwunsch und: meinen Respekt!
60 Jahre lang von Feindesländern umgeben, Ländern die schon am Gründungstag Israel bombardierten und sich nie bemüht haben, ihre antisemitische Haltung zu verschleiern.
Trotz 60 Jahre Terrorismus ist dort eine beachtliche Demokratie entstanden. Hierzulande fand bis jetzt kein Terroranschlag statt, und wir beschneiden bereits eifrig unsere Grundrechte und demokratischen Freiheiten; in Israel explodierte zeitweise täglich etwas, und die Menschen leben damit ohne ihr Land zu einer unfreien Diktatur auszubauen und die innere Sicherheit über alles andere zu stellen.
Natürlich muss sich Israel auch einiges an Kritik gefallen lassen, doch im Gegensatz zu vielen anderen hier auf dieser Plattform, maße ich es mir nicht an, mich durch ein Urteil auf eine Seite des Palästinenser-Konflikt zu schlagen. Gefühlsmässig wäre ich hier eher nicht auf Seite der Israelis, aber rein sachlich kann ich mich nicht in die Lage hineinversetzen.
Aber im Folgenden werden sicher noch einige ganz klar Stellung gegen ihren Lieblingsfeind Nummer 2 (direkt hinter den USA) beziehen, obwohl sie noch weniger Ahnung haben.
Israel findet sich in einer historisch einzigartigen Situation wieder, mit einer einzigartigen Geschichte. In diese Lage versetzt, mit dieser Geschichte, können nur die Wenigsten beurteilen, ob sie die Konflikte von außen betrachtet und im Nachhinein besser (mit möglichst minimalem Blutvergiessen) gelöst hätten.
Kommentar ansehen
08.05.2008 00:19 Uhr von joseph1
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
happy brithday: gez. george w. bush :)
Kommentar ansehen
08.05.2008 08:18 Uhr von tutnix
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Abimelech: bei dir haben dann 60 jahre israelische propganda ihre spuren hinterlassen?
Kommentar ansehen
08.05.2008 09:44 Uhr von Dusta
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Erstmal Herzlichen Glückwunsch!

@Terrorstorm

"Die Palästinenser sind nicht die ach sooo grooooßen Terroristen"

Nein, das sind nur coole Typen mit Pali-Tüchern die somutigsind, sich mit Steinen gegen Panzer zur Wehr zu setzen.

Geht´s noch?

Die Hamas ist eine der aktivsten und brutalsten Terrorgruppen der Welt.

Möglicherweise hätte ich versucht den mir von der UN garantierten Staat zu errichten, wie es die Israelis auch getan haben.

Möglicherweise würde ich nach einer friedlichen Lösung des Konflikters suchen.

Möglicherweise würde ich nicht jeden Rückzug und jedes Eingeständniss meines Gegner für noch mehr gewalt nutzen.

Möglicherweise würde ich friedenswillen zeigen und nicht schon meine Kinder zum Hass erziehen und an der Waffe ausbilden.

Möglicherweise wäre mein Traum ein anderer als der der Islamischen Weltrepublik.

@deluxes

"60 jahre terror"

60 Jahre Existenzkampf. Am Tag der Staatsgründung wurde Israel der krieg erklärt, die ersten jahre waren Kampf ums nackte überleben.

Der Terror kam erst später, mit den Islamischen Terroristen, nach Israel.

"60 jahre scheiss-auf-die-UNO"

Wer hat den den UN Teilungsplan akzeptiert und umgesetzt? Die Palästinenser wohl eher nicht.

"60 jahre palästinensiches blut saugen"

Ja, die Israelis sind extra ins Heilige Land gekommen um möglichst viel Krieg zu führen.


Es geht mir hier wirklich nicht darum, einer seite die Schuld zu geben aber eure Darstellung dieses Konfliktes ist einfach nur stumpf. Sie richtet sich extrem unsachlich gegen Israel und seine Jüdische Bevölkerung. Alles was euch nicht in den Kram passt wird ausgeblendet und Israel als das große böse Monster dargestellt.

Was sagt ihr denn zu solchen Videos ihr ganzen Terrorstorms, deluxes, usambaras,usw.?

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...

Und ihr tut so als wenn die Hamas an Frieden interessiert wäre.

