07.05.08 19:28 Uhr
 797
 

Münster: Mann flüchtete vor Polizei - Seine "Fahne" verriet sein Versteck

In Münster fuhr ein 26-jähriger Mann mit einem Auto durchs Stadtgebiet - nichts Ungewöhnliches. Doch eine Streifenwagenbesatzung stellte fest, dass am Nummernschild die Siegel fehlten.

Also wollten sie ihn anhalten und kontrollieren. Dieser gab aber Gas und flüchtete. Nach kurzer Zeit hielt er den Wagen an und versteckte sich in einem Haus. Aufgrund seiner starken Alkoholausdünstungen konnten ihn die Beamten aufspüren und festnehmen.

Bei der anschließenden Überprüfung kam heraus, dass der Mann sein Fahrzeug nicht versichert,versteuert und angemeldet hatte. Den Führerschein brauchten die Beamten auch nicht sicherstellen - diesen hatte er auch nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: maaxim112
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Polizei, Münster, Versteck, Fahne
Quelle: www.westfaelische-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt
Kanada: Frau entdeckt vor 13 Jahren verlorenen Verlobungsring auf Karotte wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.05.2008 19:56 Uhr von Alex91
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ohh man leute gibts die gibts garnicht ^^
mich würde ma interessieren was er für eine strafe beckommt
Kommentar ansehen
07.05.2008 21:38 Uhr von elfenkind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
hihi, mit tictac wär das nicht passiert^^
Kommentar ansehen
08.05.2008 07:40 Uhr von anniegetyourgunoakle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Voll behämmert! Den Führerschein konnte sie ihm nicht abnehmen, den hatten sie wahrscheinlich schon. :))
Tja Alkohol is doch schädlich. ;)
Kommentar ansehen
08.05.2008 19:05 Uhr von Nachtmensch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der erste Satz :-): "In Münster fuhr ein 26-jähriger Mann mit einem Auto durchs Stadtgebiet - nichts Ungewöhnliches."

Nichts ungewöhnliches? Auf einem Fahrrad wäre das hier nichts ungewöhnliches^^

Das ist keine Kritik, ich fand den Satz nur herrlich :)
Kommentar ansehen
08.05.2008 21:23 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein neuer Bendixen, für Nichtkenner d e r Polizeireporter des bayerischen Rundfunks. Da ist der Nick mit 112 fast passend :)
Owei, da kommt einiges zusammen: Pflichtversicherungsgesetz, Trunkenheit, ohne FS etc.
Das hat sich für ein paar Bierchen gelohnt?
Jede Taxifahrt ist erheblich billiger.
Kommentar ansehen
09.05.2008 09:43 Uhr von Lizzz
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was für eine gescheiterte persönlichkeit währt mit einem unversicherten, unversteuerten auto ohne führerschein unter alkoholeinfluss auto, hatte der zufällig noch jemanden im auto, den der über die grenze schmuggeln wollte? dann hätten wir ja alles zusammen

... der zahlt die steuern für sein auto nicht und ich muss steuern für meinen hund zahlen... für einen HUND! ja genau, in deutschland muss man steuern für ... hunde ... zahlen *psychos* wie kommt man auf so ne idee, hunde zu versteuern? naja, egal
den sollten die wegsperren, wer betrunken auto fährt ist ne gefahr für die gesellschaft

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?