07.05.08 21:10 Uhr
 105
 

Stuttgarter Staatsgalerie erwirbt Lithographienfolge "Apokalypse" von Beckmann

Wie der Chef der Staatsgalerie, Sean Rainbird, am heutigen Mittwoch in Stuttgart sagte, habe man vier Sätze der vom deutschen Maler und Grafiker Max Beckmann (1884-1950) geschaffenen Lithographienfolgen mit dem Titel "Apokalypse" erwerben können.

Rainbird sagte zum Ankauf: "Das findet man nicht jeden Tag im Leben". Unter dem Neuerwerb befinden sich auch 27 von Beckmann handkolorierte Probedrucke.

Der Galerieverein, der diese Sammelfolge kaufte, hat damit unter anderem auch zwei Buchfassungen, wovon eine in Schwarz-Weiß und die andere in Farbe ist, erworben. Über den Kaufpreis machte das Museum keine Angaben. Das Werk soll ab 5. Dezember 2008 in Stuttgart ausgestellt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Stuttgart, Staat, Apokalypse
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ankara: Müllmänner eröffnen eigene Bibliothek mit weggeworfenen Büchern
Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 21:04 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grafiker und Maler Beckmann war wohl der bedeutendste und teuerste Künstler in Deutschland. Sein 2001 versteigertes „Selbstbildnis mit Horn“ erzielte bei einer Auktion 22,6 Millionen Dollar.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?