Israel hält die Fahne der Demokratie in dieser Region hoch, dafür gebührt ihnen Respekt und Unterstützung.
Kommentar ansehen
08.05.2008 10:11 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ Terrorstorm @ Wuschel85: "Die Palästinenser sind nicht die ach sooo grooooßen Terroristen. Überlegt mal lieber, wie ihr an deren Stelle handeln würdet. Einen Glückwunsch zum 60. gibs von mir jedenfalls nicht - und das lasse ich nun mal völlig wertungsfrei."

Das ich an deren Stelle ähnlich handeln würde tut der Tatsache doch keine Abbruch das sie Terroristen sind. Sicher ist nicht jeder aktiv am Terror beteilig aber unterstützen tut den Terror die Mehrheit.

Selbst HIER, bei SN, gibt es Leute die den Terror der Araber als völlig legitim betrachten und im Gegenzug Israel für einen faschistischen Apartheidsstaat halten.

Meine Güte, redet doch mal offen und sagt was ihr wirklich von Israel und Juden haltet, dann brauchen wir nicht um den heissen Brei rumreden.

"st bestimmt nicht leicht 60 Jahre lang palästinänsisches Land zu besetzen, hoffen wir das diese traurige Geschichte ein gutes "Ende" findet."

Es gab nie einen Staat Palästina und demnach gibt es auch kein palästinensisches Land. Nenn mir den ersten Herrscher eines Staates Palästina und wir sehen weiter.

"und die Übeltäter mit einem Zentralrat der Palästinenser bestraft werden, wie wir mit dem Zentralrat der Juden bestraft wurden/ werden....."

Grosse Worte. Tja, Leute wie DU müssen eben damit leben das die Nazis eben doch versagt haben und 1000 Jahre verdammt kurz sein können.
Kommentar ansehen
08.05.2008 10:27 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Dusta: deluxes ""60 jahre palästinensiches blut saugen"

So ungefähr hat es Julius Streicher im Stürmer auch ausgedrückt, Juden als Vampire die das deutsche Volk aussaugen usw.

Wenn es darum gehen würde die Palästinenser zu vernichten, dann wäre das eine Sache von Wochen und nicht 60 Jahren.

Das interessant an dem ersten Video ist , das bei Sekunde 18 gerade Juden gezeigt werden die GEGEN den Staat Israel, beachte den Aufkleber am Mantel. Solche Szenen beweisen das es Hamas und Freunden nur um die Vernichtung von Juden geht, Endlösung auf arabisch.

"Und ihr tut so als wenn die Hamas an Frieden interessiert wäre."

Die Tötung von Juden wird für die Hamas zur Voraussetzung für das Kommen des Jüngsten Gerichts:

Die Stunde des Gerichtes wird nicht kommen, bevor Muslime nicht die Juden bekämpfen und töten, so dass sich die Juden hinter Bäumen und Steinen verstecken und jeder Baum und Stein wird sagen: ´Oh Muslim, oh Diener Allahs, ein Jude ist hinter mir, komm und töte ihn!´ (Art. 7)

wikipedia
Kommentar ansehen
08.05.2008 10:40 Uhr von Dusta
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
genauso ist es!

Wenn da noch von "Freiheitskampf" gesprochen wird, kann man sich echt nur an den Kopf packen.
Kommentar ansehen
08.05.2008 10:56 Uhr von nurichweißbescheid
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Klasse: die Reaktionen übertreffen ja meine Erwartungen, die ich in meinem ersten Kommentar angekündigt habe.
Jeder hat sein subjektives Halbwissen, aus unseriösen und antisemitisch angehauchten Quellen, kein Plan und auch kein Interesse daran, zu erfahren was so in den letzten 60 Jahren passiert ist, aber natürlich eine Meinung.
Kann mir mal jemand erklären, wie man mit halbwegs vernünftiger Schulbildung, ein bißchen neutralem Geschichtswissen und etwas Objektivität bei realistischer Selbsteinschätzung (Hab ich wirklich Ahnung von dem Thema? Nein? Dann lasse ich doch lieber die Verurteilung eines ganzen Volkes aufgrund dessen Rasse/Religion) zu solchen Meinungen wie den obigen kommen kann, wo es um den 60ten Geburtstag des Staates Israel geht?
Überall wo es geht wird hier gegen Juden gehetzt, gegen den Zentralrat der Juden usw.
Ihr wollt wohl nur die Übergriffe der Israelis sehen, legitimiert und verschweigt dann aber die Gegenangriffe der Gegenseite.
Glaubt hier jemand, das eine der Konfliktparteien, bei allen Handlungen vollständig gerechtfertigt handelte UND die Meinungen und Ansichten des jeweiligen Volkes vertrat? Die Israelis über einen Kamm zu scheren funktioniert nicht, oder glaubt irgendjemand das ein Volk stets geschlossen hinter der Politik seiner Regierung steht und auch für diese zur Verantwortung zu ziehen ist?. Und glaubt ihr jeder Palästinenser heisst alle Übergriffe der Hamas für gut?
Die ganzen Antisemiten hier und Palästinenser-Fans sind wohl auch nur in geringem Maße für die Politik der Deutschen Regierung verantwortlich zu machen.
Kommentar ansehen
08.05.2008 11:17 Uhr von LoneZealot
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ nurichweißbescheid: "Kann mir mal jemand erklären, wie man mit halbwegs vernünftiger Schulbildung, ein bißchen neutralem Geschichtswissen und etwas Objektivität bei realistischer Selbsteinschätzung (Hab ich wirklich Ahnung von dem Thema? Nein? Dann lasse ich doch lieber die Verurteilung eines ganzen Volkes aufgrund dessen Rasse/Religion) zu solchen Meinungen wie den obigen kommen kann, wo es um den 60ten Geburtstag des Staates Israel geht?"

Bei vielen Leuten ist das eine Art Reflex. Diese Leute leiden unterschwellig und unterbwusst noch unter der deutschen Vergangenheit. Wenn sie dann Israel mit den Nazis vergleichen, haben sie das frühere Opfer auf die Stufe des einstigen Täters erhoben und die Welt scheint für sie wieder in Ordnung. dabei geht es nicht um berechtigte Kritik, dazu haben diese Personen viel zu wenig Wissen und das benötigen sie auch garnicht.

Dann gibt es natürlich intelektuelle die JEDEM das Land zusprechen würden, nur Juden nicht. Israel wird als imperialistisches Land angesehen, die Araber eher sozialistisch.

"Überall wo es geht wird hier gegen Juden gehetzt, gegen den Zentralrat der Juden usw."

Der ZdJ sollte mal eine Pressemitteilung verfassen die lautet "Deutschland ist schön". was meinst du was geschehen würde? Aussagen wie: Ja klar, weil die Juden hier das dicke Geld abgreifen können bla bla bla.

Deshalb bringt, meiner Meinung nach, Aufklärung garnichts.
Kommentar ansehen
08.05.2008 12:00 Uhr von Dusta
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@nurichweißbescheid: Wie LoneZealot schon sagte, es geht hier um nichts als relativierung.

Die Israelische Politik als genauso menschenverachtend wie die der Nazis darzustellen, dient der verharmlosung, bzw. sogar der Rechtfertigung des Holocausts.

Welcher Jude soll sich denn über die Nazis beschweren, wenn Israel jetzt mit den Palästinensern das selbe tut?

Solche und andere perversionen sind doch mittlerweile Gang und Gebe.

Wissen braucht man dazu nicht viel, einfacher Judenhass reicht anscheinend mittlwerweile vollkommen aus um den Konflikt zu interpretieren.

Und das selbst hier mittlerweile Passgen aus den Protokollen der weisen von Zion in "Israelkritischen" Beiträgen zitiert werden, sagt jawohl alles über das Niveua und den Informationsgrad einiger User hier aus.

Und natürlich wird die palästinensische Gewalt hier totgeschwiegen, die Hamas als Befreiungsbewegung dargestellt und Israelische Opfer ausgeblendet.

Das alleine Sderot irgendwas zwischen 2 und 5 Raketen am Tag abbekommt interessiert hier doch keine Sau. Israel hätte täglich Gründe für eine Militäroffensive aber jeder gezielte Luftschlag wird sofort als terroristischer Akt erkannt.
Während palästinensische Terroristen. die gezielt Zivilisten angreifen "einfach keine andere wahl" haben.
Kommentar ansehen
08.05.2008 12:54 Uhr von psycoman
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler im Artikel: Tja, der Newschecker wird wohl schlecht bezahlt.

"ParlamentspräsidentIN...ihre...."
aber: " drohte ER den Feinden..."

Das sollte man vielleicht einmal ändern.

Dass die Israelis sich über das Jubiläum freuen ist doch lar und das kann ihnen eigentlich auch kenier abprechen.

Auf der anderen Seite wird das nciht gerade Begeisterungstürme bei den Arabern auslösen.

Ich fürchte auch in weitren 60 Jahren wird dieser Konflikt nicht gelöst sein. Dafür gibt es wohl einfach zu viele historische Verwirrungen, wer zuerst wo wann wen wie vertrieben oder wo gesiedelt hat.

Theoretisch wäre es ja ganz einfach. UN-Teilungsplan von 47, Gaza, Westbank und Ost-Jerusalem zum unabhängigen Staat Palästina ausrufen, der ganze Rest bleibt Israel. Fertig.

Aber da Israel Jerusalem als unteilbare Hauptstadt ansieht, wird das wohl nichts.

Nun, an Israel Stelle würde ich auch Leuten, die ich als Terroristen ansehe, keinen eigenen Staat geben wollen.

Das ist doch alles ein Krampf da unten. Und das alles für so ein bischen Sand. Aber leider ist dieser Stück die Heimat von zwei Volksgruppen. Also ist der Kampf darum nur vorprogramiert.
Kommentar ansehen
08.05.2008 13:07 Uhr von nurichweißbescheid
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Dusta und LoneZealot: Danke, mir fällt zu dem Thema nur Folgendes ein:
„Es ist ein Jammer, dass sich die Dummen ihrer Sache stets so sicher sind und die Gescheiten immer so voller Zweifel.“ (Helmut Schmidt)
Es ist einfach Israel zu verteufeln, welcher Grad an politischem Realismus dahintersteht, sieht man an der Zahl der Palästina-Sympathisanten: RAF, die NPD organisiert "Mahnwachen gegen israelischen Staatsterrorismus" zugunsten der Palästinenser, über den Antisemitismus muslimischer Länder, z.B. des Irans bracuht man wohl kaum noch reden...
Fühlen sich jetzt alle, die diesen Konflikt nur schwarz-weiß sehen, mit Israel als alleinigem Übeltäter wohl in der Gesellschaft mit ihren Gesinnungsgenossen, links- wie rechtsextremen, Antisemiten und Holocaust-Leugnern?

Es scheint mir, LoneZealot hat Recht, wenn er über eine Art Reflex redet, das Wort "Jude" oder Israel triggert bei Einigen etwas, was nicht mit Rationalität oder Bildungsmangel zu erklären ist, sondern einfach nur mit emotional unterfüttertem Halbwissen, was manchen scheinbar ausreicht als Legitimation ihres Hasses.
Kommentar ansehen
08.05.2008 13:52 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ psycoman: "Auf der anderen Seite wird das nciht gerade Begeisterungstürme bei den Arabern auslösen. "

Trauertag.

"Aber da Israel Jerusalem als unteilbare Hauptstadt ansieht, wird das wohl nichts. "

Dann wirds eben nichts, Pech für die Araber. Wie wäre es wenn wir Mekka teilen, nur mal als Vergleich.
Nicht einmal kommt der Name Jerusalem im Koran vor aber die Araber beanspruchen die Stadt als IHR Eigentum.
Und wenn Jerusalem 10000 Mal drinstehen würde, Jerusalem ist nicht zu verkaufen.

"Theoretisch wäre es ja ganz einfach. UN-Teilungsplan von 47, Gaza, Westbank und Ost-Jerusalem zum unabhängigen Staat Palästina ausrufen, der ganze Rest bleibt Israel. Fertig."

Bleibe das Problem mit den Terrororganisationen. Das Maximum was Hamas zulässt ist eine Waffenruhe (Hudna) von 10 Jahren. Hamas hat dann Pause und unterstützt dann die Hizbollah im Norden, grandios.
Kommentar ansehen
08.05.2008 14:54 Uhr von RackyRocka
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ nurichweißbescheid: Genauso sehe ich das auch! Wenn Deutschland mal unter dem gleichen Druck wie Israel stehen würde, hätten hier alle nicht so leicht reden!
Kommentar ansehen
15.05.2008 10:55 Uhr von JASON_T
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Israel feiert seinen 60. Geburtstag: Über 100 prominente britische Juden sagen: Wir feiern Israels Geburtstag nicht

Übersetzung: http://www.weltexpress.info/...

Originalfassung aus `The Guardian`: http://www.guardian.co.uk/...

FAKTEN!

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?